Stichwort: Ermutigung

13 Ergebnisse
Allezeit bei dem Herrn sein (G.V. Wigram)
1. Thessalonicher 4
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Kommen des Herrn; Entrückung; Ermutigung
Der Gedanke, dass ich den Herrn sehen und für immer bei Ihm sein werde, durchdringt meine Seele. Ach, ist es möglich, dass der Herr, der mich von der Zeit an, wo Er mir das Leben gab, mit einer solchen Geduld und Liebe getragen und mich ... mehrmit einer so heiligen Sorgfalt überwacht hat, sagen kann: „Du wirst mir entgegengehen“? Und mehr als das, Er wird herniederkommen, um mit mir in der Luft zusammenzutreffen! Ja, meine Augen werden Ihn sehen, meine Ohren werden Ihn hören, Ihn, der mich liebte und Sich selbst für mich hingab und der in Seiner Liebe uns nun zu Sich nimmt, alle, die Ihm der Vater vor Grundlegung der Welt gegeben hat. ...
Baruch (P. Nunn)
Der HERR ermutigt einen mutlos gewordenen Sekretär
Bibelstellen: Jeremia 32; Jeremia 36; Jeremia 45, Stichwörter: Baruch; Ermutigung; Frust
Die großen Zeitungen zeigen ein besonderes Interesse für die Reichen und Mächtigen, Königshäuser, Politiker und bekannte Schauspieler, Sport- oder Musikstars. Unser Gott dagegen zeigt ein liebevolles Interesse nicht nur an ... mehrseinen in der Öffentlichkeit aktiven und überall bekannten Dienern, sondern auch an jedem einzelnen dieser vielen unsichtbaren Diener, die hinter den Kulissen tätig sind, die beten, die Geld geben, die sauber machen, die vorbereiten, die unterstützen, die anderen dienen, die organisieren, die übersetzen, die helfen, die reparieren, die eine Botschaft, die Gott anderen gegeben hat, vervielfältigen und verbreiten … Unser Gott kümmert sich um das geistliche Wohl der „Assistenten“ und „Sekretärinnen“. Als Er bemerkte, dass Baruch entmutigt war, gab Gott Jeremia eine persönliche Prophezeiung für Baruch: „So spricht der HERR, der Gott Israels, von dir, Baruch …“ (Jer 45). Manchmal brauchen auch wir Korrektur, Trost und Ermutigung!
Einige Gedanken über Gottes Tun (L. Schlotthauer)
Wie Gott mit seinen Kindern handelt
Stichwörter: Enttäuschungen; Ermutigung; Glaubensleben; Leid: allgemein
Das Tun Gottes mit seinen geliebten Kindern und Knechten, die Ihm doch so nahestehen und so wertvoll sind, erscheint uns oft rätselhaft. Wir fühlen uns nicht selten versucht zu fragen: „Warum, o Gott?“, aber wir erhalten keine ... mehrAntwort. Denn Gott ist, wie Elihu zu Hiob sagt, „erhabener als ein Mensch. … Denn über all sein Tun gibt er keine Antwort.“ Gott findet es nötig, mancherlei Prüfungen und Schwierigkeiten über die Seinen kommen zu lassen, ja, „wir müssen durch viele Trübsale in das Reich Gottes eingehen“. Er hat uns sehr lieb, und „wen der Herr liebt, den züchtigt er; er geißelt aber jeden Sohn, den er aufnimmt“. Und zwar tut Er dies zu unserem Nutzen, „damit wir seiner Heiligkeit teilhaftig werden“. „Nicht von Herzen plagt und betrübt er die Menschenkinder“; es ist nicht seine Freude, uns weh zu tun; nein, Absichten väterlicher Treue und Güte leiten Ihn. Liebe und Weisheit vereinigen sich in allen seinen Wegen.
Frieden und Freude in Zeiten der Erprobung (E.C. Hadley)
1. Petrus 1,6-8
Bibelstellen: 1. Petrus 1, Stichwörter: Enttäuschungen; Frust; Leid: allgemein; Ermutigung
Wenn alles genau so laufen würde, wie wir es gerne hätten, würde es nichts geben, um dessentwillen wir geduldig sein müssten. Geduld erfordert, dass wir unseren eigenen Willen an die Seite stellen. Somit zeigen Erprobungen ... mehreinfach nur, wie weit wir bereit sind unseren eigenen Willen loszulassen, um Gottes Willen für uns zu akzeptieren. ...
Mutmacher für müde Diener Gottes (Botschafter)
1. Könige 19
Bibelstellen: 1. Könige 19, Stichwörter: Ermutigung; Enttäuschungen; Elia
Also dahin war er (Elia) gekommen, der gewaltige Glaubensheld: „Er bat, dass seine Seele stürbe!“ Er wurde schwach in dem Punkt, in dem er am stärksten gewesen war. Ein Mensch wie wir, war er nicht in sich selbst stark, sondern ... mehrnur in Gott; und das hatte er auf seinem bisherigen Weg bewiesen. Dass er jetzt zusammenbrach, war kein Wunder, wohl aber dass er sich wieder erhob. Eben noch hatte Elia in der Kraft des Glaubens auf dem Karmel gestanden und der Herr hatte sich wunderbar durch ihn bezeugen können. Der herrlichen Offenbarung der Kraft war ein Rückschlag gefolgt. Das kommt häufiger vor. Dem Hinaufsteigen folgt ein Hinabgehen und die Tiefe der Depression entspricht der Höhe der Begeisterung.
Nie mehr straucheln (H.A. Ironside)
Judas 24
Bibelstellen: Judas 24, Stichwörter: Ermutigung
Was immer auch die Schwierigkeiten auf dem Glaubensweg sind – auch wenn sie mit Dornen und Schlingen übersät sind (mit Fallstricken, die Satan sich erdacht hat): Gott vermag, den, der Ihm vertraut, vor dem Straucheln zu bewahren.
Vergebliche Arbeit (S.L. Jacob)
Jesaja 49,4
Bibelstellen: Jesaja 49, Stichwörter: Ermutigung; Frust
Jeder Diener des Herrn, der seinen Dienst ernst nimmt, kennt nur zu gut, wie niederschmetternd es ist, wenn etwas, was er tut, offenbar zugrunde zu gehen scheint. Der Demütige und Einfältige ist dieser Entmutigung besonders ausgesetzt, ... mehrwährend der Stolze und Selbstzufriedene sie nicht kennt. Doch Gott will nicht, dass wir mutlos werden, selbst wenn alles vergebens zu sein scheint.
Versagen ist nicht das Ende (D.R. Reid)
Am Beispiel von Petrus und Markus
Bibelstellen: Lukas 22; Apostelgeschichte 15, Stichwörter: Ermutigung; Versagen
Hast du am Anfang des Jahres gute Vorsätze gefasst? Hast du sie schon aufgegeben? Aller Wahrscheinlichkeit nach sind deine Vorsätze, Diät zu halten und regelmäßig Sport zu treiben, schon vor einigen Wochen gescheitert. ... mehrVielleicht sind auch deine frommen Vorsätze, wie zum Beispiel in einem Jahr die Bibel durchzulesen, auf der Strecke geblieben, und jetzt bist du entmutigt, weil du keine Disziplin hast. Vielleicht kämpfst du jedoch gegen ein noch größeres Versagen in deinem Leben – gegen ein Versagen, das weitaus ernster ist als ein Neujahrsvorsatz, bei dem du gescheitert bist. Hast du Gott in einer Art und Weise enttäuscht, dass du denkst, Gott könne das nicht vergeben? Fühlst du dich deshalb mit Schuld beladen und hast du allen Mut verloren? Bist du verzweifelt? Und denkst du, dass du es nie schaffen wirst, ein Leben zu führen, das Gott gefällt? Dass du im Dienst für den Herrn nie mehr nützlich sein wirst?
Von Schwachheit zum Sieg (J.H.B. Menzies)
Artikel: 3, Stichwörter: Ermutigung; Gideon
Bild: L. Binder
Vor dem Winter (G. André)
2. Timotheus 4,21
Bibelstellen: 2. Timotheus 4, Stichwörter: Ermutigung
Paulus war am Ende seines Lebens, eingesperrt im römischen Gefängnis. Einer nach dem andern hatte ihn verlassen. Niemand kümmerte sich um diesen armen, alten Gefangenen, und niemand aus Rom hatte ihm etwas Warmes für den ... mehrWintereinbruch gegeben. Er musste seinen alten Mantel aus dem fernen Troas anfordern. Wahrhaftig, „der Winter“ hatte begonnen. Viele Diener und Dienerinnen des Herrn unter uns sind im vorgerückten Alter. Für sie ist der „Winter“ gekommen; die Kräfte haben abgenommen, sie zeigen keine Widerstandskraft mehr, manchmal verschleiern sich die Gedanken. Aber wünschten sie sich nicht auch, dass die Jungen sie besuchten, dass sie Freunde hätten, die, ohne die materiellen Bedürfnisse zu vergessen, auch an Dinge dächten, die ihr Herz erfreuen könnten?
Wenn alle Mühe für den Herrn nur ein Fehlschlag ist (Kalender D.H.I.N.)
Bibelstellen: 1. Könige 17, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Frust; Ermutigung
„Wir finden, es habe alles keinen Wert mehr. Unsere Bemühungen für den Herrn und seine Sache sind nutzlos. Unser Leben ist sinnlos geworden.“ – Dieser kurze Artikel zeigt, wie aktuell die kleine, bekannte Geschichte von ... mehrElia unter dem Ginsterstrauch ist. Es ging bei Elia nämlich um weit mehr als um die Angst und Flucht vor einer Frau, die ihn umbringen wollte. – Für Diener Gottes, die das Empfinden haben, ihre Mühe für den Herrn sei wert- und nutzlos eine kleine Ermunterung.
„Ein nützlicher Diener“ (C.H. Brown)
Aus dem Leben des Evangelisten Markus
Stichwörter: Versagen; Ermutigung
Wenn Gott uns das Leben eines Heiligen schildert, dann verschweigt Er nichts; Er gibt uns ein vollständiges Bild – zu unserem Gewinn und zu unserer Unterweisung. Wenn ich meine Bibel lese, danke ich Gott, dass es Ihm gefallen hat, ... mehrfehlerhafte Instrumente zu benutzen. Das ermuntert mich, auf dem Glaubensweg weiterzugehen. Geht es euch nicht auch so? Beim sorgfältigen Lesen der Lebensberichte der Diener Gottes in seinem Wort stellen wir fest, dass sie alle irgendwie mit Fehlern behaftet waren. Auch du und ich haben Fehler begangen, vielleicht schmerzliche Fehler. Lasst uns nicht entmutigt sein; lasst uns nicht aufgeben; lasst uns nicht denken, dass Gott uns nicht mehr gebrauchen will! Wie kann man wiederhergestellt werden? Beugen und demütigen wir uns vor Ihm und bekennen wir Ihm unser Versagen und unsere Sünde.
Bild: L. Binder
„Sucht mein Angesicht!“ (J.A. Trench)
Psalm 27,1-8; Offenbarung 22,4; Johannes 17,24
Bibelstellen: Psalm 27; Offenbarung 22; Johannes 17, Stichwörter: Ermutigung
Wie gesegnet, dass der Herr selbst unser „Licht“ geworden ist. Nicht oft wird Er uns im Alten Testament so dargestellt, denn ohne die Offenbarung seiner Liebe würden wir es nicht ertragen können. Daher tritt es im Neuen ... mehrTestament mehr hervor. Der, welcher unser Licht geworden, das notwendigerweise all unser Verderben bloßgestellt hat, ist auch unser „Heil“ geworden, und wir können sagen: „Vor wem sollte ich mich fürchten?“ All die Übungen unseres Herzens finden hierin ihren Trost. „Er ist unseres Lebens Stärke“, so dass wir vor dem Feind nicht zu erschrecken brauchen. Wir haben Vertrauen und Freimütigkeit.