Geht es in Johannes 10 bei dem Vers „Ich und der Vater sind eins“ um ein Missverständnis der Juden?
Johannes 10,30

Roger Liebi

© SoundWords, online seit: 19.08.2020
Geht es in Johannes 10 bei dem Vers „Ich und der Vater sind eins“ um ein Missverständnis der Juden? (Teil 1)
03:07
Geht es in Johannes 10 bei dem Vers „Ich und der Vater sind eins“ um ein Missverständnis der Juden? (Teil 2)
02:11
Geht es in Johannes 10 bei dem Vers „Ich und der Vater sind eins“ um ein Missverständnis der Juden? (Teil 3)
00:33
Geht es in Johannes 10 bei dem Vers „Ich und der Vater sind eins“ um ein Missverständnis der Juden? (Teil 4)
00:09

Weitere Artikel des Autors Roger Liebi (256)

Weitere Artikel in der Kategorie R. Liebi (250)


Hinweis der Redaktion:

Die SoundWords-Redaktion ist für die Veröffentlichung des obenstehenden Artikels verantwortlich. Sie ist dadurch nicht notwendigerweise mit allen geäußerten Gedanken des Autors einverstanden (ausgenommen natürlich Artikel der Redaktion) noch möchte sie auf alle Gedanken und Praktiken verweisen, die der Autor an anderer Stelle vertritt. „Prüft aber alles, das Gute haltet fest“ (1Thes 5,21). – Siehe auch „In eigener Sache ...