Kategorie: Fragen

96 Ergebnisse
Was sagt die Bibel zum Thema Frauenhaare? (SoundWords)
... oder ist das in deiner Gemeinde keine Frage mehr?
Bibelstellen: 1. Korinther 11, Stichwörter: Haare (Frauenhaar); Frau: Haar
1. Korinther 11,6.15 ist eine der wenigen Bibelstellen, wo wir etwas über das Frauenhaar erfahren. Oberflächlich gesehen, müsste das doch die Thematik einfacher machen, so denkt man. Und doch hat gerade diese Bibelstelle schon zu ganz ... mehrunterschiedlichen Ansichten und Praktiken geführt ...
Was verhindert die Gemeinschaft z.B. beim Brotbrechen? (SoundWords)
Zum Thema Verunreinigung
Stichwörter: Verunreinigung
Liebe Brüder von SoundWords, ich möchte einige Gedanken zu den Anmerkungen zum Lake Geneva-Report beitragen. Jeder Christ wird sicher zustimmen, dass es richtig ist, biblische Begriffe und Zusammenhänge zu analysieren und dann auf das ... mehrLeben anzuwenden (wie z.B. den Begriff „Verunreinigung“). Nur darf man m.E. nicht die andere Seite, die Lebenspraxis, außer Acht lassen.
Was wird durch die Taufe zum Ausdruck gebracht? (W.J. Ouweneel)
1. Petrus 3,20-22
Bibelstellen: 1. Petrus 3, Stichwörter: Taufe: Wassertaufe
Warum kommen wir nicht unter das Gericht? Weil wir errettet werden! Wie wurde Noah errettet? Wie kam es, dass Noah nicht in das Gericht kam? Denn es ist nicht so, dass Gott ihn wegnahm von dieser Welt, so wie Er es mit Henoch getan hat. Nein, er ... mehrmusste gerade durch die Sintflut hindurchgehen. So steht das hier „durch Wasser“. Man kann das so lesen, wie es in der Anmerkung steht „durch Wasser hindurch“. Man kann es auch so lesen, dass Gott sagt „durch das Mittel des Wassers“. Gott benutzte das Wasser, um Noah von der alten, ungerechten Welt in eine neue Welt hinüberzubringen.
Welche Gläubigen gehen durch die große Drangsal? (A. Remmers)
1. Thessalonicher 4,15-18; Offenbarung 6.7; 12; 14.15; 18
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Offenbarung 6; Offenbarung 7; Offenbarung 14, Stichwörter: Drangsal (große)
Das sind Fragen, mit denen sich viele Kinder Gottes beschäftigen. Manche sind darüber in Sorge und Not, weil sie befürchten, dass sie vielleicht nicht die Kraft haben, auszuharren bis ans Ende. Manche glauben, es sei ein Zeichen von ... mehrLeidensscheu, wenn andere fest glauben und sagen, dass der Christ nicht auf die große Drangsal wartet, sondern auf das vorherige Kommen des Herrn Jesus. Für die Ungewissheit in dieser Frage scheint es in der Hauptsache zwei Gründe zu geben. Erstens besteht offenbar viel Unklarheit über das Kommen oder die Ankunft des Herrn Jesus (das griechische Wort parousia bedeutet eigentlich Gegenwart, Anwesenheit). Zweitens fehlt vielen Kindern Gottes ein wirkliches Verständnis über die besondere Stellung der Gläubigen der jetzigen Gnadenzeit, die die Versammlung des lebendigen Gottes bilden. Untersuchen wir daher, was das Wort Gottes zu dieser Frage sagt, die so viele Gemüter bewegt. ...
Welche „Taufformel“ ist richtig? (SoundWords)
Die Taufe: Matthäus 28,19 oder Apostelgeschichte 2,38?
Bibelstellen: Matthäus 28, Stichwörter: Taufe: Wassertaufe; Taufformel
Wenn wir den Taufauftrag des Herrn an seine Jünger am Schluss des Matthäusevangeliums mit dem in Markus 16 vergleichen, fällt uns eine völlig andere Reihenfolge und auch ein anderslautender Inhalt der einzelnen Stücke auf. ... mehrBeginnen wir mit Markus 16 ...
Welcher Name ist gemeint in Philipper 2,9? (SoundWords)
„… und ihm einen NAMEN gegeben, der über jeden NAMEN ist“
Bibelstellen: Philipper 2, Stichwörter: Philipperbrief
„Was ist das für ein Name – ,der Name‘?“ Einige meinen, es sei der geheimnisvolle Name Jahwe (oder Jehova), andere, es könne „mein neuer Name“ von Offenbarung 3,12 sein. Aber weil direkt folgt: ... mehr„auf dass in dem Namen Jesus jedes Knie sich beuge“, kann ich es mir nicht anders vorstellen, als dass Jesus „der Name“ ist, „der [Name] über jeden Namen“. Erinnern wir uns daran, dass der Name Jesus bedeutet: Jahwe-der-Heiland (oder: Erretter)! Und erinnern wir uns auch daran, dass Jesus Christus derselbe ist, gestern, heute und in Ewigkeit! Bruder Kelly schreibt: „Dem geringen Namen, den Er auf der Erde trug als Nazarener, muss überall Ehre erwiesen werden. Es geht dabei um Gottes Herrlichkeit.
Wer ist Babylon, die große? (E.C. Hadley)
Offenbarung 17 und 18
Bibelstellen: Offenbarung 17; Offenbarung 18, Stichwörter: Babylon; Zukunft
Während des dunklen Mittelalters beherrschte die römische Kirche ganz Europa, setzte Könige ein und ab nach ihrem Gutdünken. Dann kam die Reformation und brach die Macht. Aber der Protestantismus zerstreute sich in zahllose ... mehrSekten, und, durchsetzt vom Modernismus und von ungläubigen Pfarrern, die die göttliche Inspiration der Bibel und die Grundlagen des wahren Christentums leugnen, hat er seinen Einfluss verloren. ...
Wer ist gemeint in Sacharja 13,5-7? (W.J. Ouweneel)
Bibelstellen: Sacharja 13, Stichwörter: Jesus: als Knecht
… Und dann die berühmten oder berüchtigten Verse 5 und 6. Warum so berüchtigt? Weil hier auch wieder die Auslegungen völlig auseinandergehen. Es gibt in der Hauptsache drei Erklärungen, um von vielen anderen abzusehen.
Wer sind die Hutterer? (SoundWords)
... und wie sind sie zu beurteilen?
Stichwörter: Hutterer
Es ist wirklich faszinierend, dass sich diese (Deutsch sprechenden) Bruderhöfe in Kanada und Amerika nun schon seit fast 470 Jahren halten. Sie leben dort in Kanada und Amerika in absoluter Zurückgezogenheit. Oft liegen zwischen einem ... mehrBruderhof und der nächsten Stadt bis zu 60 Meilen.
Wes Geistes Kind sind wir? (D. R.)
Lukas 9,49-56; Römer 8,15; 2.Timotheus 1,7
Bibelstellen: Lukas 9
Was die Welt heute nötig hat, ist Christus, aber nicht nur dem Bekenntnis nach, sondern in Wirklichkeit. Selbst Weltmenschen geben dies in gewissen Augenblicken zu und beklagen, dass so wenig davon wahrzunehmen ist. Es fordert uns also heraus, ... mehrdie bekennende Christenheit zu lehren, „wessen Geistes wir sind“, und unsere drei Textabschnitte zeigen doch klar, was der Geist Christ ist und was nicht.
Wie gehe ich als Teenie mit meiner Sexualität um? (SoundWords)
Bibelstellen: Matthäus 5, Stichwörter: Selbstbefriedigung; Sexualität
Folgender Artikel ist nicht für jeden unserer Besucher leicht zu verstehen. Dadurch, dass sich unsere Kultur immer weiter von biblischen Prinzipien wegbewegt hat, hören sich solche Vorschläge gar – wie unten zu finden – ... mehrmehr oder weniger lächerlich an. Sogar für viele, die dem christlichen Glauben nahe stehen, sind diese Gedanken oft nicht mehr nachzuvollziehen, was wir aus Lesermeinungen immer wieder ersehen können.
Wie ist 2. Korinther 10,6 zu verstehen? (SoundWords)
Bibelstellen: 2. Korinther 10, Stichwörter: schwierige Bibelstellen
Wie ist 2. Korinther 10,6 zu verstehen? Kann es sein, dass Paulus die Korinther erst dann strafen will, wenn diese nicht mehr ungehorsam sind? Bedeutet das, dass einige Korinther immer ungehorsam bleiben und er diese nie strafen würde?
Wie verderbt ist der Mensch? (Autor unbekannt)
Frage zum Artikel „Der Vater liebt den Sohn“
Stichwörter: Calvin/Arminius; Verdorbenheit,Mensch
„Ich glaube nicht, dass Gott und sein Sohn vernichtende Selbstkritik im Sinne von „An uns war nichts gefällig“ gutheißen. Wer so spricht, lästert m.E. in gewisser Weise Gott, da der Mensch als Gottes Geschöpf ... mehrtrotz Sündenfall nicht völlig schlecht sein kann! Trotzdem sind für den Menschen Bescheidenheit und das stetige Bemühen um Glauben und Christusnachfolge natürlich wichtig.“
Wie weit darf man vor der Ehe gehen? (SoundWords)
Stichwörter: Sexualität; Sex vor der Ehe
Zuerst ist es u.E. unbedingt wichtig, dass man versteht, dass es Gott ist, der uns zum Verliebtsein und zum Lieben fähig gemacht hat – nicht umsonst finden wir das Buch Hohelied in der Bibel. Er ist der Erfinder und Schöpfer aller ... mehrZärtlichkeit und Liebe. Er ist es auch, der uns so geschaffen hat mit unseren inneren Gefühlen. Und dafür sollten wir Ihm ruhig auch einmal danken. Leider leben wir in einer Zeit, wo man nach dem Motto von Ernest Hemingway lebt: „Gut ist, was mir ein gutes Gefühl verschafft, und schlecht ist, was mir ein schlechtes Gefühl verschafft.“ Wenn wir aber unsere Gefühle zum Maßstab unseres Handelns machen, unterliegen wir dem Geist der Zeit: dem Geist der Selbstsucht und des Eigennutzes.
Wird das Tausendjährige Reich ein Rückschritt sein? (R.A. Huebner)
Bibelstellen: Epheser 1, Stichwörter: Tausendjähriges Reich; Dispensationalismus; Bundestheologie
Solche, die an dispensationaler Wahrheit festhalten, werden oft angeklagt, sie würden lehren, dass Gott zwei Pläne habe. Vielleicht gibt es solche, die so etwas gesagt haben, aber die Tatsache ist, dass Gott einen Plan hat: sich selbst in ... mehrChristus zu verherrlichen. Aber diese Entfaltung Seiner Herrlichkeit in Christus beinhaltet zwei Sphären: die irdische und die himmlische. Israel steht besonders in Verbindung mit der Offenbarung der Herrlichkeit Gottes in Christus in den „irdischen Örtern“, während der Leib Christi speziell verbunden ist mit der Offenbarung seiner Herrlichkeit in Christus in den „himmlischen Örtern“. Psalm 8 spricht davon, dass der Sohn des Menschen in der irdischen Sphäre herrschen wird. Das ist also nicht eins der neutestamentlichen Geheimnisse. Aber Epheser 1,10 sagt uns, dass Christus Haupt über alle Dinge sein wird, sowohl der irdischen als auch der himmlischen. Dass Christus auch Haupt über die himmlische Sphäre sein würde, war im Alten Testament nicht offenbart.
Wird die Welt die Posaune bei der Entrückung hören? (W.J. Hocking)
1. Thessalonicher 4,16
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Entrückung; Posaune
Die Schrift sagt an keiner Stelle ausdrücklich, dass die Welt den Zuruf des Herrn und die Posaune Gottes nicht hören wird, auch sagt sie nirgends das Gegenteil. Aber der gebietende Zuruf des Herrn gilt nur einigen, nicht allen. Besonders ... mehrim Evangelium nach Johannes sehen wir, welch scharfen Trennungsstrich der Herr zwischen der Welt und „den Seinigen“ zieht. ...
Bild: © Beröa-Verlag
Wo stand der Räucheralter in Hebräer 9,1-5 wirklich? (R. Liebi)
Hebräer 9,1-5
Bibelstellen: Hebräer 9, Stichwörter: schwierige Bibelstellen; Hebräerbrief
In Hebräer 9,1-5 wird der Aufbau der Stiftshütte mit ihren Geräten in aller Kürze beschrieben. Das griechische Wort «thymiaterion» in Vers 4 stellt den Bibelübersetzer vor Schwierigkeiten. Es kann sowohl ... mehr«Räucherfass» (= «Pfanne» in 3. Mose 16,12; gemäß dem babylonischen Talmud war diese Pfanne aus Gold) als auch «Räucheraltar» (2Mo 30,1) bedeuten. Wie soll es hier übersetzt werden?
Woher bekam Kain seine Frau? (J. McDowell)
Stichwörter: Kain; schwierige Bibelstellen
Eine der von Christen wie von Nichtchristen am häufigsten gestellten Fragen ist die, woher Kains Frau kam.Diese Frage schließt eine größere ein: Welche Bevölkerung existierte zu der Zeit, als Kain seine Stadt baute, und ... mehrwas ist mit Inzest? Dem ersten Buch Mose zufolge ermordete Kain an irgendeinem Punkt seines Lebens seinen jüngeren Bruder Abel (1Mo 4,8). Als Strafe für dieses Verbrechen verbannte Gott Kain aus seiner Heimat und aus der Gegenwart des Herrn.
Wohin kommt der Christ, wenn er stirbt? (U. Weck)
Stichwörter: Tod
Der Prediger gibt eine erste – vorläufige – allgemeine Antwort entsprechend seiner Einsicht: „… und der Staub zur Erde zurückkehrt, so wie er gewesen, und der Geist zu Gott zurückkehrt, der ihn gegeben ... mehrhat“ (Pred 12,7).
Wovon ist das Wasser in der Bibel ein Bild? (J.A. Trench)
Johannes 3,5
Bibelstellen: Johannes 13, Stichwörter: Wasser in der Bibel; Fußwaschung; Reinigung
Aber wir müssen mit diesem Leben in einer verunreinigten Welt bestehen, in der alles, was uns begegnet, die Sinne dazu zu neigt, die Gemeinschaft mit Ihm, der unser Leben ist, zu behindern. Deshalb haben wir hier die Notwendigkeit der zweiten ... mehrAnwendung auf das Wort, die in dem bewegenden Dienst des Herrn gegenüber seinen Jüngern (Joh 13) symbolisiert wird.
Wozu gibt es Sterne? (W. Gitt)
Psalm 19,1-7
Stichwörter: Sterne; Schöpfung
In Jeremia 33,22 heißt es: „Wie das Heer des Himmels nicht gezählt und der Sand des Meeres nicht gemessen werden kann.“ Was wir erst im 20. Jahrhundert herausgefunden haben, das wusste die Bibel bereits im Altertum. Doch Gott ... mehrhat die Sterne gezählt: „Der da zählt die Zahl der Sterne, sie alle nennt mit Namen. Groß ist unser Herr, und groß an Macht; seiner Einsicht ist kein Maß“ (Ps 147,4.5). In Jesaja 40,26 heißt es: „Hebet zur Höhe eure Augen empor und sehet: Wer hat diese da geschaffen? Er, der ihr Heer herausführt nach der Zahl, ruft sie alle mit Namen: wegen der Größe seiner Macht und der Stärke seiner Kraft bleibt keines aus.“