Neue Artikel
der letzten Monate

Der Brief an die Hebräer (5+6) (S.B. Anstey)
Kapitel 5+6
Online seit: 20.04.2021, Bibelstellen: Hebräer 5; Hebräer 6
In den Kapiteln 5,11 bis 6,20 hält der Schreiber inne, um vor Abfall vom Glauben zu warnen. Dieser Exkurs kann, so wie die anderen in diesem Brief zu demselben Thema, als Einschub betrachtet werden.
Der Prophet Maleachi (3) (H.A. Ironside)
Kapitel 3
Online seit: 15.04.2021, Bibelstellen: Maleachi 3
Der Name Maleachi bedeutet: „Mein Bote“. Durch ihn verkündete der HERR: „Siehe, ich sende meinen Boten (das gleiche Wort wie der Name Maleachi), damit er den Weg vor mir her bereite. Und plötzlich wird zu seinem Tempel ... mehrkommen der Herr, den ihr sucht; und der Engel des Bundes, den ihr begehrt: Siehe, er kommt, spricht der HERR der Heerscharen“ (Mal 3,1). So wurde das Kommen des Johannes als Herold (= Vorbote) des Königs, des Messias, vorausgesagt, aber in einer Weise, die deutlich macht, dass der Messias selbst mit Jahwe identifiziert wurde; denn es heißt: „damit er den Weg vor mir her bereite“ (vgl. Mt 11,10; Mk 1,2; Lk 1,76; 7,28).
Der Brief des Paulus an die Philipper (3) (S.B. Anstey)
Kapitel 3
Online seit: 10.04.2021, Bibelstellen: Philipper 3
Kapitel 3 ist ein Einschub. Bevor Paulus in Kapitel 4 seine Ermahnungen im Zusammenhang mit der Einheit in der Versammlung fortsetzt, weicht er vom Thema ab, um über die treibende Kraft zu sprechen, die den Christen auf dem Weg des Glaubens ... mehranregt. Er erklärt in diesem dritten Kapitel, was dem Christen die Energie gibt, auf diesem Weg zu gehen und den Willen Gottes zu tun: Diese Kraft besteht darin, Christus in der Herrlichkeit als sein einziges Ziel im Leben zu haben.
Der Brief des Paulus an die Philipper (S. Isenberg)
Letztes Update: 10.04.2021, Bibelstellen: Philipper; Philipper 1; Philipper 2; Philipper 3; Philipper 4
Laufzeit: 359 min
Diese Bibelstudium-Serie ist eine Vers-für-Vers-Auslegung des Briefes von Paulus an die Philipper. Jede Einheit dauert ca. 20–40 Minuten.
Buchvorstellung: Anbetung im 21. Jahrhundert (SoundWords)
„in Geist und Wahrheit“ und „Gott wohlgefällig“
Online seit: 07.04.2021, Stichwörter: Anbetung; Anbetungstänze; Hillsong; Worship
Aus dem Klappentext: Anbetung im 21. Jahrhundert! – Einige erinnern sich dabei gern an ihr letztes „Praise-&-Worship-Event“. Andere dagegen lehnen modernen „Worship“ mit lauter und stark rhythmischer Musik von ... mehrvornherein ab. Eine dritte Gruppe fragt sich, warum Anbetung im 21. Jahrhundert anders sein sollte als im 20. oder gar im 19. Jahrhundert. Wieder andere messen Anbetung keinen besonderen Stellenwert bei, weil sie Evangelisation und eine gute Predigt für wichtiger halten.
Wie werden die himmlischen Dinge gereinigt?  (Ch. Briem)
Hebräer 9,23
Online seit: 05.04.2021, Bibelstellen: Hebräer 9, Stichwörter: Reinigung
Frage: In Hebräer 9,23, wird gesagt, dass die Abbilder der Dinge in den Himmeln durch Blut (wohl durch blutige Opfer) gereinigt wurden, dass die himmlischen Dinge selbst aber durch „bessere Schlachtopfer als diese" gereinigt werden ... mehrmüssen. Um was für Schlachtopfer handelt es sich bei den „besseren Schlachtopfern", und auf welche Weise werden die himmlischen Dinge gereinigt? An welche himmlischen Dinge müssen wir denken, die der Reinigung bedürfen? Ist der Himmel verunreinigt? 
Hat der Vater Christus am Kreuz verlassen? (S.B. Anstey)
Matthäus 27,45.46
Online seit: 31.03.2021, Bibelstellen: Matthäus 27; Markus 15; Psalm 22; Psalm 69, Stichwörter: Kreuz; Leiden des Herrn
Es gibt einige Verwirrung hinsichtlich der Frage, was der Vater zur Zeit der Verlassenheit Christi am Kreuz getan hat. Einige haben gedacht, dass Er zu dieser Zeit liebevolle Gemeinschaft mit seinem Sohn gehabt habe, obwohl Er von Gott verlassen ... mehrwar. Dieser Gedanke wurde mit der Tatsache begründet, dass die Heilige Schrift nicht sagt, dass der Herr in jener dunklen Stunde vom Vater verlassen war. Es wird daher angenommen, dass der Herr in voller Gemeinschaft mit seinem Vater gewesen sei, als Er von Gott verlassen wurde. Auf irgendeine geheimnisvolle Weise habe demnach der Vater Gemeinschaft mit Ihm gehabt, aber Gott nicht.
Gemeinschaft im Dienst (R.A. Huebner)
Wo sind die Grenzen der Zusammenarbeit im Dienst?
Online seit: 30.03.2021, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Gemeinschaft: miteinan.; Goldene/silberne Gefäße; Evangelium des Paulus
Wer sich ernsthaft mit der Frage beschäftigt, mit wem zusammen er den Evangeliumsdienst ausüben kann, wird gern die Mühe auf sich nehmen, diesen längeren, aber sehr bedeutsamen Artikel zu diesem Thema zu lesen. Die Konsequenz mag ... mehrfür einige hart erscheinen, aber „wer den Willen Gottes tun will, wird von der Lehre wissen, ob sie aus Gott ist“ (Joh 7,17).
Der Prophet Maleachi (2) (H.A. Ironside)
Kapitel 2
Online seit: 25.03.2021, Bibelstellen: Maleachi 2
Im zweiten Kapitel werden die Sünden der Priesterschaft noch deutlicher und ausführlicher ins Gewissen gerufen. Gesalbt für den Tempeldienst, abgesondert für die Heiligkeit und dem heiligsten aller Ämter gewidmet, ... mehr„für Menschen bestellt in den Sachen mit Gott, damit er sowohl Gaben als auch Schlachtopfer für Sünden darbringe“ (Heb 5,1), hatten sie sich als untreu gegenüber ihrem heiligen Auftrag erwiesen und dachten nur an ihren eigenen Gewinn. In der Annahme, dass „Gottseligkeit ein Mittel zum Gewinn sei“ (1Tim 6,5), ließen sie keine Gelegenheit aus, ihren eigenen Begierden zu dienen, während sie ihre heilige Berufung vernachlässigten.
Der Prophet Jona (4) (H.A. Ironside)
Kapitel 4
Online seit: 20.03.2021, Bibelstellen: Jona 4
Bei Jona sehen wir einen Heiligen unter der Macht des Fleisches – obwohl es keinen Zweifel daran gibt, dass er schließlich in der Lage war, seinen Fehler einzusehen. Indem ihm von Gott aufgetragen wurde, den Bericht darüber in ... mehrdieser Form zu verfassen, kann er jetzt Tausenden eine mahnende Lektion sein. Niemand bezweifelt, dass es das Fleisch war, das ihn dazu brachte, aus der Gegenwart des HERRN zu fliehen. Es war dieselbe Macht, die ihn beherrschte, als er sich nach der Verkündigung seiner Botschaft außerhalb der Stadt niederließ, um zu sehen, was der HERR tun würde. Anstatt dass sein Herz von Freude über die Umkehr der Niniviten erfüllt war, war er von Angst um seinen eigenen Ruf erfüllt.
Der Jakobusbrief (1) (S.B. Anstey)
Kapitel 1
Online seit: 15.03.2021, Bibelstellen: Jakobus 1
„Jakobus“ schreibt an seine Landsleute, die sich zum Glauben an den „Herrn Jesus Christus“ bekannt hatten. Er war nicht einer der zwölf Apostel, sondern einer der Hauptältesten in der Versammlung in Jerusalem. ... mehrJakobus war der „Bruder des Herrn“, da er in der Familie von Josef und Maria aufgewachsen war. Während des irdischen Dienstes des Herrn war er ein Ungläubiger, aber er bekehrte sich kurz nach dem Tod Jesu.
Der Prophet Jona (3) (H.A. Ironside)
Kapitel 3
Online seit: 10.03.2021, Bibelstellen: Jona 3
Jonas ganzer Eigensinn hatte die Gedanken Gottes nicht verändert. Er sollte zu diesem gottlosen Volk gesandt werden, um zu predigen. Der Diener mag versagen, aber er ist immer noch ein Diener. Es gibt in Kapitel 3 eine ernste und wichtige ... mehrLektion für diejenigen, denen das Evangelium anvertraut ist oder die einen besonderen Dienst für das Volk Gottes erhalten haben: Sie werden vom Herrn nicht nur als Heilige, sondern auch als Diener beurteilt. Auch das Versagen entbindet sie nicht von der Verantwortung, zu dienen, sondern ruft umso lauter nach Selbstprüfung, damit sie in einem rechten Seelenzustand sind, um in den heiligen Dingen zu dienen.
Der Jakobusbrief (0) (S.B. Anstey)
Einleitung
Online seit: 05.03.2021, Bibelstellen: Jakobus
Der Jakobusbrief ist der früheste inspirierte Brief im Neuen Testament und wurde um das Jahr 45 n.Chr. geschrieben. Zu jener Zeit bestand die Kirche überwiegend aus jüdischen Gläubigen. Die Heiden begannen gerade erst, gerettet ... mehrzu werden und sich der Gemeinschaft der jüdischen Christen anzuschließen. Was die Erkenntnis der vollen Wahrheit des Christentums angeht, befand sich die Kirche in einer Zeit des Übergangs.
Der Jakobusbrief (S.B. Anstey)
Online seit: 05.03.2021, Artikel: 2, Bibelstellen: Jakobus
Der Prophet Jona (2) (H.A. Ironside)
Kapitel 2
Online seit: 01.03.2021, Bibelstellen: Jona 2
Als die Schriftgelehrten und Pharisäer heuchlerisch ein Zeichen forderten, damit sie Gewissheit darüber erhielten, ob der Herr Jesus der angekündigte Messias sei, antwortete Er bezeichnenderweise: „Er aber antwortete und sprach ... mehrzu ihnen: Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht begehrt ein Zeichen, und kein Zeichen wird ihm gegeben werden als nur das Zeichen Jonas, des Propheten. Denn so wie Jona drei Tage und drei Nächte in dem Bauch des großen Fisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte in dem Herzen der Erde sein“ (Mt 12,39-41).
Die Herrlichkeit des Sohnes in Johannes 6 (P.-R. Schulz)
Jesus Christus – der Gesandte des Vaters
Online seit: 25.02.2021, Bibelstellen: Johannes 6, Stichwörter: Jesus: als Mensch; Herrlichkeit Christi
Wir wollen uns in diesem Artikel besonders einigen Aussagen des Herrn aus Johannes 6 widmen. Vier Aussagen in diesem Kapitel sollen uns dabei helfen, über die Schönheit des Herrn ins Staunen zu kommen.
Die Stillen im Lande oder stumme Hunde, die nicht bellen können? (R. Imming)
Äußere ich meine Meinung eher leise oder laut?
Online seit: 23.02.2021, Bibelstellen: Jesaja 56, Stichwörter: Corona; Luther, Martin; Regierung
In den letzten Jahren hat, wie mir scheint, eine zunehmende Polarisierung unserer Gesellschaft stattgefunden zwischen Meinungsgruppen und Einzelpersonen. Mit der Coronapandemie und der Frage, wie man darauf reagiert, hat das vergangene Jahr dieser ... mehrPolarisierung nochmals einen zusätzlichen Schub gegeben. Wie alle gesellschaftlichen Entwicklungen hat sich dies auch auf unsere christlichen Gemeinden übertragen.
Der Prophet Jona (1) (H.A. Ironside)
Kapitel 1
Online seit: 20.02.2021, Bibelstellen: Jona 1
In der Geschichte von Jona sehen wir das Versagen des Volkes Israel vorgebildet sowie die Katastrophen, die aufgrund dieses Versagens über sie hereinbrachen. Außerdem deutet die Geschichte Jonas an, dass das Volk Israel eines Tages ... mehrwiederhergestellt und zurück in den Segen gebracht wird. Dann wird dem Volk ein weiteres Mal ein Auftrag des Allerhöchsten anvertraut werden.
Rezension: Jesus. Eine Weltgeschichte (J. Klein)
Ein Buch von Markus Spieker
Online seit: 15.02.2021
Jochen Klein hat das zum Teil hochgelobte Buch von M. Spieker gelesen, rezensiert und zieht ein Fazit, ob man es zum Lesen empfehlen kann oder nicht.
Sollten Schwestern schweigen? – Prüfe die Argumente! (S. Isenberg)
Eine kritische Untersuchung des Buches „Sollten Schwestern schweigen?“ von Philip Nunn
Online seit: 14.02.2021, Bibelstellen: Apostelgeschichte 2; 1. Korinther 11; 1. Korinther 14; 1. Timotheus 2, Stichwörter: Schweigen der Frau; Gemeinde: Aufgaben/Dienst
Philip Nunn rückt in seinem Buch „Sollten Schwestern schweigen?“ von seiner bisherigen Auslegung in Bezug auf 1. Timotheus 2 sowie 1. Korinther 11 und 14 ab. Es ist aber unsere erste Verpflichtung als Christen, das festzuhalten, was ... mehrwir aus der Heiligen Schrift gelernt haben: „Halte fest, was du hast, damit niemand deine Krone nehme!“ (Off 3,11). Umso mehr müssen gravierende biblische Gründe vorliegen, eine bisher ausgeübte Praxis in Bezug auf die Rolle der Frau in den Zusammenkünften zu verändern. Ansonsten heißt es: „Halte fest, was du hast!“
Der Brief des Paulus an die Philipper (2) (S.B. Anstey)
Kapitel 2
Online seit: 10.02.2021, Bibelstellen: Philipper 2
Der Feind (Satan) versuchte, das Zeugnis der Philipper in jenem Gebiet zu zerstören, nicht nur indem sie von Gegnern außerhalb der christlichen Gemeinschaft verfolgt wurden, sondern auch, indem er innerhalb der christlichen Gemeinde ... mehrZwietracht säte. In der Geschichte der Kirche hat der Widersacher auf diese Weise großen Erfolg gehabt. Was durch Verfolgung nicht erreicht wurde, ist durch interne Unstimmigkeiten zweifellos erreicht worden.
Die Vergebung Gottes (D. Schürmann)
Was versteht Gott unter Vergebung?
Online seit: 05.02.2021, Stichwörter: Vergebung
Auf thefreedictionary.com findet sich folgende Definition für „vergeben“: jemand wegen einer Handlung (durch die er einem geschadet hat) nicht mehr böse sein. In diesem Artikel soll untersucht werden, was Gott unter Vergebung ... mehrversteht.
Der Brief des Paulus an die Philipper (1) (S.B. Anstey)
Kapitel 1
Online seit: 31.01.2021, Bibelstellen: Philipper 1
Wie in der Einleitung erwähnt, sehen wir in den zahlreichen Verweisen von Paulus auf sich selbst einen Mann, der in seinen Gegenstand vertieft ist und sich in seinen Umständen freut. Das ist das normale christliche Leben und das sollte ... mehrauch die Erfahrung jedes Christen sein. Im ersten Kapitel sehen wir Christus vor der Seele des Paulus als den Einen, der der Inhalt seines ganzen Lebens ist.
Was bedeutet es, sich in Zeiten von Corona der Obrigkeit unterzuordnen? (R. Liebi)
Wie gehen wir damit um, dass in der Gemeinde das Singen verboten ist?
Online seit: 29.01.2021, Bibelstellen: Römer 13; Titus 3; 1. Petrus 2; Epheser 5; Psalm 65, Stichwörter: Regierung; Corona; Gehorsam; Ungehorsam
Roger Liebi nimmt Stellung zu der Frage, wie wir als Christen und Gemeinden uns zu dem Verbot des Gemeindegesangs stellen sollen. Die biblischen Prinzipien, die aus entsprechenden Stellen zur Unterordnung unter die Obrigkeit abzuleiten sind, ... mehrbekommen in Verbindung mit Grundsätzen aus dem alttestamentlichen Gesetz und seiner Deutung in den Evangelien große Aktualität für die momentane Corona-Diskussion. Roger Liebi, Aarau – Januar 2021
Der Brief an die Hebräer (13) (S.B. Anstey)
Kapitel 13
Online seit: 26.01.2021, Bibelstellen: Hebräer 13
Der letzte Teil des Briefes enthält zwei Arten von praktischen Ermahnungen: Die einen beziehen sich auf das persönliche Leben des Gläubigen und die anderen auf das Versammlungsleben der Gläubigen.
Was bedeutet es, sich in Zeiten von Corona der Obrigkeit unterzuordnen? (R. Liebi)
Wie gehen wir damit um, dass in der Gemeinde das Singen verboten ist?
Online seit: 26.01.2021, Bibelstellen: Römer 13; Titus 3; 1. Petrus 2; Epheser 5; Psalm 65, Stichwörter: Gehorsam; Regierung; Ungehorsam; Corona
Laufzeit: 20 min
Auserwählung – wozu? (D. Schürmann)
2. Thessalonicher 2; 1 Petrus 1; Epheser 1
Online seit: 21.01.2021, Bibelstellen: 2. Thessalonicher 2; 1 Petrus 1; Epheser 1, Stichwörter: Auserwählung
Das Thema, das wir in diesem Artikel betrachten wollen, ist für das Herz des Gläubigen sehr bedeutsam. Vielleicht sind wir mit der Wahrheit von der Auserwählung von frühester Jugend an vertraut und empfinden gar nicht mehr, was ... mehrsie eigentlich für uns bedeutet. Ist es nicht gewaltig und nahezu unbegreiflich, dass Gott an mich ganz persönlich gedacht hat? Bin ich doch nur ein kleines, nichtiges Wesen aus Staub und dazu noch in Sünde und Feindschaft gegen Gott gekommen (vgl. Röm 8,5-10). Gott hat sogar schon vor Grundlegung der Welt, also in der vergangenen Ewigkeit, an mich gedacht; Er hat Segnungen für mich vorgesehen, die nicht größer sein könnten, und hat für mich eine Stellung in seiner Nähe geplant, die auch nicht höher und näher sein könnte (vgl. Eph 1)!
Angriff auf unsere (Enkel-)Kinder! (G. de Koning)
Die Gefahr der Genderideologie
Online seit: 16.01.2021, Stichwörter: Gender-Mainstreaming; Jugendliche in der Schule
Unsere Kinder sind heute Gefahren ausgesetzt – z.B. durch die Genderideologie –, ohne dass Eltern das oft ahnen. Gott möchte die Geschlechter deutlich unterschieden sehen. Daher will Satan genau dieses verhindern. Es gelingt ihm ... mehrimmer mehr, die Gesellschaft dementsprechend zu beeinflussen. Und das fängt schon bei den kleinen Kindern an. Die Beispiele, die der Autor anführt, sind zwar auf die Niederlande bezogen, aber die Gefahren sind in Deutschland genauso groß. Deutsche Kinderbücher wie „Der Junge im Rock“ oder „Julian ist eine Meerjungfrau: Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren“ zeigen, dass die Genderideologie auch in Deutschland schon die kleinen Kindern bedroht.
Wer sollte eine Gemeinde leiten? (S.B. Anstey)
Was sagt die Bibel dazu?
Online seit: 11.01.2021, Bibelstellen: 1. Korinther 12; 1. Korinther 14; 1. Petrus 4; 1. Petrus 2; Epheser 4, Stichwörter: Gabe (Gottes); Gemeinde: Aufgaben/Dienst; Älteste; Gaben (Geistesgaben); Aufseher
Man könnte nun fragen: „Wenn wir für Zusammenkünfte zusammenkommen sollen, so wie es im vorherigen Kapitel („Wohin soll ich denn gehen? Welcher kirchliche Weg ist der richtige?“) empfohlen wurde, wer sollte diese ... mehrVersammlungen dann leiten?“
Der Prophet Habakuk (3) (S. Isenberg)
Kapitel 3
Online seit: 06.01.2021, Bibelstellen: Habakuk 3
Zu Beginn dieses Bibelbuches war Habakuk verwirrt, aufgewühlt und bestürzt. Er saß in einem Loch des Jammers fest. Gott schien ihn nicht zu hören. Dann tritt Habakuk aus diesem Loch heraus, steigt auf seine Warte und erlebt, wie ... mehrGott sich in einem Gesicht offenbart. Diese Offenbarung lässt ihn letztlich noch höher steigen und auf „Höhen einherschreiten“ (Hab 3,19).
I Do Not Know What Lies Ahead
(Ich weiß nicht, was noch kommen wird)
Online seit: 01.01.2021, Stichwörter: Neujahr (zum …); Silvester
Laufzeit: 4 min
Die Schöpfungsordnung von Mann und Frau (S. Isenberg)
1. Mose 1–3
Online seit: 27.12.2020, Bibelstellen: 1. Mose 1; 1. Mose 2; 1. Mose 3; 1. Timotheus 2; 1. Korinther 14; 1. Korinther 11; Römer 5, Stichwörter: Ehe; Dienst der Frau; Gender-Mainstreaming; Frauenbewegung; Emanzipation
Wir haben in den ersten Kapiteln der Bibel mit den Anfängen der Schöpfung zu tun und können erwarten, dass uns hier grundlegende Elemente für das Zusammenleben als Mann und Frau offenbart werden. Dabei handelt es sich um ... mehrGrundsätze, die einfach in diese Schöpfung mit hineingelegt wurden. Wenn wir diese Kapitel gut verstehen, dann werden uns die schwierigen Stellen im Neuen Testament bezüglich Mann und Frau im Kontext der christlichen Gemeinde verständlicher erscheinen.
Die Inkarnation Christi – Gott wird Mensch (S.B. Anstey)
Ganz Mensch und ganz Gott
Online seit: 23.12.2020, Bibelstellen: Johannes 1,14; Römer 1,3; 1. Timotheus 16; Hebräer 2,14, Stichwörter: Jesus: als Gott (Jahwe); Jesus: als Mensch; Fleischwerdung; Menschwerdung
Der Begriff Inkarnation steht zwar nicht in der Heiligen Schrift, doch die Wahrheit, die er vermittelt, finden wir dort sehr wohl: Der Herr vereinte Menschheit mit seiner [göttlichen] Person und wurde Mensch. Das bedeutet: Er hatte einen ... mehrmenschlichen Geist, eine menschliche Seele und einen menschlichen Leib. Doch Er gab bei seiner Menschwerdung seine Göttlichkeit nicht auf. Er war also ganz Mensch und ganz Gott.
Immanuel – Gott ist mit uns (G. Pohl)
Wenn Hoffnungen sich nicht erfüllen
Online seit: 19.12.2020, Bibelstellen: Matthäus 1; Jesaja 7, Stichwörter: Weihnachten; Corona; Fleischwerdung; Menschwerdung
Nur im Matthäusevangelium wird Joseph die Geburt des Sohnes Davids (Mt 1,1), des Messiaskönigs (Mt 1,16.17), mit dem Hinweis angekündigt, dass sich nun Jesaja 7,14 erfüllt (Mt 1,18-25). Als Ahas sich weigerte, ein Zeichen ... mehrdafür auszuwählen, dass Gott das Volk Israel von seinen Feinden retten würde, lesen wir in Jesaja 7,14, dass der Herr selbst ein Zeichen geben würde. Das Zeichen war ein Kind mit dem Namen Immanuel, was bedeutet: Gott ist mit uns. Schon damals war Gott in seiner Gnade mit seinem Volk, ungeachtet der Tatsache, dass sie ihren Gott immer wieder durch Götzendienst und Fehlverhalten reizten.
Der Brief an die Hebräer (8) (S.B. Anstey)
Kapitel 8
Online seit: 17.12.2020, Bibelstellen: Hebräer 8
Der Schreiber zeigt in Kapitel 8, dass das Amt Christi als Hoherpriester dem von Aaron überlegen ist, denn (1) Christus ist Diener im wahren Heiligtum – im Himmel selbst –, und Er dient im Zusammenhang mit einem besseren Bund, der ... mehrauf besseren Verheißungen beruht.
Der Brief des Paulus an die Philipper (0) (S.B. Anstey)
Einleitung
Online seit: 12.12.2020, Bibelstellen: Philipper
Dieser Brief ist ein Dankesbrief des Apostels Paulus an die Philipper für ihre praktische Unterstützung (dass sie ihn versorgt und ihm vielleicht eine finanzielle Gabe hatten zukommen lassen), die sie ihm geschickt hatten, als er in Rom in ... mehrGefangenschaft war. In seinem Brief an die Gläubigen in Philippi nutzte Paulus die Gelegenheit, sie über seine persönlichen Umstände auf dem Laufenden zu halten und darüber zu berichten, wie das Werk des Herrn in Rom voranschritt. Da er sich auch der Verfolgung bewusst war, der die Philipper sich täglich gegenübersahen, fügte er ein ermutigendes Wort hinzu: Sie sollten in ihrem Zeugnis festbleiben und auf dem Weg des Glaubens trotz der Widrigkeiten vorangehen. Er gab ihnen auch einige praktische Ratschläge, wie die Versammlung bewahrt bleiben konnte vor den Bemühungen des Feindes, sie durch interne Streitigkeiten zu zerstören.
Der Brief des Paulus an die Philipper (S.B. Anstey)
Online seit: 12.12.2020, Artikel: 4, Bibelstellen: Philipper
Die Philipper waren die ersten Bekehrten des Paulus in Europa. Wir wissen aus der Apostelgeschichte, dass er diesen Ort mindestens dreimal besuchte – und jedes Mal, wenn er danach an sie dachte, brachte es Freude in sein Herz. Aus seinen ... mehrBemerkungen im Brief geht klar hervor, dass zwischen ihm und den Philippern große Zuneigung bestand. Es ist der bei weitem persönlichste und innigste Brief, den Paulus an eine Versammlung schrieb.
Ein Aufruf zur Absonderung (S.B. Anstey)
Warum und wovon sollen wir uns absondern?
Online seit: 06.12.2020, Stichwörter: Absonderung
Wir sind zwar nicht aufgerufen, die Verwirrung im christlichen Zeugnis in Ordnung zu bringen, aber wir sind aufgerufen, uns selbst in Bezug auf dieses Zeugnis zu korrigieren. Der Apostel Paulus beschreibt die Abweichung im christlichen Zeugnis als ... mehrso verworren, dass nur der Herr in der Lage ist, zu sagen, wer echt ist und wer nicht. Paulus fährt fort und sagt, dass unsere Verantwortung in der ganzen Sache darin besteht, uns von dem abzusondern, von dem wir wissen, dass es falsch und mit der Wahrheit der Schrift unvereinbar ist: „Jeder, der den Namen des Herrn nennt, stehe ab von der Ungerechtigkeit!“ (2Tim 2,19).
Der Prophet Habakuk (2) (S. Isenberg)
Der glaubende Prophet
Online seit: 02.12.2020, Bibelstellen: Habakuk 2
Habakuk hatte im ersten Kapitel seine Empfindungen über den Zustand seines eigenen Volkes vor Gott ausgeschüttet. Er tat das einzig Richtige, indem er mit seiner Klage zu Gott ging. Daraufhin bekam der Prophet eine Antwort, die ihn zu ... mehrweiteren Fragen herausforderte. Er teilte Gott in einer sehr ehrfürchtigen Weise seine Bedenken mit. Doch es wurde ruhig, Er hörte keine Antwort. Hatte Gott ihn nicht verstanden? Hatte Er seine Klage nicht gehört? Habakuk gibt nicht auf, er wollte hören, wie Gott auf seine erneute Klage reagieren würde. Er würde warten.
Der Brief an die Hebräer (7) (S.B. Anstey)
Kapitel 7
Online seit: 27.11.2020, Bibelstellen: Hebräer 7, Stichwörter: Aaronitisches Priestertum; Priesterdienst; Melchisedek
Der Schreiber hatte sich in Kapitel 5 mit der Überlegenheit des Priestertums Christi über das Priestertum Aarons beschäftigt. In Kapitel 7 kehrt er nun zu diesem Thema zurück. Doch statt Christus mit bedeutenden ... mehrPersönlichkeiten des levitischen Systems zu vergleichen, stellt er das Priestertum Melchisedeks dem von Aaron gegenüber und zeigt, dass es überlegen ist. Und dann weist er auf Psalm 110 hin, in dem es heißt, dass das Priestertum Christi „nach der Weise Melchisedeks“ (Ps 110,4) sein würde. Die Schlussfolgerung, die er zieht, ist einfach: Wenn das Priestertum Melchisedeks dem von Aaron überlegen ist, dann ist auch das Priestertum Christi dem von Aaron überlegen.
Wie man sein Leben dem Herrn Jesus weiht (S.B. Anstey)
Aus der Jugend von Bruce Anstey
Online seit: 22.11.2020, Stichwörter: Biographien; Hingabe
Diese autobiographische Schilderung aus der Jugend von Bruder Anstey zeigt beispielhaft, wie es aussehen kann, wenn man in der Jugend sein Leben und seine Fähigkeiten dem Herrn Jesus weiht, und wie Gott eine solche Weihe belohnt. Daher ... mehrempfehlen wir diesen Artikel auch Lesern, die Bruce Anstey und seine Schriften nicht kennen. Mittlerweile wurden etliche Artikel dieses Bruders übersetzt und auf SoundWords online gestellt.
Der zweite Brief des Paulus an Timotheus (S. Isenberg)
Letztes Update: 21.11.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus; 2. Timotheus 1; 2. Timotheus 2; 2. Timotheus 3; 2. Timotheus 4
Laufzeit: 600 min
Diese Bibelstudium-Serie ist eine Vers-für-Vers-Auslegung des zweiten Briefes von Paulus an Timotheus. Jede Einheit dauert ca. 20–40 Minuten.
Hiobs Lektion und seine Gerechtigkeit (W.H. Westcott)
Hiob 27,6
Online seit: 19.11.2020, Bibelstellen: Hiob 27, Stichwörter: Leid: allgemein; Hiob
Ein kurzer Artikel über die Frage, warum Hiob leiden musste und welche Rolle seine Gerechtigkeit hierbei gespielt hat.
Der Brief an die Hebräer (5) (S.B. Anstey)
Kapitel 5
Online seit: 16.11.2020, Bibelstellen: Hebräer 5
Nachdem der Schreiber des Hebräerbriefes das Priestertum Christi in Hebräer 2 und 4 eingeführt hat, bringt er es nun in Kapitel 4 zur vollen Entfaltung. In den nächsten Kapiteln vergleicht er das hochangesehene Priestertum Aarons ... mehrmit dem Priestertum Christi. Er zeigt auf vielfältige Art und Weise, dass das Priestertum Christi weit überlegen ist.
Sieben Einwände, die oft vorgebracht werden, um sich nicht von kirchlichen Systemen zu trennen (S.B. Anstey)
Online seit: 11.11.2020, Bibelstellen: Hebräer 13; 2. Timotheus 2, Stichwörter: Absonderung; Verfall der Kirche
Wenn wir nun auf diese Einwände eingehen, dann geschieht das in der Hoffnung, dass der Leser versteht, dass wir nicht denken, wir seien besser als andere Christen, die bei der von Menschen geschaffenen Ordnung im Haus Gottes bleiben. Oft ... mehrbringen Leute Argumente vor, weil sie gern in einer Position bleiben wollen, von der uns Gottes Wort klar und deutlich sagt, dass wir uns davon trennen sollen. Unser Ziel ist es, zu zeigen, dass diese Argumente falsch sind. „Wer Ohren hat, zu hören, der höre!“ (Mt 11,15).
In einer fremden Gemeinde Brot brechen (S.B. Anstey)
Geht das?
Online seit: 05.11.2020, Stichwörter: Brotbrechen; Verantwortlichkeit; Gemeinde: Verbundenheit
Wie kommt es, dass jemand in eine Versammlung von Christen kommt, die er gar nicht kennt, und darauf besteht, Brot brechen zu dürfen? Wie kann er darauf bestehen, an einem Ort Brot zu brechen, von dem er nicht weiß, welche Lehren dort ... mehrfestgehalten werden oder was dort praktiziert wird?
Warum? (G. Pohl)
Die Warum-Fragen des Habakuk – ganz aktuell
Online seit: 31.10.2020, Bibelstellen: Habakuk 1; Habakuk 2, Stichwörter: Warum?; Corona
Nicht nur uns Christen beschäftigen viele Warum-Fragen im Leben zu Ereignissen der Weltgeschichte, zum aktuellen Zeitgeschehen und zum persönlichen Erleben. Gerade was uns in diesem Jahr (2020) aktuell durch Corona überrascht hat, ... mehrwirft manche Warum-Fragen auf. Jeder von uns hat persönlich wohl schon solche Fragen gehabt, und das nicht erst, wenn ein geliebter Mensch unerwartet in die Ewigkeit gerufen wird oder die Diagnose Krebs im Raum steht. Manchmal können uns schon relativ kleine Dinge aus der Bahn werfen und uns zu schaffen machen, wenn uns etwas im Leben überrascht und nicht wie erwartet verläuft. Zum Beispiel eine vermasselte Prüfung, eine Absage auf eine Bewerbung oder Enttäuschungen jeder Art. Dann sind wir ratlos und verzweifelt und wissen nicht wie es weitergehen soll. Habakuk ermutigt uns, dass wir Gott solche Fragen stellen dürfen. Gottes Antworten darauf sind überraschend, zeitlos und anspornend.
„Zeit zum zivilen Ungehorsam!“ (D. Schürmann)
Geht es in Apostelgeschichte 5,29 um zivilen Ungehorsam?
Online seit: 26.10.2020, Bibelstellen: Apostelgeschichte 5, Stichwörter: Corona
„Ich rufe alle Mitbürger zum zivilen Ungehorsam gegenüber dieser schwachsinnigen Masken-Verordnung auf!“ So schrieb uns jetzt ein Leser und begründete das unter anderem mit einem Hinweis auf Apostelgeschichte 5,29: ... mehr„Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen.“ In manchen Aussagen, Kommentaren und E-Mails weist man jetzt in der Corona-Zeit immer wieder auf diese Bibelstelle hin. Man meint, dass dieser Vers uns erlaube, in der einen oder anderen Weise gegen bestimmte Maßnahmen der Regierung Ungehorsam zu leisten. In den meisten Fällen geht es dabei um die Anordnung, die Maske zu tragen, oder um Einschränkungen beim Versammeln der Gläubigen.
Antwort auf die Stellungnahme von Karl-Heinz Vanheiden bezüglich der NeÜ (SoundWords)
Online seit: 21.10.2020, Stichwörter: Bibelübersetzungen
Wir wollen gerne eine Antwort geben auf die Stellungnahme von Karl-Heinz Vanheiden bezüglich der Kritik von Dirk Schürmann an kommunikativen Übersetzungen im Allgemeinen und der NeÜ im Speziellen.
Wie der Glaube an der Neugeburt beteiligt ist (S.B. Anstey)
Kommt der Glaube vor oder nach der neuen Geburt?
Online seit: 16.10.2020, Bibelstellen: Epheser 2; Johannes 3; Johannes 5; Johannes 8, Stichwörter: Neue Geburt; Wiedergeburt; Calvin/Arminius; Glaube
Einige haben sich gefragt, wo und wie der Glaube vonseiten des Menschen bei der Neugeburt beteiligt ist. Wir haben es bereits gesagt: Die alte Adamsnatur hat keinen Glauben an Gott. Menschen mögen an ihre eigenen Fähigkeiten oder an ihre ... mehrMitmenschen usw. glauben, aber was den Glauben an Gott betrifft, so haben sie keinen. Wir bestätigen daher, dass der wahre gottgemäße Glaube bei einem Menschen nicht vorhanden ist, bevor er lebendig gemacht oder von neuem geboren wird.
Der Prophet Habakuk (1) (S. Isenberg)
Kapitel 1
Online seit: 11.10.2020, Bibelstellen: Habakuk 1
Offensichtlich hat Habakuk nicht nur einen Ausspruch gehört, sondern auch geschaut. Er hat vor allem das nahestehende Gericht des Chaldäers bildlich vor sich gesehen. Der Prophet bringt nie seine eigenen Vorstellungen über die ... mehrvergangene, gegenwärtige oder zukünftige Geschichte des Volkes Gottes, sondern er ist ein Sprachrohr Gottes. Das Wort „Ausspruch“ kann auch mit „Last“ übersetzt werden, so dass wir sagen können: Jeder Prophet trägt eine Last, die Gott ihm aufgetragen hat.
Corona – werden wir betrogen? (SoundWords)
Online seit: 06.10.2020, Stichwörter: Corona
Nicht nur durch die Corona-Demonstrationen, auch im privaten Umfeld werden wir schnell mit der Behauptung konfrontiert, dass bezüglich Covid-19 alles doch eigentlich ganz anders sei, wir von Wissenschaftlern und Politkern permanent an der Nase ... mehrherumgeführt, durch Einschränkungen hier und Verpflichtungen dort unserer Freiheit und unserer Grundrechte beraubt und mit Fake News gefüttert würden.
Der Prophet Hosea (6) (H.A. Ironside)
Kapitel 6
Online seit: 01.10.2020, Bibelstellen: Hosea 6
Die einleitenden Verse 1 bis 3 des sechsten Kapitels schließen direkt an das an, was wir am Ende von Kapitel 5 betrachtet haben. Der restliche Teil des Kapitels ist ein weiterer Appell an das Gewissen von Ephraim und Juda.
Der Prophet Habakuk (0) (S. Isenberg)
Einleitung
Online seit: 26.09.2020, Bibelstellen: Habakuk; Habakuk 1
Der Prophet Habakuk ist der achte Prophet in der Reihe der sogenannten kleinen Propheten. Die Zusammenstellung der kleinen Propheten scheint nicht willkürlich geschehen zu sein. Die Propheten von Hosea bis Nahum umfassen die vorassyrische bzw. ... mehrassyrische Zeit (bis 609 v.Chr. – Untergang des Assyrischen Reiches und das Aufkommen des Babylonischen Reiches). Die Propheten Habakuk bis Zephanja müssen in die babylonische Zeit eingeordnet werden (606–535 v.Chr.), die Propheten Haggai, Sacharja und Maleachi dagegen in die Zeit nach der babylonischen Gefangenschaft (ab 535 v.Chr.).
Die Rolle der Schwestern in der Gemeinde (S.B. Anstey)
Ihre Stellung und ihr Dienst
Online seit: 21.09.2020, Bibelstellen: 1. Korinther 14; 1. Korinther 11; 1. Timotheus 2, Stichwörter: Schweigen der Frau; Frau: Dienstmöglichkeiten; Dienst der Frau; Frau: Kopfbedeckung
Die Heilige Schrift bestätigt, dass Schwestern nicht die Rolle des öffentlichen Dienstes haben sollen. Sie haben jedoch einen wunderbaren Dienst für den Herrn zu leisten, den Männer oft nicht leisten können. Aber diese Dinge ... mehrsind im privaten oder häuslichen Bereich angesiedelt. Schwestern haben es nicht nötig, mit den Brüdern in deren Bereich des öffentlichen Dienstes und der Verwaltung zu konkurrieren.
Der zweite Brief an Timotheus (4) (S.B. Anstey)
Kapitel 4
Online seit: 16.09.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus 4
Bevor Paulus seinen Brief beendet, bemüht er sich, Timotheus dazu anzuspornen, umgehend mit dem Dienst zu beginnen. Er ermutigt ihn nicht nur dazu, nein, noch mehr: Er gibt ihm vor „Gott und Christus Jesus“ einen ... mehr„Auftrag“, den er erfüllen sollte. Timotheus musste diesen Dienst ernst nehmen. Er war dafür verantwortlich, seinen Dienst voll und ganz auszuüben, denn der Herr hatte gesagt: „Jedem aber, dem viel gegeben ist – viel wird von ihm verlangt werden“ (Lk 12,48).
Wohin soll ich denn gehen? (S.B. Anstey)
Welcher kirchliche Weg ist der richtige?
Online seit: 11.09.2020, Bibelstellen: Matthäus 18; Apostelgeschichte 2; 1Korinther 14, Stichwörter: Gemeinde: Zusammenkünfte; Gemeindebau; Örtliche Gemeinde
Nachdem jemand entdeckt hat, dass er sich in einer christlichen Gemeinschaft befindet, in der es sehr viele Ordnungen gibt, die von Menschen erdacht sind, und er sich von dieser Gemeinschaft getrennt hat, fragt er sich vielleicht: „Wohin soll ... mehrich denn gehen?“
Bild: © Beröa-Verlag
Zehn Unterschiede zwischen dem Priesterdienst und dem Sachwalterdienst Christi (S.B. Anstey)
Online seit: 06.09.2020, Bibelstellen: 1. Johannes 2; Hebräer 4, Stichwörter: Sachwalterschaft; Hohepriestertum; Jesus: als Hoherpriester
Diese Tabelle macht die Unterschiede deutlich zwischen dem Priestertum und der Sachwalterschaft Christi. Vielfach werden die Dienste Christi, die mit diesen seinen Ämtern verbunden sind, miteinander verwechselt. Auch sind wir uns oft nicht ... mehrbewusst, wie nötig wir diese Dienste Christi haben, um einerseits vor Sünde bewahrt zu bleiben und andererseits wieder zurechtkommen, wenn wir gesündigt haben.
Der Prophet Hosea (5) (H.A. Ironside)
Kapitel 5
Online seit: 01.09.2020, Bibelstellen: Hosea 5
Dieses Kapitel zeugt davon, wie Gott die Gewissen der Menschen zu allen Zeiten zu erreichen versucht, was wir auch in unserer gegenwärtigen liberalen Zeit zu Herzen nehmen sollten. Es kann sein, dass das Kapitel Teil einer einzigen Abhandlung ... mehrist, zu der das vorherige Kapitel die Einleitung und der restliche Teil des Buches die Fortsetzung bildet. Oder die verschiedenen Abschnitte wurden zu verschiedenen Zeitspannen verfasst, je nachdem wie der Prophet von Gott geleitet wurde, sie niederzuschreiben. In jedem Fall ist der moralische Wert derselbe und das Ziel ist durchweg das gleiche, nämlich die abtrünnigen Menschen wieder in die Gegenwart Gottes zu bringen, damit sie in ihrer Seele wiederhergestellt werden und sie die Süße der Gemeinschaft mit dem Ewigen schmecken.
Der zweite Brief an Timotheus (3) (S.B. Anstey)
Kapitel 3
Online seit: 27.08.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus 3
In Kapitel 3 zeigt der Apostel dem Timotheus die Schutzvorkehrungen und Hilfsmittel, die der Mensch Gottes braucht, um „in den letzten Tagen“ seinen Dienst zu tun. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass jemand von diesen Hilfsmitteln und ... mehrSchutzvorkehrungen Gebrauch macht, wenn er sich nicht bewusst ist, wie groß die Gefahr ist, die ihn umgibt. Bevor Paulus also über diese Schutzvorkehrungen redet, gibt er dem Timotheus ein anschauliches Bild vom Zustand des christlichen Zeugnisses in den letzten Tagen. Timotheus sollte nämlich die Umstände, unter denen er zum Dienst berufen war, klar verstehen. Es ist kein besonders schönes Bild.
Schlecht über andere reden? (Autor unbekannt)
1. Petrus 2,1
Online seit: 22.08.2020, Bibelstellen: 1. Petrus 2
Böse Gedanken und böse Reden sind eine Ursache persönlicher Verunreinigung. Wie groß denn muss die Verunreinigung oft sein, und wie nötig ist es, wenn wir nach Reinheit in kirchlicher Beziehung streben möchten, dass ... mehrjeder sich auch in dieser Beziehung persönlich reinigt. Wir können nicht die Gegenwart Gottes genießen, wenn dieses Böse in unserer Mitte ist.
Grundsätze einer gesunden Erziehung (C.H. Mackintosh)
Am Beispiel von 2. Mose 10,8-11
Online seit: 17.08.2020, Bibelstellen: 2. Mose 10, Stichwörter: Kindererziehung
Festigkeit und zärtliche Liebe sind die beiden wesentlichen Grundsätze einer gesunden Erziehung – eine Festigkeit, die sich nie durch den Eigenwillen des Kindes noch durch die Gefühle falscher Zärtlichkeit erschüttern ... mehrlässt, und eine Liebe, die jedem wahren Bedürfnis und jedem rechtmäßigen Wunsch des Kindes Rechnung trägt. So handelt unser himmlischer, Vater auch mit uns, und Er ist hierin, wie in allem anderen, unter vollkommenes Vorbild.
Wenn unser Dienst für Gott vergeblich ist … (S.L. Jacob)
Gedanken über den Jakobusbrief
Online seit: 12.08.2020, Bibelstellen: Jakobus
Danken wir Gott für den Brief des Jakobus! Gewöhnlich hält man nicht allzu viel davon. Er hat mit keiner der großen Wahrheiten und Lehren der Schrift zu tun. Wir lernen darin nicht die Tiefen Gottes oder die verborgene Weisheit, ... mehrdie Gott vor Grundlegung der Welt zu unserer Herrlichkeit bestimmt hat. Aber wenn wir ihn vernachlässigen, dann ist es ein großer Schaden für uns, denn er füllt einen sehr wichtigen Platz aus, und das gerade in der gegenwärtigen Zeit, wo so viel geredet und so wenig gehandelt wird und wo die praktische tägliche Gerechtigkeit in den Beziehungen der Menschen zu Gott und zu ihren Nächsten so wenig beachtet wird.  
Der Prophet Hosea (4) (H.A. Ironside)
Kapitel 4
Online seit: 07.08.2020, Bibelstellen: Hosea 4
Die Aussage, die wir gerade betrachtet haben (dass Israel für viele Tage ohne Götzenbild oder Teraphim bleiben soll), erscheint umso erstaunlicher, wenn wir daran denken, in welch schrecklichen Götzendienst sie zu der Zeit gefallen ... mehrwaren, als Hosea von Gott berufen war, ihnen die Gedanken des HERRN in Bezug auf ihren damaligen Zustand darzulegen. Götzendienst war damals ihr charakteristischer Zustand. Und daraus sprossen, wie aus einer Wurzel, all die anderen bösen Dinge, derentwegen der Prophet angehalten war, sie zu tadeln.
Die totale Verdorbenheit des Menschen (S.B. Anstey)
Hat der Mensch einen freien Willen?
Online seit: 02.08.2020, Stichwörter: Verdorbenheit, Mensch; Freier Wille
Behauptung: „Alle Menschen werden mit einem freien Willen geboren, und sie können sich entscheiden, ob sie an das Evangelium glauben oder es ablehnen.“ Diese Aussage über den angeblich freien Willen des Menschen spiegelt ein ... mehrMissverständnis wider über den tatsächlichen Zustand des gefallenen Menschen. Sie geht davon aus, dass der Mensch in seinem verlorenen Zustand Kraft für das Gute in sich trägt, die ihn befähigt, sich an Gott zu wenden, um erlöst zu werden – wann immer er dies wünscht. Der Irrtum der Lehre vom freien Willen besteht darin, dass sie die totale Verdorbenheit des Menschen leugnet, von der die Heilige Schrift klar spricht.
Der Prophet Hosea (2) (H.A. Ironside)
Kapitel 2
Online seit: 28.07.2020, Bibelstellen: Hosea 2
Gottes Wege der Gnade und Regierung verbinden sich auf wunderbare Weise in den ersten Überlieferungen des Dienstes des Propheten, was genau auf die Verheißungen in Hosea 2,1.2 anschließt. In Übereinstimmung mit der Zusage der ... mehrzukünftigen Wiederherstellung und des Segens ruft der HERR: „Sprecht zu euren Brüdern: ,Mein Volk‘, und zu euren Schwestern: ,Begnadigte.’“ Der Glaube sieht hier die Zeit, in der das „Lo“ (= nicht; vgl. Hos 1,6.8) weggelassen wird und Gott sie wieder als sein Volk besitzt, über das Er sich erbarmt. Natürlich wird sich das erst vollständig im Tausendjährigen Reich erfüllen, wenn „ganz Israel errettet werden“ wird (Röm 11,26).
Die Hand deines Gottes (Kalender D.H.I.N.)
Esra 8,31
Online seit: 23.07.2020, Bibelstellen: Esra 8, Stichwörter: Probleme; Corona
Wie jeden Morgen war ich mit der Straßenbahn unterwegs. Gerade fuhr sie an einer großen Baustelle vorbei. Hier stand heute alles still – zumindest schien es mir so. Einige Arbeiter standen zwar um ein großes Betonteil herum, ... mehrdoch sie wirkten ratlos und taten nichts. Dann aber sah ich …
Der Prophet Amos (9) (H.A. Ironside)
Kapitel 9
Online seit: 18.07.2020, Bibelstellen: Amos 9
Dieses Kapitel lässt sich ohne weiteres in zwei Teile teilen. In den Versen 1 bis 10 finden wir die letzte der fünf Visionen und Gottes Auflistung über die Drangsale, die Israel in den Ländern der Fremde erwarten, doch Er sichert ... mehrihnen zu, dass keines seiner Weizenkörner verlorengehen würde. In den Versen 11 bis 15 betrachtet der Seher die Wiederherstellung zur Herrlichkeit und zum Segen in den letzten Tagen, wenn ihre Drangsale für immer vorbei sein werden und die Nation in dem wiederhergestellten Überrest gerettet wird.
Miles J. Stanford (1914–1999) (G. Naujoks)
„Resting in Him“
Online seit: 13.07.2020, Stichwörter: Biographien
Im Leben des jungen Miles J. Stanford drehte sich alles um den Sport. Nach einem Unfall, der seine Sportlerkarriere beendete, konsumierte er in seiner Verzweiflung Alkohol und Nikotin bis zum Exzess. Als er erkannte, dass er ein Sünder war und ... mehrGott nötig hatte, bekehrte er sich und fing an, intensiv die Bibel zu studieren. Aus einem Briefwechsel, den er bald darauf mit anderen Christen begann, entwickelte sich seine Berufung: Schreiben. Er unterhielt fünfzig Jahre lang einen christlichen Korrespondenzdienst und verfasste zahlreiche Bücher und Schriften.
Eine Hauptursache für Versagen im Dienst (M.J. Stanford)
Vernachlässige nicht dein geistliches Wachstum!
Online seit: 08.07.2020, Stichwörter: Dienst; Wachstum des Christen
Die meisten von uns sind schon einmal vor der „Unfruchtbarkeit eines geschäftigen Lebens“ gewarnt worden. So gut gemeint die Mahnung auch sein mag, Geschäftigkeit bringt nicht unbedingt ein unfruchtbares Leben hervor. Vielmehr ... mehrerzeugt die Unfruchtbarkeit des Lebens Geschäftigkeit!
Der zweite Brief an Timotheus (2) (S.B. Anstey)
Kapitel 2
Online seit: 03.07.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus 2
Im ersten Kapitel hat Paulus dem Timotheus die moralischen und geistlichen Eigenschaften dargelegt, die der Mann Gottes an einem Tag des Niedergangs benötigt. Jetzt, im zweiten Kapitel, gibt Paulus ihm einige wichtige Grundsätze mit, wie ... mehrer dem Herrn dienen soll. Paulus hat über den Zustand der Dinge im christlichen Bekenntnis gesprochen sowie über die Notwendigkeit, im Dienst des Herrn beschäftigt zu sein. Nun gibt er Timotheus mindestens zwölf hilfreiche Hinweise für seinen Dienst weiter. Diese Ratschläge sind wichtig für alle, die dem Herrn dienen.
Ein beeindruckender Kontrast in Gottes Wesen und seinem Handeln (G. Pohl)
Wie Gott sich in Jesaja 40–48 vorstellt
Online seit: 28.06.2020, Bibelstellen: Jesaja 40; Jesaja 41; Jesaja 42; Jesaja 43; Jesaja 44; Jesaja 45; Jesaja 46; Jesaja 47; Jesaja 48, Stichwörter: Souveränität; Barmherzigkeit; Trost; Leid: allgemein
Wie stellst du dir eigentlich Gott vor? Was hast du für ein Bild von Ihm? Was meinst du, wie Gott mit uns Menschen ganz allgemein umgeht? Wie handelt Gott, wenn es um sein Volk geht oder wenn es dich ganz persönlich betrifft? Gott stellt ... mehrsich in diesen Kapiteln auffallend oft als alleiniger, unumschränkter, allmächtiger Herrscher vor. Das zeigt Gottes Größe, Erhabenheit und die unendlich große Distanz zu uns Menschen auf. Vielleicht macht es dir jetzt Angst, einem solchen Gott überhaupt näherzukommen, da man doch vor einem solchen Gott gar nicht bestehen kann. Deshalb finden wir als Kontrast zu dem ersten Vers in diesen Kapiteln ebenso viele Verse, die eine ganz andere Seite unseres Gottes offenbaren. So wird sehr häufig Gottes Sehnsucht und Suche nach uns Menschen deutlich.
Kritisches zur postevangelikalen Bewegung (J. Klein)
Online seit: 23.06.2020, Stichwörter: Kirche; Zeitgeist
Die Bewegung, die mit dafür verantwortlich ist, dass obengenannte bedenkliche Aspekte zum Teil in evangelikalen Gemeinden Einzug gehalten haben, nennt man „postevangelikal“. … „Post-evangelikal“ bedeutet, dass die ... mehrvertretenen „neuen“ Thesen aus den Reihen der pietistischen, evangelikalen und reformatorisch-konservativen Frömmigkeitsformen kommen – also nicht direkt aus der humanistisch gesinnten, aufklärerisch-bibelkritischen Szene in Theologie und Kirche. Denn dort werden seit gut 200 Jahren unterschiedliche theologische und exegetische Thesen propagiert. Neu ist, dass die fromm-pietistisch-evangelikale Szene sich nun anschickt, diese Thesen in inhaltlicher Verdünnung wie ein trockener Schwamm aufzusaugen.
Der zweite Brief an Timotheus (1) (S.B. Anstey)
Kapitel 1
Online seit: 18.06.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus 1
In den Grüßen und Ermutigungen, die Paulus an Timotheus richtet, beschreibt er sorgfältig die moralischen und geistlichen Eigenschaften, die der Diener des Herrn in einer Zeit des öffentlichen Niedergangs im christlichen ... mehrBekenntnis braucht. Dieser Überblick gibt uns ein anschauliches Bild davon, wie ein Diener des Herrn in schwierigen Zeiten, so wie in diesen letzten Tagen der Kirchengeschichte, sein sollte.
Wie verhalten wir uns im Chaos der gegenwärtigen Corona-Krise? (D.R. Reid)
1. Timotheus 2,1-4
Online seit: 13.06.2020, Stichwörter: Gebet: persönlich; Corona
Was sollten besorgte Christen gegen das Chaos tun, das uns in diesen Tagen umgibt? Erliegen wir der Verzweiflung? Versuchen wir, es mit der Welt aufzunehmen und die Dinge in Ordnung zu bringen? Laufen wir vor der Gesellschaft davon und fliehen wir ... mehrin unseren sicheren christlichen Hafen? Nun, die Bibel fordert uns nicht dazu auf, diese Dinge zu tun. Sie sagt uns, dass wir beten sollen!
Der zweite Brief an Timotheus (0) (S.B. Anstey)
Einleitung
Online seit: 08.06.2020, Bibelstellen: 2. Timotheus
Im seinem ersten Brief an Timotheus hat Paulus die Gläubigen über das Verhalten belehrt, das dem Haus Gottes angemessen ist. In diesem zweiten Brief unterweist er uns, wie wir uns verhalten sollen, wenn die Dinge im Haus Gottes in ... mehrUnordnung geraten sind. Im zweiten Brief fällt auf, dass es in den letzten Tagen einen weitverbreiteten geistlichen Niedergang im christlichen Zeugnis geben und man Weisheit brauchen würde, um sich in solchen Zeiten richtig zu verhalten.
Der zweite Brief an Timotheus (S.B. Anstey)
Online seit: 08.06.2020, Artikel: 5, Bibelstellen: 2. Timotheus
Dieser Brief wurde geschrieben, um Timotheus zu ermutigen, an einem schwierigen Tag zu dienen, wenn die Massen im christlichen Bekenntnis Paulus und seine Lehre verließen. Der Brief warnt die Gläubigen davor, dass die Verderbtheit im ... mehrChristentum fortschreiten und in den letzten Tagen ihren Höhepunkt erreichen würde, wenn es eine völlige Abkehr von der Wahrheit Gottes geben würde. Er sieht eine Zeit des völligen Verfalls und Niedergangs des christlichen Zeugnisses voraus. Gleichzeitig steckt er sorgfältig den Weg ab, den die Gläubigen in solchen Zeiten gehen können.
Bild: L. Binder
Psalm 128 (H. Smith)
Online seit: 03.06.2020, Bibelstellen: Psalm 128
Die Gottesfürchtigen erwarten den Segen des Tausendjährigen Reiches, der für die ist, die den Herrn fürchten.
Kritisches zu kirchlichen Entwicklungen (J. Klein)
Online seit: 29.05.2020, Stichwörter: Zeitgeist; Bibelkritik; Christentum; Kirche
Die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage in Deutschland werden vom Spiegel wie folgt zusammengefasst: „Millionen Deutsche, die sich erstaunlicherweise immer noch als Christen verstehen, haben sich vom heißen Kern des Glaubens ... mehr… weit entfernt.“ Der evangelische Theologe Klaus-Peter Jörns meint z.B., man müsse weite Teile der Bibel als „Bildrede“ verstehen. Wunder sind dabei von vornherein ausgeschlossen. Gleichzeitig gibt es aber außerhalb der großen Kirchen in Deutschland einen großen Markt zur Erfüllung spiritueller Sehnsüchte, in dem von klassischen fernöstlichen Weisheitslehren bis zu schamanischen Zeremonien kaum eine Nische unbesetzt sein dürfte. An dieser Entwicklung wird deutlich, dass die Menschen einen starken Hang zum Wunderglauben haben, der aber nun jenseits der christlichen Kirchen bedient wird.
Gottvertrauen oder Verantwortungsbewusstsein? (G. Pohl)
Nicht nur in Zeiten von Corona!
Online seit: 24.05.2020, Bibelstellen: Jeremia 17,7; Jakobus 2,8; Hebräer 10,24; Psalm 62,2.9, Stichwörter: Vertrauen; Verantwortlichkeit; Corona
Wir leben gerade (Mai 2020) in einer außergewöhnlichen und herausfordernden Zeit. Unser Alltag verläuft meist ganz anders, als wir es bisher gewöhnt waren. Ständig müssen wir uns auf Neues einstellen. Werden nicht ... mehrgerade Dinge von uns abverlangt, die vielleicht übertrieben sind? Ist es tatsächlich ein Gebot der Nächstenliebe, dass wir uns vollständig isolieren, um andere Menschen zu schützen? Können wir nicht Gott vertrauen, dass er uns bewahrt? Bist du auch hin und her gerissen zwischen Gottvertrauen und Verantwortungsbewusstsein?