Wer ist der Autor des Hebräerbriefes?

Roger Liebi

online seit: 10.12.2019
Wer ist der Autor des Hebräerbriefes?

Hallo liebe Geschwister,
ich würde gerne Fragen, ob die folgende Schlussfolgerung richtig ist:
Apostel Johannes schreibt in 1.Joh 4,6: „Wir sind aus Gott. Wer Gott erkennt hört auf uns…“
Mit dem ersten Kapitel des Briefes wird geklärt, wer mit dem „uns“ gemeint ist. Es sind die Apostel, auf die gehört werden sollte, weil sie den Herrn gesehen und gehört haben und sie damit beauftragt wurden dieses zu verkündigen (1Joh. 1,3 – Mt10,14).
Im zweiten Petrusbrief 3,2 schreibt Apostel Petrus: „ …was euch der Herr und Retter durch uns, die Apostel aufgetragen hat.“
In Epheser 2,19-20 schreibt Apostel Paulus, dass die Mitbürger der Heiligen und die Gottes Hausgenossen auferbaut sind auf der Grundlage der Apostel und Propheten.
Die 12+1 Apostel werden im NT klar beim Namen genannt und es gibt dort keine Anonymität.

Wenn man in der Gemeindezusammenkünften immer wieder aus dem Hebräerbrief Verse zitiert, beginnt der Satz häufig so: „Der Schreiber der Hebräerbriefes …“.
Wie sollte diese Anonymstellung mit dem Wort vereinbar stehen bleiben?
Wenn der Schreiber wirklich anonym ist, dann weiß ich ja nicht wer den Brief verfasst hat und ich sollte schlussfolgernd nicht darauf hören. Denn dazu fordert 1 Joh 4,6 indirekt auf.
Nur zur Klärung, um keine Missverständnisse entstehen zu lassen. Der Hebräerbrief ist für mich ein klar zum Kanon der Bibel gehörender Brief: Nach meinem Verständnis begründet Apostel Petrus mit 2 Petrus 3,15, dass Paulus diesen Brief verfasst hat. Mit der Fragestellung geht es mir um die Schlussfolgerung und auch den Umgang mit der o.g. biblischen Einordnung.
Liebe Grüße

Weitere Artikel des Autors Roger Liebi (256)

Weitere Artikel in der Kategorie R. Liebi (250)


Hinweis der Redaktion:

Die SoundWords-Redaktion ist für die Veröffentlichung des obenstehenden Artikels verantwortlich. Sie ist dadurch nicht notwendigerweise mit allen geäußerten Gedanken des Autors einverstanden (ausgenommen natürlich Artikel der Redaktion) noch möchte sie auf alle Gedanken und Praktiken verweisen, die der Autor an anderer Stelle vertritt. „Prüft aber alles, das Gute haltet fest“ (1Thes 5,21). – Siehe auch „In eigener Sache ...