Stichwort: Dienst für den Herrn

32 Ergebnisse
Abhängigkeit und Ausgewogenheit im Dienst für den Herrn (S. Isenberg)
Muss jeder Christ ein Evangelist sein?
Bibelstellen: Epheser 4, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Gemeinde: Aufgaben/Dienst
Im Dienst für den Herrn kann man häufig eine gewisse Unausgewogenheit feststellen. Den einen liegt die Verkündigung des Evangeliums so sehr am Herzen, dass sie manchmal glauben, alle müssten diese Leidenschaft und diesen Drang ... mehrteilen. Andere wiederum sind so sehr mit der gesunden Lehre beschäftigt, dass sie der Verkündigung des Evangeliums nur einen untergeordneten Platz einräumen. Und wieder andere sind so sehr mit verirrten Seelen beschäftigt, dass es ihnen nicht so sehr auf die gesunde Lehre ankommt, und nicht selten werden sogar in der Seelsorge klare Grenzen, von denen Gottes Wort spricht, übersprungen – natürlich immer mit dem Hinweis, dass es das Beste für die Seele ist. Wenn wir diese Unausgewogenheit bei uns oder in unserer Umgebung feststellen, kann eine intensivere Beschäftigung mit dem Leben des Apostels Paulus helfen. Nicht nur seine Schriften sind in diesem Punkt sehr ausgewogen, sondern auch sein ganzes Leben.
Arbeit für Gott (W.J. Ouweneel)
Der Dienst der Leviten
Artikel: 9, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Levitendienst
Bist du ein Anhänger oder eine Lokomotive? (I. Fleming)
Was bin ich für meine Mitgeschwister?
Stichwörter: Dienst für den Herrn
Wir können die Wahrheit nicht verändern – entweder tragen wir Kraft oder Schwachheit bei uns, wo immer wir uns auch befinden mögen. Ein jeder von uns ist eine Hilfe oder ein Hindernis für die, welche um ihn sind. Doch unser ... mehrVorrecht ist es, eine Hilfe zu sein – Kraft für die anderen, und wenn dies der Fall ist, dann „stärken wir unsere Brüder“. „Es sind viele Reisende auf einem Schiff, aber nur wenige, die die Schiffsarbeit tun“, das war die Art, wie ein anderer alter Christ diese Sache bezeichnete. ...
Böse Knechte in der Christenheit (W.J. Ouweneel)
Matthäus 24,45-51
Bibelstellen: Matthäus 24, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Also, der Knecht ist nicht einfach die Christenheit, sondern die Führerschaft in der Christenheit, und in der Praxis bedeutete das natürlich die Führerschaft in der Kirche. Und das war bis 1500 n.Chr. hauptsächlich – hier ... mehrim Westen jedenfalls – die römisch-katholische Kirche, in der ab 500 n.Chr. der Bischof von Rom immer mehr Autorität an sich zog, oder besser gesagt, um das Jahr 500 war dieser Prozess bereits abgeschlossen. Man kann sagen, das Papsttum fängt etwa um diese Zeit an, als die Oberautorität des Bischofs von Rom nicht mehr angezweifelt wurde. Das war die Zeit von Gregorius dem Großen. Das war die Führerschaft in der Kirche.
Brief über Zulassung und Dienstverantwortung (W. Kelly)
Stichwörter: Dienst für den Herrn; Zulassung
... Es ist daher unschriftgemäß, ein in Gottesfurcht wandelndes Glied des Leibes Christi zurückzuweisen. – Ebenso wenig lässt es sich jedoch mit Gottes Wort stützen, wenn die Versammlung sich in das Werk des Herrn, ... mehrbesonders das Evangelium, einmischt. Es ist ein heiliger Grundsatz aller Brüder, dass der Diener einfach vom Herrn abhängig ist, dass er unmittelbar dem Herrn verantwortlich ist und dass die Versammlung sich hier nicht einmischt. Natürlich darf sich niemand auf seine Freiheit berufen, um eigenwillig und zügellos zu leben. Wir dürfen keinen Freibrief ausstellen, andererseits aber wagen wir auch keine Forderungen zu stellen. Wir vertrauen auf den Herrn und Seine Gnade, und wir warnen vor jeder Leichtfertigkeit, die zum Anstoß für die Heiligen und zur Schlinge Satans werden kann, durch die die Gnade verlästert wird. Wenn offene Sünden in Wort oder Tat ans Licht kommen, muss die Versammlung urteilen. Wer eine Gefahr zu sehen glaubt, mag in Liebe und heiliger Sorge eine Warnung aussprechen. Alles was weitergeht, lehne ich ab. Nur so bleibt die Freiheit und die Verantwortung des Evangelisten gegenüber seinem Herrn erhalten.
Den eigenen Weinberg hüten (W. Plock)
Hohelied 1,6
Bibelstellen: Hohelied 1, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Im Folgenden möchte ich diese Aussagen auf unser persönliches, geistliches Leben anwenden. Ich glaube, es gibt zwei ganz große Gefahren für uns, die wir im „Weinberg des Herrn“ arbeiten: Die eine Gefahr ist die ... mehrSünde, die uns gemäß Hebräer 12,1 leicht umstrickt. Und die andere Gefahr heißt falsche Prioritäten. Dinge, die an sich gut sind, können sich an die erste Stelle meines Lebens schieben, wie z.B. der Beruf, die Karriere oder bestimmte Hobbys. Es kann passieren, dass andere kommen und uns zu Hütern ihrer Weinberge machen wollen. Da kommt der Chef und sagt: Wir brauchen unbedingt einen neuen Abteilungsleiter. Oder es kommt der Vorsitzende irgendeines Vereins und sagt: Du, wir brauchen unbedingt einen neuen Schatzmeister. Wenn ich mich unüberlegt darauf einlasse, könnte es sein, dass ich mein verborgenes Leben mit dem Herrn vernachlässige, oder ich vernachlässige mein Ehe- und Familienleben oder meine Gesundheit kommt zu kurz. Ich soll zuständig sein für das geistliche Wohl einer Gruppe oder gar einer Gemeinde – aber mein eigenes Wohl bewahre ich nicht.
Der Prophet Jeremia (W.J. Ouweneel)
Artikel: 2, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Jeremia
Dienst (S.L. Jacob)
Jede Gabe ist zum Nutzen anderer gegeben
Stichwörter: Dienst; Dienst für den Herrn; Gemeinde: Aufgaben/Dienst
Wer den Artikel von R.A. Huebner über Dienst in der Gemeinde gelesen hat („Einige kurze Gedanken zum Dienst in der Gemeinde“ (1)), denkt jetzt möglicherweise: Nun, wenn das alles so schwierig ist und die Gefahr besteht, dass ... mehrman „falsch laufen“ kann, das heißt, ohne von Gott den Auftrag zu haben, bin ich besser still, denn dann kann ich nichts falsch machen. – Dass dies nicht die richtige Reaktion ist, macht S.L. Jacob in seinem folgenden Artikel deutlich: Gehen wir nicht manchmal, ohne dass wir geschickt wurden? Gewiss, und dies ist sehr ernst. Doch nicht zu gehen, wenn wir geschickt werden, ist ebenfalls sehr ernst; so war es bei Jona. Nicht zu handeln, wenn Gott uns die Mittel dazu gibt, ist sehr ernst; so handelten die Knechte, die ihr Talent in einem Schweißtuch verbargen. Jede Gabe ist zum Nutzen anderer gegeben, nichts haben wir zu unserer eigenen Befriedigung erhalten. Wenn wir es nicht mit anderen teilen, wird das Empfangene wertlos; wird es aber mitgeteilt, dann verdoppelt es sich bald.
Ein letztes Wort des Herrn an seine Diener (F.B. Hole)
Matthäus 28,18-20 – Die Ermunterung, die alle seine Knechte brauchen ...
Bibelstellen: Matthäus 28, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Am Ende des Matthäusevangeliums lesen wir, wie der auferstandene Herr seine elf Jünger nach Galiläa bestellte. Dort, an dem Berg, wohin Er sie beschieden hatte, gab Er ihnen einen wichtigen Sendungsauftrag. In seinen Worten hören ... mehrwir ...
Ein Prüfstein für eine Predigt (C.H. Mackintosh)
Johannes 15,26
Bibelstellen: Johannes 15, Stichwörter: Gemeinde: Predigt; Dienst für den Herrn
Wenn daher ein Mensch in der Kraft des Geistes Gottes dient, wird in seinem Dienst mehr von Christus sein als von irgendetwas anderem. In einem solchen Dienst wird wenig Raum für menschliche Folgerichtigkeit und Vernunft sein. Diese Dinge sind ... mehrnötig, wenn ein Mensch es wünscht, sich selbst vorzustellen, doch der alleinige Gegenstand des Geistes – das möchte von allen, die am Wort dienen, wohl beachtet werden – ist es stets, Christus vorzustellen und groß zu machen. ...
Einheit in der Verschiedenheit (C.H. Mackintosh)
Zusammen unter Christus
Stichwörter: Dienst für den Herrn
„Es ist sicher, dass wir auf alle mögliche Weise Einheit im Werke anstreben müssen, aber dies darf nie zu einem Eingriff in das Gebiet der persönlichen Arbeit führen oder zu einem Eindringen zwischen dem Arbeiter und seinem ... mehrHerrn. Die Gemeinde Gottes bietet eine sehr weite Plattform für die Arbeiter des Herrn. Darauf ist genug Raum für Arbeiter jeder Art. Wir dürfen nicht versuchen, alles zu einer toten Einförmigkeit zurückzuführen oder die verschiedenen Kräfte der Diener Christi einzuschränken, indem wir sie in gewissen alten Formen halten, die wir gemacht haben. Dies wird nie gehen. Wir müssen ernstlich bemüht sein, die herzlichste Einheit mit der größten Verschiedenheit in der Wirksamkeit zu vereinigen. Beides wird auf gesunde Weise gefördert werden, wenn wir daran denken, dass wir berufen sind, zusammen unter Christus zu wirken. Hier liegt das große Geheimnis: zusammen unter Christus. Mögen wir dies im Gedächtnis halten. Es wird uns helfen, die Linie des Werkes eines anderen anzuerkennen und zu schätzen, wenn sie auch anders ist als die unsere; und andererseits wird es uns bewahren, nicht zu viel zu denken von unserer eigenen Wirksamkeit, weil wir dann einsehen, dass wir alle nur Mitarbeiter sind in dem einen großen Arbeitsfeld.“
Enttäuschungen im Dienst für den Herrn (C.H. Mackintosh)
Matthäus 11
Bibelstellen: Matthäus 11, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Jeder Abschnitt des Wortes Gottes ist für den Bibelleser eine Quelle bleibender Erfrischung, besonders, wenn er sich mit der Person des Herrn Jesus in den Einzelheiten seines Lebens, in seinen unvergleichlichen Wegen, in seiner Gesinnung, in ... mehrseinen Worten und Werken, ja selbst in seinen Mienen und Verhalten befasst und uns in der augenscheinlichsten Weise zeigt, was Er war, was Er tat, was Er sagte und wie Er handelte und sprach. In diesen Darlegungen liegt stets etwas, was das betrübte Herz berührt und anzieht und einen weit stärkeren Einfluss auf das Gemüt ausübt als die wichtigsten Lehren und die erhabensten Grundsätze. Deren Wert soll keineswegs verkannt werden: sie klären das Verständnis, belehren den Geist, bilden das Urteil, beherrschen das Gewissen und sind uns in dieser Beziehung von unabsehbarem Nutzen. Aber die Darstellung der Person Christi durchdringt das Herz, weckt Gefühle der Liebe, befriedigt die Seele und erfasst das ganze Wesen. Nichts ist imstande, die Beschäftigung des Herzens mit Christus Selbst, so wie der Heilige Geist Ihn im Wort und besonders in den unnachahmlichen Erzählungen des Evangeliums unseren Blicken enthüllt, zu übertreffen. Möchten wir das bei einer Betrachtung des 11. Kapitels aus dem Evangelium des Matthäus erfassen, in dem Christus als der treue Arbeiter in den Hindernissen gezeigt wird, denen Er während seines Dienstes begegnete, in den Hilfsquellen, die Er in Gott fand und endlich in der gnadenreichen Tätigkeit, die Er dem Menschen widmete. Betrachten wir zunächst die Hindernisse.
Epaphroditus (C.H. Mackintosh)
Mach nicht so viel Wind um deine Person!
Bibelstellen: Philipper 2; Philipper 4, Stichwörter: Epaphroditus; Dienst für den Herrn; Selbstverwirklichung
Hätte Epaphroditus sich selbst gesucht, wäre er mit sich und mit seinen Interessen oder selbst mit seinem Werk beschäftigt gewesen, so würden wir seinen Namen sicherlich in den Blättern des inspirierten Wortes vergeblich ... mehrsuchen. Aber nein; er dachte an andere, nicht an sich, und deshalb dachten Gott, sein Apostel und seine Versammlung an ihn. So wird es stets sein. Ein Mensch, der viel an sich denkt, erspart anderen die Mühe, an ihn zu denken; aber der demütige, bescheidene, anspruchslose, von sich selbst entleerte Diener, der nur an andere denkt und für sie lebt, der in den Fußtapfen Jesu Christi wandelt, ein solcher wird stets der Gegenstand der Liebe und Sorge Gottes und seines Volkes sein; an ihn wird gedacht, ja er wird geehrt werden von allen. „Ich habe ihn nun“, fährt Paulus fort, „desto eiliger gesandt, damit ihr, wenn ihr ihn seht, wieder froh werdet und ich weniger betrübt sei. Nehmt ihn nun auf im Herrn mit aller Freude und haltet solche in Ehren; denn um des Werkes willen ist er dem Tod nahe gekommen, indem er sein Leben wagte, damit er den Mangel in eurem Dienst für mich ausfüllte“ (Phil 3,29.30).
Es kommt darauf an, was du bist, nicht auf das, was du sagst (J.B. Stoney)
Epheser 5,8; Matthäus 6,22.23
Bibelstellen: Epheser 5; Matthäus 6, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Licht der Welt
Bedenken wir, dass es mehr darauf ankommt, was ein Diener ist, als was er sagt; denn wenn etwas Dunkles an ihm ist, so wird dies seinen Dienst entkräftigen und ihm persönlich schaden. Er darf keinen „finstern Teil“ haben. Die ... mehrWorte eines Dieners können andere nur in dem Maße beeinflussen, indem sie auf ihn selbst eingewirkt haben. Sein eigenes Leben muss vor allem von der Wahrheit dessen, was er lehrt, Zeugnis ablegen. Auch muss er eingedenk sein, dass diejenigen, die durch ihn bekehrt werden, ein gewisses Gepräge von ihrem geistlichen Vater empfangen. Man mag wohl imstande sein, die Wahrheit auszulegen, weil man sie studiert hat; aber wer von der Wahrheit selbst beherrscht wird, stellt sie lebendig dar.
Frust im Dienst für den Herrn …?! (Autor unbekannt)
Die Zeiten Jeremias
Bibelstellen: Jeremia; Jeremia 42, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Jeremia; Frust; Enttäuschungen
Der Dienst der Propheten in den verschiedenartigen, schwierigen Lagen Israels entfaltet die Gnade und Langmut Gottes. Die Zeiten, in denen Er sie erweckte und der folgerichtige Charakter ihres Dienstes macht die Geschichte eines jeden von ihnen ... mehräußerst anziehend, doch von all den Zeiten, in denen Propheten prophezeiten, war keine so schmerzlich als die des Jeremia. Nicht wegen besonders segensreichem Wirken steht Jeremia so groß vor uns, im Gegenteil, Arbeitserfolge sind nirgends so gering wie bei ihm. ...
Gießkannen in Gottes Hand (C.H. Mackintosh)
Bist du zufrieden, eine Gießkanne in Gottes Hand zu sein?
Bibelstellen: 1. Korinther 3, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Wohl alle, die ihrem Herrn auf irgendeine Weise zu dienen suchen, laufen zuweilen Gefahr, selbständig wirken zu wollen, statt sich zu begnügen, bloße Werkzeuge zu sein. Wir vergessen ja so leicht, dass Er, der Große und ... mehrHerrliche, allein alles wirkt und schafft. Wie sollten wir diese Wahrheit allezeit beachten: Gott ist es, der wirkt; wir sind nur seine Werkzeuge. Wenn wir anfangen, die Wirkenden sein zu wollen, machen wir nur Fehler und arbeiten, statt zum Preise und zur Verherrlichung Gottes, dem Feind in die Hände. Ja noch mehr: Wir sind dann in Gefahr, in den Fallstrick des Teufels zu fallen und unseren eigenen Seelen sowie der Sache Christi ernstlich zu schaden. Der einzige sichere Platz für uns ist zu den Füßen unseres Herrn und Meisters, bereit und wartend, von Ihm für irgendwelche Arbeit gebraucht zu werden, als Gefäße, die Ihm geheiligt und nützlich sind, wo irgend Er sie gebrauchen will. Wenn wir in bloß natürlicher Energie und mit ungebrochenem Eigenwillen tätig sind, dies und das unternehmen und uns dabei gebärden, als ob wir erstaunlich fleißige und werktätige Leute wären, so kann es leicht dahin kommen, dass wir uns über die Ergebnisse unserer Arbeit sehr zu demütigen haben.
Ist der Diener von der Versammlung abhängig? (J.N. Darby)
Aus einem alten Brief
Stichwörter: Dienst für den Herrn; Gemeinde: Aufgaben/Dienst
Wenn die Brüder nur Zusammenkünfte der Versammlung wünschen, so habe ich dagegen nichts einzuwenden. Ich würde von Herzen gerne mit ihnen zusammenkommen; aber wenn sie nicht als Versammlung zusammenkommen, dann handle ich ... mehraufgrund meiner persönlichen Verantwortung gegenüber Gott. Wenn ich es nützlich finde, mich mit einem anderen Bruder zum gemeinsamen Dienst zu verbinden, wie Barnabas oder Silas (Paulus wählte Silas), so ist auch das gut, nur muss ich achtgeben, wie ich es tue. Ich halte die persönliche Verantwortung für äußerst wichtig, wobei der Dienst in Einheit und Zucht ausgeübt wird. Wenn die persönliche Verantwortung nicht anerkannt wird, entsteht ein „Rom“ im kleinen, nur schlimmer, weil es enger ist.
Jeder wird gebraucht! (M. Reissner)
Römer 12,5
Bibelstellen: Römer 12, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Es ist finstere Nacht. Mitten auf dem Ozean fährt ein Segelschiff. Alles ist ruhig. Nur das gleichmäßige Plätschern der Wellen an den Schiffsrumpf ist zu hören. Doch da ...
Kennzeichen eines Dieners (Autor unbekannt)
Wichtige und nicht ganz einfache Lektionen für Diener
Bibelstellen: Johannes 1; Johannes 3, Stichwörter: Dienst für den Herrn; Johannes der Täufer
Das erste Kennzeichen ist: Der Diener kommt von Gott. Um von Gott zu kommen, müssen wir zuerst mit Gott sein. Es ist schon ziemlich reizvoll, einen Dienst zu tun, denn er hat eine Anziehungskraft auf die natürlichen Empfindungen, eine ... mehrAnziehungskraft, die die Stille vor dem Herrn natürlich nicht besitzt. In der Stille sieht uns keiner, hört uns keiner, da haben wir so schnell mit unseren Konzentrationsproblemen zu tun. Der Dienst dagegen macht gewisser Weise etwas aus uns.
Kraft für den Dienst (J.N. Darby)
... auch wenn die Kräfte nicht zu reichen scheinen!
Stichwörter: Dienst für den Herrn
In Verbindung mit deinem Werk, lieber Bruder, suche des Herrn Angesicht und lehne dich an Ihn. Wenn der Körper nicht stark ist, dann ist man in Gefahr, den Dienst als eine Last oder Verpflichtung zu betrachten, und der Geist wird ein wenig ... mehrgesetzlich, oder man wird müde und entmutigt vor Gott. Ein Werk zu tun, ist ein Vorrecht für uns. Du musst völlig friedevoll und glücklich in dem Empfinden der Gnade sein, und dann gehe hin und gieße diesen Frieden in die Seelen aus. Das ist wahrer Dienst, von dem man körperlich sehr ermüdet zurückkehren kann, doch aufrechterhalten und glücklich. ...
Lektionen für Diener (S. Isenberg)
Am Beispiel von Martha und Maria
Bibelstellen: Lukas 10; Johannes 11; Johannes 12; Markus 10, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Bevor wir mit dem Dienst starten, möchte der Herr Jesus uns bei sich zur Ruhe bringen. Maria wollte dem Herrn nicht nur zuhören, sondern wir lesen zuerst, dass sie „sich auch zu den Füßen Jesu niedersetzte“, und dann ... mehrheißt es weiter, dass sie „seinem Wort zuhörte“ (Lk 10,39). Er möchte, dass wir in Ihm unser völliges Genüge haben. Er möchte nicht nur, dass wir als mit Sünden Beladene zur Ruhe kommen, sondern dass wir auch nach unserer Bekehrung in unserem christlichen Alltag in Ihm Ruhe finden. Wie viel unruhige Betriebsamkeit gibt es nicht unter Christen. Viele dienen eifrig dem Herrn und kommen doch nie vor Ihm zur Ruhe. Guten Tag, Martha! „Du bist besorgt und beunruhigt um viele Dinge“ (Lk 10,41).
Modelle für treue Diener (D.R. Reid)
Woran sich treue Diener orientieren sollten ...
Bibelstellen: 2. Timotheus 2, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Der Athlet muss nicht nur diszipliniert trainieren, sondern ebenso diszipliniert laufen. Er muss an dem Wettkampf gemäß den Regeln des Wettlaufs teilnehmen, genauso wie er auch die Trainingsregeln einhält. Stell dir einen ... mehrgriechischen Läufer vor, der auf dem Weg in das vollbesetzte Stadion ist, um die letzten paar Runden des langen Marathonlaufs dort zu vollenden. Als er die letzte Kurve der letzten Runde erreicht, ist er nur noch 25 Meter hinter dem führenden Läufer. Er erkennt, ...
Nackt weggerannt (P. Nunn)
Apostelgeschichte 19,16
Bibelstellen: Apostelgeschichte 19; Markus 14; Matthäus 25, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Vielleicht finden nur ernsthaft gestörte Personen Gefallen daran, nackt aus dem Haus zu rennen. Für die meisten von uns ist schon allein der Gedanke daran ein alarmierender Albtraum! Interessanterweise kommen die Worte nackt oder Nacktheit ... mehrfast einhundertmal in der Bibel vor, sie sind verbreitet vom ersten Buch Mose bis zur Offenbarung. Es ist ein sehr lebendiges und emotional geladenes Wort, das mit starker Wirkung figurativ (bildlich) benutzt wird. Manchmal wird es in einem positiven Sinn gebraucht, um sexuelle Intimität, Realismus oder Transparenz auszudrücken (3Mo 18,16; Heb 4,13). Es wird auch im negativen Sinn gebraucht, um die Vorstellungen von Armut, Schutzlosigkeit, Alleinsein, Niederlage oder Beschämung herüberzubringen. Nahum prophezeit gegen Ninive: „Siehe, ich will an dich, spricht der Herr der Heerscharen. Ich werde deine Kleidersäume aufdecken bis über dein Gesicht, und werde die Nationen deine Nacktheit sehen lassen und die Königreiche deine Schande“ (Nah 3,5).
Nehemia (S. Isenberg)
Artikel: 14, Bibelstellen: Nehemia, Stichwörter: Nehemia; Dienst für den Herrn
„Kein Teil des Alten Testaments rüstet uns mit stärkerem Anreiz zu hingegebenem und klarsichtigem Eifer für das Werk Gottes aus als das Buch Nehemia. Der leidenschaftliche Einsatz Nehemias für die Wahrheit des Wortes ... mehrGottes, ohne Rücksicht auf die Kosten oder Konsequenzen, gibt uns ein Vorbild, das wir besonders in der gegenwärtigen Zeit bitter nötig haben.“ (John C. Whitcomb, „Nehemia“ in „The Wycliffe Bible Commentary, S. 435)
Nehemia – ein treuer Dienstknecht Gottes (1) (S. Isenberg)
Nehemia 1
Bibelstellen: Nehemia 1, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Nehemia schreibt in diesem Buch seine eigene Geschichte auf. Nehemia war nicht aus königlichem Haus wie Serubbabel und er war auch kein Priester wie Jeschua oder ein Schriftgelehrter wie Esra. Nehemia ist im wahrsten Sinne des Wortes ein ... mehr„Normalo“, einer wie du und ich. So liegt seine Hauptaufgabe auch nicht im Bereich des Altars oder des Tempels, sondern im Bereich des alltäglichen und bürgerlichen Lebens in Jerusalem. Und weil Nehemia so ein ganz normaler Typ war, wird es uns leichter fallen, seine Geschichte auf unser Leben zu übertragen. Nehemia hatte eine schöne Stellung am königlichen Hof. Er war Mundschenk beim König Artasasta (Neh 1,11b). Ein Mundschenk ist ein Vertrauter des Königs, der die Aufgabe des Verkosters hatte und sich um die Belange des Königs kümmerte. Später machte der König den Nehemia zum Statthalter von Juda (Neh 5,14).