Stichwort: Sühnung

17 Ergebnisse
Begrenzte Sühne?! (S. Isenberg)
Ein Gedankenanstoß
Bibelstellen: 1. Johannes 2; 1. Timotheus 2; 2. Korinther 5, Stichwörter: Sühnung
Besonders calvinistisch geprägte Gläubige sprechen häufig von der „begrenzten Sühne“. Gegenfrage: Hat denn Christus nur begrenzt Sühne getan? Andere fragen: Ist Christus im Blick auf alle Menschen gestorben und ... mehrhat Er dabei die Sünden aller Menschen getragen?
Betrachtung über 3. Mose 16 (W.J. Ouweneel)
Bibelstellen: 3. Mose 16, Stichwörter: Sühnung; Stellvertretung
Dieses Kapitel bildet das Herzstück des dritten Buches Mose. Es ist das wichtigste und zentralste Kapitel und die Grundlage all dessen, was wir sonst noch in diesem Buch finden. Es geht um zwei Stichworte: Heiligkeit (Gott, der in der Mitte ... mehrseines Volkes wohnt) und Gemeinschaft (Gott will Gemeinschaft mit seinem Volk haben). Diese beiden Stichworte stehen eigentlich in großem Gegensatz zueinander. Der Heiligkeit Gottes steht die Unreinheit des Volkes Gottes gegenüber. Um mit seinem Volk Gemeinschaft haben zu können, musste ein Grund gelegt werden, auf dem ein heiliger und gerechter Gott in der Mitte seines Volkes wohnen und mit ihm Gemeinschaft erfahren konnte. Insbesondere bedeutet es, dass eine heilige, priesterliche Familie in das Heiligtum hineingehen kann, um dort vor Gott den priesterlichen Dienst zu verrichten.
Bewirkt Sühnung etwas für den Menschen? (D. Schürmann)
Oder ist Sühnung nur Genugtuung Gott gegenüber?
Bibelstellen: 1. Johannes 2; 3. Mose 16, Stichwörter: Sühnung; Stellvertretung
Ein klares Verständnis der Wahrheiten, die mit dem großen Heil Gottes in Verbindung stehen, erhöht nicht nur unsere Bewunderung für das Werk unseres Heilandes, sondern bewahrt uns vor allen Dingen davor, in falsche Lehren zu ... mehrverfallen. Während Calvinisten in der Sühnung häufig nur den Aspekt der Stellvertretung sehen, wollen andere der Sühnung nur den Aspekt der Genugtuung Gott gegenüber zusprechen. Damit ist der erste Schritt getan zur falschen Lehre der allgemeinen Versöhnung. Zu dem zweiten Fall wollen wir in diesem Artikel die Aussagen der Schrift untersuchen.
Das vollendete Werk Christi (D.R. Reid)
1. Johannes 5,10; Epheser 1,7; 2. Korinther 5,18
Stichwörter: Sühnung; Versöhnung
Viele Christen scheuen sich davor, sich mit systematischer biblischer Lehre auseinanderzusetzen. Es reicht im Grunde, Wörter wie Theologie, Christologie, Pneumatologie, Anthropologie, Ekklesiologie, Eschatologie und andere Zungenbrecher nur zu ... mehrerwähnen, um jemanden zu verschrecken. Und selbstverständlich ist ja ein „Welch-ein-Freund-ist-unser-Jesus“-Glaube all das, was man als Gläubiger braucht. Warum sollte man sich auch von all dieser schweren Kost Kopfschmerzen bereiten lassen? Aus einem guten Grund! Lehre ist laut Definition das, was die Bibel lehrt, und zu wissen, was die Bibel nun lehrt, ist extrem wichtig für einen wachsenden Christen.
Der Unterschied zwischen Sühnung und Versöhnung (S. Isenberg)
… oder bedeutet beides das Gleiche?
Bibelstellen: Römer 5; Römer 11; 3. Mose 16, Stichwörter: Sühnung; Versöhnung; Stellvertretung
In der letzten Zeit ist hier und da über das Thema Sühnung und Versöhnung gesprochen worden. Ehrlich gesagt, war das für mich auch bis vor Kurzem ein Thema, über das ich noch nicht viel hätte schreiben können. Aber ... mehrdann wurde ich hier und dort in Diskussionen hineingezogen, so dass ich mich damit auseinandersetzen musste. Und ich bin sehr froh, dass ich zu dieser Beschäftigung mehr oder weniger gezwungen wurde, denn es ist ein gewaltiges Thema, bei dem einem wieder neu klarwird, aus welcher Verlorenheit heraus, der Herr Jesus uns gerettet. Was mir in all den Diskussionen auffiel war, dass das Wort Sühnung und Versöhnung fast als Synonyme benutzt wurden und ich bei mir selbst entdeckte, hier bisher nicht sauber unterschieden zu haben. Doch es musste einen Unterschied geben, denn es sind schließlich zwei völlig unterschiedliche Wörter – nicht nur im Deutschen, sondern auch im Griechischen.
Der Wert des Todes Christi (3) (D. Schürmann)
Gab es im Sündopfer doch noch etwas zur Freude Gottes?
Bibelstellen: 3. Mose 6, Stichwörter: Sündopfer; Opfer: im AT; Sühnung
Das Sündopfer zeigt Gottes Handeln mit der Sünde. Es zeigt, was die Sünde in seinen Augen bedeutet, und das in gerade dem Augenblick, in dem sein eigener Sohn – um unsertwillen und an unserer statt – zur Sünde gemacht ... mehrund mit unseren Sünden beladen ist. … Und doch gibt es etwas bei dem Sündopfer, dass auf dem Altar geräuchert wurde.
Die zwei Seiten der Sühnung (J.N. Darby)
3. Mose 16; 1 Johannes 2,2
Bibelstellen: 3. Mose 16; 1. Johannes 2, Stichwörter: Sühnung; Stellvertretung
Ohne mich aber dabei aufzuhalten, möchte ich nur darauf hinweisen, welch eine Verwirrung unklare Begriffe über Sühnung und Stellvertretung in der Verkündigung des Evangeliums hervorbringen müssen, indem sie den Ruf an die ... mehrWelt schwächen oder die Sicherheit des Gläubigen zweifelhaft erscheinen lassen und der Verkündigung der Wahrheit im Allgemeinen Sicherheit und Bestimmtheit rauben. Gewiss wird ein ernstes Verlangen nach der Rettung der Seelen und die Verkündigung Christi, die aus der Liebe zu Ihm hervorgeht, stets gesegnet werden. Diese Dinge sind wichtiger als große Klarheit und Genauigkeit in der Darlegung von Lehren. Nichtsdestoweniger aber ist Klarheit über die besprochenen Gegenstände eine große Hilfe für den Prediger, selbst wenn er im Augenblick nicht gerade darüber denkt oder spricht. Und für die nachherige Auferbauung der Heiligen ist Festigkeit der Grundlage von großer Wichtigkeit ...
Ein Wort über Versöhnung, Sühnung und Stellvertretung (Botschafter)
3. Mose 16; 1. Johannes 2,2
Bibelstellen: 1. Johannes 2, Stichwörter: Sühnung; Versöhnung
Dieser Artikel aus dem „Botschafter des Heils in Christo“ ist zwar bereits sehr alt (er stammt aus dem Jahr 1922), das Thema ist gleichwohl immer noch aktuell: Was bedeuten Sühnung und Stellvertretung, und gibt es einen Unterschied? ... mehrDa diese beiden Aspekte des Sühnungswerkes Christi immer wieder miteinander verwechselt und nicht klar unterschieden werden, kommt es zu falschen und irrigen Ansichten über die Reichweite und über die Folgen des Versöhnungswerkes Christi: zum Beispiel dass Christus die Sünden aller Menschen getragen habe, dass die Menschen bereits versöhnt seien oder dass Christus sein Werk am Kreuz nur für die Seinen vollbracht habe. Am Beispiel des großen Versöhnungstages aus 3. Mose 16 erklärt der Artikel, was Sühnung und Stellvertretung bedeuten, und zeigt auf, welche Auswirkungen diese zwei Aspekte des Sühnungswerkes Christi in Bezug auf den Gläubigen und auf den Ungläubigen haben.
Hat Christus die Sünden der Welt getragen? (C.H. Mackintosh)
Johannes 1,29; 1. Johannes 2,2
Bibelstellen: Johannes 1; 1. Johannes 2, Stichwörter: Sühnung
Die Schrift lehrt nirgendwo, dass Christus die Sünden der Welt getragen habe. Hätte Er es getan, so würde kein Mensch jemals verlorengehen können. Es ist völlig unmöglich, dass Christus die Sünden aller getragen ... mehrhaben könnte und dass trotzdem ein Einziger nicht errettet werden würde. Wir lesen deshalb auch in Johannes 1,29 nicht: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünden [Plural] der Welt wegnimmt!“, sondern: „das die Sünde [Singular] der Welt wegnimmt!“ Ebenso heißt es in 1. Johannes 2,2 nicht: „Und er ist die Sühnung für unsere Sünden [d.h. für die Sünden aller Glaubenden], nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die Sünden der ganzen Welt“, sondern einfach: „für die ganze Welt“. Wäre Christus die Sühnung für die Sünden der ganzen Welt, so müsste jedermann errettet werden.
Ist Christus für die Sünden der ganzen Welt gestorben? (W. Kelly)
1. Johannes 2,2; 3. Mose 16
Bibelstellen: 1. Johannes 2; 3. Mose 16, Stichwörter: Sühnung; Stellvertretung
Der Apostel sagt, dass Christus nicht nur die Sühnung für unsere Sünden ist, „sondern auch für die ganze Welt“. Die „Sühnung der Sünden“ bezieht sich in der ganzen Schrift immer ausdrücklich ... mehrauf diejenigen, die glauben, neutestamentlich also auf die Kinder Gottes. ...
Sühnung der Sünden für alle Menschen? (J.N. Darby)
1. Johannes 2,2
Bibelstellen: 1. Johannes 2, Stichwörter: Sühnung
Dr. W. sagt: Die Sühnung, von der in der Schrift gesprochen wird, war eine Sühnung, durch welche die Sünden der Welt weggenommen wurden. Solch einen Gedanke findet man in der Schrift nicht. Es wird gesagt, dass Er eine ilasmos [= ... mehr„Sühnung“; Anm. d. Üb.] für die Welt ist, aber dass die Sünden der Welt weggetan sind, ist völlig unschriftgemäß. Wenn die Sünden der Welt weggetan wären, so gäbe es nichts mehr, wofür die Menschen gerichtet werden könnten ...
Sühnung und Stellvertretung (Botschafter)
1. Johannes 2,2; Hebräer 9,28
Bibelstellen: 1. Johannes 2; Hebräer 9, Stichwörter: Sühnung; Stellvertretung
Obwohl Sühnung und Stellvertretung in dem Werk Christi innig miteinander verbunden sind, so sind sie doch zwei sehr verschiedene Dinge, die wir gut auseinanderhalten müssen, wenn wir das Wort Gottes „recht teilen“ wollen. ... mehrSühnung ist die Seite des Opfers Christi, die, wenn ich es so ausdrücken darf, Gott zugekehrt ist und auf die ganze Welt Bezug hat. Stellvertretung ist die entgegengesetzte Seite; sie hat nur auf die Gläubigen Bezug.
Trug Christus die Sünden aller Menschen? (R.A. Huebner)
Aspekte der Sühnung
Bibelstellen: 2. Korinther 5, Stichwörter: Sühnung; Calvin/Arminius; Stellvertretung
Dass Christus für alle gestorben ist, sagt uns die Schrift: „Denn die Liebe des Christus drängt uns, indem wir also geurteilt haben, dass einer für (wegen) alle gestorben ist und somit alle gestorben sind. Und er ist für ... mehralle gestorben, damit die, die leben, nicht mehr sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferweckt worden“ (2Kor 5,14.15). Damit soll nicht gesagt werden, dass Christus für die Sünden der Welt gestorben wäre. Die Schrift lehrt uns an keiner Stelle, dass Christus für die Sünden aller Menschen gestorben wäre oder eines jeden Sünde an seinem Leib am Kreuz getragen hätte. „Tod für alle“ ist nicht dasselbe wie der „Tod für die Sünden aller“.
Trug Christus unsere Sünden „auf“ das Kreuz? (Ch. Briem)
Besonderheiten im Text der Heiligen Schrift
Bibelstellen: 1. Petrus 2, Stichwörter: Sühnung; schwierige Bibelstellen; Jesus: ohne Sünde
Wir wollen uns heute mit einem Bibelwort beschäftigen, das selbst zuverlässige Bibelübersetzungen unrichtig wiedergeben. Dabei handelt es sich um einen Vers des Neuen Testaments, der die Person und das Werk Christi unmittelbar ... mehrberührt. Wird er falsch übersetzt, so hat das für unser Verstehen oder Nichtverstehen des Heilsplans Gottes weitreichende Folgen.
Trug der Herr Jesus unsere Sünden bereits in seinem Leben? (S. Isenberg)
Was bedeuten die „Striemen“ in 1. Petrus 2,25 und Jesaja 53,5?
Bibelstellen: 1. Petrus 2; Jesaja 53, Stichwörter: Calvin/Arminius; Sühnung
Manche glauben, dass Christus die Sünden auch schon trug, als Er noch nicht am Kreuz hing. So haben sie auch ein spezielles Verständnis von den Striemen, von denen es weiter in Vers 25 heißt, dass wir durch sie heil geworden sind. ... mehrWoher bekam schließlich der Herr seine Striemen? Sicher von der Geißelung des Pilatus, so schlussfolgert man. Aber stimmt diese Auslegung bzw. Schlussfolgerung mit der Heiligen Schrift überein? Derselbe Petrus schreibt im zweiten Brief: „dass keine Weissagung der Schrift von eigener Auslegung ist“ (2Pet 2,20). Und in diesem Sinne wollen wir einige Schriftstellen untersuchen.
Versöhnung (6) (SoundWords)
Bibelstellen: 2. Korinther 5; Kolosser 1, Stichwörter: Versöhnung; Sühnung; Rechtfertigung
In den vorangegangenen Artikeln haben wir über die negative Seite der Versöhnung nachgedacht, das heißt über die Frage: Was passiert, wenn Menschen unversöhnt in die Ewigkeit gehen? Wir haben gelernt, dass der Gedanke an ... mehreine Allversöhnung – so wünschenswert er auch sein mag – nicht mit dem Wort Gottes übereinstimmt. Aber wir wollen nicht nur darüber nachdenken, welche Konsequenzen es hat, wenn man die Versöhnung zu weit zieht (wie es die Allversöhnung tut), sondern wir wollen auch die positive Seite der Versöhnung betrachten: Was ist Versöhnung ihrem Wesen nach? Es ist sehr bedauerlich, wenn wir die Tragweite der Versöhnung nicht erkennen und wie weit Gott uns in unserer Feindschaft und Entfremdung von Ihm entgegengekommen ist.
Wessen Sünden hat Christus getragen? (Autor unbekannt)
Die Sünden aller Menschen oder nur die Sünden der Gläubigen?
Bibelstellen: Jesaja 53; Römer 5, Stichwörter: Sühnung
Wessen Sünden hat Christus getragen? Hat Er die Sünden aller getragen oder nur die Sünden derer, die glauben? Was ist die Antwort? Vielleicht denkt mancher: Ist das wirklich wichtig? Ist das nicht nur wieder eins dieser kontroversen ... mehrLehrthemen? – Überhaupt nicht. Eine falsche Antwort auf diese Frage hieße, die Notwendigkeit des Glaubens aufzuheben und die Evangeliumsverkündigung vergeblich zu machen. Sind denn Glaube und Evangeliumsverkündigung etwa unwichtig? Hat nun der Herr Jesus also die Sünden „aller“ oder nur „vieler“ getragen? Was lehrt die Bibel?