Buchvorstellung: Warum das alles? Denkanstöße und persönliche Erfahrungen im Leid
Ein Buch von Hartmut Jaeger

Jochen Klein

© J. Klein, online seit: 29.06.2001, aktualisiert: 16.07.2016

Warum das alles?
CVD 2001
64 Seiten
2,50 €
Lesezeit: 45 Min.

Hast du dich schon einmal gefragt: Warum das alles?

Diese Frage tritt sicher immer dann auf, wenn uns irgendetwas zu viel wird, wenn wir mit etwas Probleme haben. Sicherlich fragen wir selten so, wenn es uns gut geht.

Die Frage steht im Zentrum des Buches Warum das alles? Denkanstöße und persönliche Erfahrungen im Leid herausgegeben von Hartmut Jaeger, Dillenburg (CVD) 2001, 64 Seiten, 2,50 €. Lesezeit: 45 Minuten.

Nach einer persönlich gehaltenen Einleitung von Hartmut Jaeger, in der seine Erfahrung mit diesem Thema deutlich wird, behandelt er die drei Kategorien des Leids, nämlich das selbstverschuldete, das, was sich Menschen gegenseitig zufügen, und das, was Menschen aufgrund von Krankheiten oder Naturkatastrophen erleben. Danach kommt er auf das Gottesbild der Bibel zu sprechen, auf die Schuld am Leid und den Plan Gottes mit jedem Menschen. Zur Abrundung des ersten Teils berichtet er dann von einem jungen Mann, der den Herrn Jesus Christus durch einen Unfall gefunden hat. Im zweiten Teil kommen dann fünf gläubige Christen zu Wort, die ihre persönlichen Erfahrungen und die Hilfe Gottes im Leiden schildern.

Dieses ausgezeichnete Buch kann man uneingeschränkt jedem empfehlen. Es eignet sich gleichermaßen für Christen und Ungläubige.

Weitere Artikel in der Kategorie Rezensionen (20)


Hinweis der Redaktion:

Die SoundWords-Redaktion ist für die Veröffentlichung des obenstehenden Artikels verantwortlich. Sie ist dadurch nicht notwendigerweise mit allen geäußerten Gedanken des Autors einverstanden (ausgenommen natürlich Artikel der Redaktion) noch möchte sie auf alle Gedanken und Praktiken verweisen, die der Autor an anderer Stelle vertritt. „Prüfet aber alles, das Gute haltet fest“ (1Thes 5,21). – Siehe auch „In eigener Sache ...