Bibelstelle: 1. Thessalonicher 4

19 Ergebnisse

Allezeit bei dem Herrn sein (G.V. Wigram)
1. Thessalonicher 4
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Kommen des Herrn; Entrückung; Ermutigung
Der Gedanke, dass ich den Herrn sehen und für immer bei Ihm sein werde, durchdringt meine Seele. Ach, ist es möglich, dass der Herr, der mich von der Zeit an, wo Er mir das Leben gab, mit einer solchen Geduld und Liebe getragen und mich ... mehrmit einer so heiligen Sorgfalt überwacht hat, sagen kann: „Du wirst mir entgegengehen“? Und mehr als das, Er wird herniederkommen, um mit mir in der Luft zusammenzutreffen! Ja, meine Augen werden Ihn sehen, meine Ohren werden Ihn hören, Ihn, der mich liebte und Sich selbst für mich hingab und der in Seiner Liebe uns nun zu Sich nimmt, alle, die Ihm der Vater vor Grundlegung der Welt gegeben hat. ...
Aufnahme der Gläubigen vor der großen Drangsal? (J.G. Fijnvandraat)
Johannes 14,1-3; 1. Thessalonicher 4,15-18
Bibelstellen: Johannes 14; 1. Thessalonicher 4; Jeremia 30, Stichwörter: Entrückung; Drangsal (große)
Es ist bezeichnend, dass die Tatsache der Aufnahme in den Bekenntnisschriften der Kirche keinen Platz erhalten hat. Zu Recht hat jemand die Erwartung der Ankunft von Jesus Christus, um die Seinen zu sich zu nehmen, einmal „die Hoffnung, die ... mehrverlorengegangen ist“ genannt. Man bezeugte zwar die Wiederkunft Christi, tat dies jedoch mit den bekannten Worten aus den zwölf Artikeln des Glaubens: „Von woher Er wiederkommen wird, um die Lebenden und Toten zu richten!“ Diese Aussage ist typisch. Man bekannte nämlich nicht: „Von woher Er wiederkommen wird, um uns in das Vaterhaus zu bringen“, während dies genau die Erwartung ist, die Christus kurz vor seinem Hingehen seinen Jüngern vor Augen geführt hat. Das ist die spezifische Hoffnung der Gemeinde gemäß der Schrift. In den Bekenntnisschriften wurde diese Erwartung nicht in Worte gefasst. Im Gegenteil, man spricht darin über das Gericht, und das, obwohl Jesus Christus im Hinblick auf das Gericht gesagt hat: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tod in das Leben übergegangen“ (Joh 5,24). Anstatt dass man Christus als Retter erwartet, erwartet man Ihn als Richter. Wie schade ist das!
Bestehen auf Rechten (Ch. Briem)
Darf ich als Christ auf meinen Rechten bestehen?
Bibelstellen: 1. Korinther 6; 1. Thessalonicher 4; 1. Petrus 3; Johannes 13, Stichwörter: Wange hinhalten
Ich denke, dass Ihre Frage zwei Bereiche oder Personenkreise berührt: 1.) den Bereich göttlicher Gemeinschaft und damit die Kinder Gottes; und 2.) den Bereich der Welt und damit die ungläubigen Menschen. Wenn es um das Bestehen auf ... mehrRechten inmitten der Kinder Gottes geht, so scheint mir solch eine Haltung grundsätzlich im Widerspruch zu dem Geist zu stehen, der unter der Familie Gottes herrschen soll. Folgende Schriftstellen reden in dieser Beziehung eine klare Sprache: ...
Bist du bereit, wenn der Herr heute käme? (A.J. Atkins)
Offenbarung 19,7.8
Bibelstellen: Offenbarung 19; 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Kommen des Herrn; Entrückung
Der Herr kommt! Und Er kommt, wie wir glauben, sehr bald (Off 3,11). Dies scheint überall die tiefste Überzeugung geistlicher Christen zu sein. Beinahe ein Jahrhundert ist vorübergegangen, seit der Ruf durch die Christenheit ging: ... mehr„Siehe, der Bräutigam.“ Seit jener Zeit haben sich die Anzeichen an Zahl und Bedeutung vermehrt. Jetzt sind sie sehr zahlreich. Selbst die Welt fühlt es seit langem, dass sich etwas zutragen wird. ...
Bild: © Daniel-Verlag
Buchvorstellung: In Wolken dem Herrn entgegen in die Luft (SoundWords)
Rezension des Buches „Siehe, ER kommt mit den Wolken“ von Manfred Schäller
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Matthäus 24
Soeben ist im Daniel-Verlag das Büchlein „In den Wolken dem Herrn entgegen in die Luft“ erschienen. Es handelt sich hierbei um eine Rezension des Buches „Siehe, ER kommt mit den Wolken“ von Manfred Schäller. Das ... mehrWiederkommen des Herrn gehört zu einer der Säulen unseres christlichen Denkens (Glauben, Hoffnung, Liebe). Die Bibel nennt die Vereinigung mit Christus bei der Entrückung unsere „glückselige Hoffnung“. Doch wenn ein Buch wie das von Manfred Schäller diese Hoffnung zunichtemacht, indem es sie in eine Erwartung schwerster Drangsal verwandelt, „wie sie seit Anfang der Welt bis jetzt nicht gewesen ist“, muss es erlaubt sein, diesen Angriffen auf unsere „glückselige Hoffnung“ zu entgegnen. Da M. Schällers Buch vom herausgebenden Verlag ausdrücklich als „Diskussionsbeitrag“ bezeichnet wird, wollen wir die Gelegenheit wahrnehmen, um auf seinen „Diskussionsbeitrag“ zu antworten.
Der erste Brief an die Thessalonicher (G. de Koning)
Bibelstellen: 1Thes; 1Thes 1; 1Thes 2; 1Thes 3; 1Thes 4; 1Thes 5
Der gegenwärtige und der zukünftige Zeitlauf (11) (Botschafter)
Das Kommen des Herrn für die Gemeinde und die Welt
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Sacharja 14, Stichwörter: Kommen des Herrn
Wenn der Herr kommt, um seine Gemeinde abzuholen, so wird Er nur von denen gesehen, die Ihn zur Seligkeit erwarten, wie wir es schon bemerkt haben. Wenn Er zum Gericht kommt, so ist es „gleichwie der Blitz ausfährt vom Aufgang und scheint ... mehrbis zum Niedergang …, dann werden alle Stämme der Erde wehklagen; sie werden an ihre Brust schlagen und werden den Sohn des Menschen sehen, kommend auf den Wolken des Himmels, mit Macht und vieler Herrlichkeit“ (Mt 24,27.30). „Siehe! Er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn schauen, auch die, die ihn durchbohrt haben; und alle Geschlechter der Erde werden über ihn wehklagen. Ja Amen!“ (Off 1,7).
Der gegenwärtige und der zukünftige Zeitlauf (6) (Botschafter)
Die Entrückung der Versammlung
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Entrückung
Die Belehrung, welche Paulus den Korinthern über die Ordnung, in welcher die Auferstehung geschieht, gibt, stimmt völlig mit dem Gedanken einer besonderen Auferstehung der Versammlung bei der Zukunft Christi überein, worauf dann eine ... mehrandere für die Übrigen der Toten erfolgt, wie wir sogleich sehen werden ...
Die Entrückung ... was meinen wir damit? (J.G. Fijnvandraat)
Johannes 14,2.3; 1. Thessalonicher 4,16.17
Bibelstellen: Johannes 14; 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Entrückung
Unter Entrückung wird das Ereignis verstanden, das in zweierlei Bibelstellen erwähnt wird; und zwar in Johannes 14,2.3 und 1. Thessalonicher 4,16.17. Bei Johannes steht schwarz auf weiß, dass der Herr die Seinen zu sich nehmen wird. ... mehrDas ist also ein Entrücken von der Erde dem zurückkehrenden Herrn entgegen. Der Zusammenhang macht deutlich, was das Ziel dieser Entrückung ist: die Gläubigen ins Vaterhaus zu bringen. Auch die zweite Stelle spricht unzweideutig über ein „Entrücken“. Dass eine Entrückung der Gläubigen stattfinden wird, ist also eine Tatsache.
Die Entrückung der Gläubigen (H. Smith)
1. Thessalonicher 4,13-18
Bibelstellen: 1. Korinther 15; Johannes 14; 1. Thessalonicher 4; Philipper 3, Stichwörter: Entrückung
Unter dem Volk Gottes herrscht ein ganz bestimmtes Empfinden, dass der Tag der Gnade bald zu Ende geht. Wie der Prophet können wir sagen. „Der Tag hat sich geneigt, denn die Abendschatten strecken sich!“ (Jer 6,4). Und als Christen ... mehrkönnen wir mit den Worten des Apostels hinzufügen: „Die Nacht ist weit vorgerückt, und der Tag ist nahe“ (Röm 13,12). Sogar die Menschen dieser Welt haben ein vages, unbehagliches Gefühl, dass eine große Krise bevorsteht. Welche Form sie annehmen wird und wie man ihr begegnen kann, wissen sie nicht. Die Christen jedoch sind nicht in der Finsternis gelassen: Sie haben die Bibel in der Hand, Christus im Herzen und den Heiligen Geist, der sie leitet. Sie wissen, dass Christus kommt und dass sein Kommen sehr nahe ist. Wir erkennen in gewissem Maße die tiefe Not dieser armseligen Welt, und wir wissen, dass alle Bemühungen der Menschen, dieser Not zu begegnen, vergebens sein werden. Könige und Diktatoren, Parlamente und Komitees mögen für eine gewisse Zeit und in begrenztem Umfang die regionale Not lindern, aber sie können das allgemeine Elend einer Welt unter Sünde und Tod nicht beseitigen. Weder Konferenzen und Organisationen noch Verträge und Pakte werden die Probleme des Juden, die Missregierung des Heiden oder die Verderbtheit der Christenheit beenden.
Die Entrückung – wie und wann? (W. Mücher)
1. Thessalonicher 4,13-18
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Johannes 14; Offenbarung 3, Stichwörter: Entrückung
Die Wahrheit von der Entrückung der Gläubigen, wie die Bibel sie uns lehrt, greift – wenn das Herz davon erfüllt ist – tief in das Leben eines Christen ein. Bei der Entrückung begegne ich einer Person, die ich liebe ... mehrund von der ich weiß, dass sie mich liebt. Was bedeutet es mir, den bald zu sehen, der unendlich viel für mich getan hat? Er hat einen unschätzbar großen Preis für meine Erlösung bezahlt. Das hat Er aus einer Liebe heraus getan, die göttlich vollkommen ist. Kann ich anders, als mich darauf zu freuen, dass ich Ihn dann von Angesicht zu Angesicht sehe? Für uns bedeutet das Kommen Christi die denkbar größte Veränderung.
Die Zukunft der Gemeinde (J.G. Fijnvandraat)
Entstehung und Aufnahme der Gemeinde
Bibelstellen: Johannes 14; 1. Thessalonicher 4; Epheser 2; Matthäus 16, Stichwörter: Gemeinde: Wesen; Entrückung; Vaterhaus
In einigen Artikeln wollen wir nachforschen, was die Bibel über die Zukunft der Kirche oder auch Gemeinde sagt. Es mag dem ein oder anderen fremd erscheinen, doch wenn wir etwas Sinniges über die Zukunft der Gemeinde sagen wollen, ... mehrmüssen wir erst ein anderes Problem behandeln, nämlich, wann die Gemeinde entstanden ist. Diese beiden Dinge haben nämlich alles miteinander zu tun. Für viele Christen ist Letzteres überhaupt kein Problem. Sie behaupten einfach, dass die Kirche von Adam an Bestand hat und dass sie bis zum „Jüngsten Tag“ auf der Erde bleiben wird. Die Frage ist allerdings, ob diese Auffassung mit den biblischen Tatsachen auf einer Linie steht.
Entrückung erst nach der Drangsal? (E.C. Hadley)
Was sagt die Bibel?
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; 1. Korinther 15; Offenbarung 3, Stichwörter: Entrückung; Drangsal (große)
Manche behaupten, dass die Gemeinde durch die große Drangsal gehen muss; sie sagen: Es gibt keinen Grund für die Bewahrung der Gläubigen vor der großen Drangsal, wenn die Märtyrer der ersten Zeit so viel gelitten haben. ...
Finden wir die Entrückung im Alten Testament? (F.B. Hole)
Zeiten und Zeitpunkte
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; 1. Thessalonicher 5, Stichwörter: Dispensationalismus; Entrückung
Die Entrückung der Gläubigen geschieht völlig unabhängig von diesen irdischen „Zeitpunkten“. Sie ist nicht einfach ein Punkt in dem Ablauf der irdischen Ereignisse. Der Herr wird die Seinen in den Himmel rufen, damit ... mehrsie sich ihrer himmlischen Vorrechte erfreuen können. Die Gemeinde, bestehend aus allen „Herausgerufenen“ der gegenwärtigen Haushaltung, ist himmlisch in ihrer Berufung und ihrer Bestimmung.
Bild: L. Binder
Heilig leben ... (SoundWords)
... und die Hindernisse, die sich dabei in den Weg stellen
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; 1. Petrus 1, Stichwörter: Heiligkeit, Heiligung
In einem früheren Artikel (Was bedeutet Heiligkeit?) haben wir uns in erster Linie mit der Heiligkeit Gottes beschäftigt. Wir haben dabei gesehen, dass Heiligkeit auf Gottes Seite nicht in erster Linie darin besteht, dass Er abgesondert ... mehrvom Bösen ist – was natürlich auch stimmt –, sondern dass Gott genauso heilig in seiner Liebe und in seinem Erbarmen ist, wie Er auch heilig in seiner Gerechtigkeit und seinem Gericht ist. Wenn es aber um die Seite des Menschen geht, dann steht die Heiligkeit besonders mit der persönlichen Absonderung vom Bösen in Verbindung.
Bild: L. Binder
Heiligkeit geht vor Glück (A.W. Tozer)
1. Thessalonicher 4,3; Römer 8,7; 3. Mose 11,44
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Heiligkeit, Heiligung
Dass wir geboren sind um glücklich zu sein, stellt kaum jemand mehr in Frage. Niemand macht sich jedoch die Mühe zu beweisen, ob gefallene Menschen ein moralisches Recht auf Glück haben oder dass sie im Endeffekt mit Glück besser ... mehrdaran sind. Das Einzige, worum es geht, ist die Frage: Wie hole ich am meisten Glück aus dem Leben heraus? Fast alle volkstümlichen Bücher und Spiele setzen voraus, dass persönliches Glück das rechtmäßige Ziel des menschlichen Strebens sei.
Warum ich an eine Entrückung vor der Drangsal glaube (S. Isenberg)
1. Thessalonicher 4,13-18; Johannes 14,1-3; Matthäus 24
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Johannes 14; Matthäus 24, Stichwörter: Entrückung; Drangsal (große)
Gläubige können heiß diskutieren, wenn es um den Zeitpunkt der Entrückung geht. Kann sie wirklich jederzeit geschehen oder müssen noch gewisse Dinge passieren? Das Ziel dieses Artikels ist, kurz und knapp einige wesentliche ... mehrPunkte zu nennen, die es zumindest dem Schreiber des Artikels unmöglich machen, an eine Entrückung nach der Drangsal zu glauben oder an eine Lehre, nach der die Entrückung und die Erscheinung des Herrn Jesus in Macht und großer Herrlichkeit zu ein und demselben Augenblick geschehen kann.
Welche Gläubigen gehen durch die große Drangsal? (A. Remmers)
1. Thessalonicher 4,15-18; Offenbarung 6.7; 12; 14.15; 18
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; Offenbarung 6; Offenbarung 7; Offenbarung 14, Stichwörter: Drangsal (große)
Das sind Fragen, mit denen sich viele Kinder Gottes beschäftigen. Manche sind darüber in Sorge und Not, weil sie befürchten, dass sie vielleicht nicht die Kraft haben, auszuharren bis ans Ende. Manche glauben, es sei ein Zeichen von ... mehrLeidensscheu, wenn andere fest glauben und sagen, dass der Christ nicht auf die große Drangsal wartet, sondern auf das vorherige Kommen des Herrn Jesus. Für die Ungewissheit in dieser Frage scheint es in der Hauptsache zwei Gründe zu geben. Erstens besteht offenbar viel Unklarheit über das Kommen oder die Ankunft des Herrn Jesus (das griechische Wort parousia bedeutet eigentlich Gegenwart, Anwesenheit). Zweitens fehlt vielen Kindern Gottes ein wirkliches Verständnis über die besondere Stellung der Gläubigen der jetzigen Gnadenzeit, die die Versammlung des lebendigen Gottes bilden. Untersuchen wir daher, was das Wort Gottes zu dieser Frage sagt, die so viele Gemüter bewegt. ...
Wird die Welt die Posaune bei der Entrückung hören? (W.J. Hocking)
1. Thessalonicher 4,16
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4, Stichwörter: Entrückung; Posaune
Die Schrift sagt an keiner Stelle ausdrücklich, dass die Welt den Zuruf des Herrn und die Posaune Gottes nicht hören wird, auch sagt sie nirgends das Gegenteil. Aber der gebietende Zuruf des Herrn gilt nur einigen, nicht allen. Besonders ... mehrim Evangelium nach Johannes sehen wir, welch scharfen Trennungsstrich der Herr zwischen der Welt und „den Seinigen“ zieht. ...