Kategorie: Speziell für junge Leute

47 Ergebnisse
Ab wann kann ich beim Abendmahl teilnehmen? (S. Isenberg)
Wenn Teenager diese Frage stellen ...
Bibelstellen: 1. Korinther 10; 1. Korinther 11, Stichwörter: Abendmahl
Mit obiger Frage wurde ich in der Vergangenheit schon öfter konfrontiert. In der Regel sind es junge Menschen zwischen 13 und 17, die diese Frage stellten. Natürlich stellt sich diese Frage auch für solche, die erst später zum ... mehrGlauben gekommen sind und dann den Wunsch haben am Abendmahl teilzunehmen. Ich möchte mich aber in diesem Artikel auf die erste Gruppe konzentrieren, wobei die aufgezeigten Grundsätze auf alle Altersgruppen zutreffen.
Abschlussprüfungen – Wie geht es weiter? (P. Wilson)
Ein Wort (nicht nur) an junge Christen
Stichwörter: Hingabe; Jüngerschaft, Nachfolge; Nachfolge
In diesem Monat möchten wir besonders euch, ihr jungen Leser, ansprechen, denn der Sommer bringt wichtige Änderungen in eurem Leben mit sich.
Bild: L. Binder
Anbetung ist eine Lebensweise (D.R. Reid)
Markus 14,3-9; Matthäus 26,6-13; Johannes 12,1-8
Bibelstellen: Markus 14; Matthäus 26; Johannes 12, Stichwörter: Anbetung
Wenn wir alle Schriftstellen zum Thema Anbetung anschauen, können wir das ganz einfach wie folgt zusammenfassen: Anbetung bedeutet, dass ich Gott gegenüber anerkenne, wer Gott ist und was Gott tut. Diese Anerkennung muss von Herzen kommen ... mehr– sie besteht nicht einfach in einigen äußerlichen mechanischen religiösen Handlungen. Anbetung Gottes ist ohne Liebe unvorstellbar. Die Anerkennung kann vom Mund, aber auch von Herzen kommen. Das heißt, Anbetung kann entweder aus Worten bestehen – Lob und Dank an Gott, für das, was Er ist und was Er tut – oder sie kann ohne Worte aus Taten bestehen. Zum Beispiel betet ein christlicher Student, der sich trotz Verspottung und Bedrängnis weigert, seine moralischen Maßstäbe zu erniedrigen, Gott an. Durch seine Lebensweise erkennt er Gott und seine Maßstäbe für Heiligkeit an. Auch ein Christ, der ohne Zorn oder Bitterkeit das von Gott annimmt, was andere eine Tragödie nennen, betet Gott an. Er erkennt vor Gott dessen Herrschaft und dessen Ansprüche an, die Er an sein Leben stellt.
Auf der Straße des Versagens (D.R. Reid)
1. Mose 13,12; 14,12; 19,1
Bibelstellen: 1. Mose 13, Stichwörter: Lot; Absonderung; Versagen
Studenten versagen aus vielerlei Gründen. Aber eins haben sie alle gemeinsam: Sie versagen nicht sofort und unmittelbar; Versagen ist immer ein Prozess. Das gilt genauso für das Versagen im Leben eines Christen. Wachsende Christen versagen ... mehrnicht plötzlich, sondern immer geht es schrittweise weiter auf der Straße des Versagens.
Auto fahren und Christsein (J. Koechlin)
Römer 13,1.2
Bibelstellen: Römer 13, Stichwörter: Autofahrer
Als wir aus meinem Auto ausstiegen, sagte mir ein Bruder, der mit mir gefahren war, ganz unverblümt: „Beim alten Menschen zeigt sich am Steuer am besten, wie er in Wirklichkeit aussieht. Und er ist ein sehr schlechter Fahrer.“ Ohne ... mehrweiter darüber nachzudenken, gab ich meinem Freunde recht und fügte noch hinzu: „Es ist wahr, die Alten sollten sich nicht mehr ans Steuer setzen. Sie haben keine Reflexe mehr und dazu fahren sie zum Ärger aller in einem mittelalterlichen Schneckentempo auf den besten Straßen.“
Das letzte Wort …?! (D.R. Reid)
Die Bibel – Menschenwort oder Gotteswort?
Bibelstellen: 2. Timotheus 3, Stichwörter: Bibel: Zuverlässigkeit
Ist die Bibel lediglich eine Sammlung der höchsten und edelsten menschlichen Gedanken über Gott durch die Geschichte hinweg? Ist die Bibel einfach das Ergebnis der unendlichen Suche des Menschen nach dem Göttlichen? Ist die Bibel nur ... mehrein Bericht verschiedener Erfahrungen von Menschen, die es wert sind, der menschlichen Gesellschaft zum Nutzen und zur Bewahrung weitergegeben zu werden? Ist die Bibel nur ein „gutes Buch“, das enthält, was Menschen als zeitlos wahr und als beste moralische Werte, nach denen man leben soll, herausgefunden haben? Ist die Bibel lediglich ein Produkt von menschlichen Gedanken bezogen auf die sich ständig verändernde Kultur und beinhaltet sie deshalb keinerlei absolute Maßstäbe? Oder – ist die Bibel, was sie zu sein behauptet: das Wort Gottes? Die wesentliche Frage ist dann, ob die Bibel Menschenwort über Gott ist oder Gottes Wort an den Menschen.
Demas – jemand, der die Welt liebgewann
Philemon 24; Kolosser 4,14; 2. Timotheus 4,10
Bibelstellen: Philemon; 2. Timotheus 4; Kolosser 4, Stichwörter: Weltlichkeit; Demas
Es ist höchst interessant und belehrend, den göttlichen Kommentar über Demas zu verfolgen. Er war zweifellos ein wahres Kind Gottes und seine Geschichte liefert uns nützliche Warnungen. Nur sehr wenig wird von ihm gesagt, aber ... mehrdie drei Verse, die wir von ihm finden, sprechen Bände.
Die Lehre des Paulus (C.H. Brown)
Artikel: 6, Stichwörter: Evangelium des Paulus; Lehre des Paulus
Diese Artikelserie geht zurück auf drei Vorträge von C.H. Brown zum Thema: „Die Lehre des Paulus in diesen letzten Tagen“. Seine Vorträge richteten sich besonders an die jüngeren Leute, um ihnen damit, wie er sagt, ... mehr„ein Fundament zu geben im Hinblick auf unsere Zusammenkünfte zur gemeinsamen Anbetung und um Gemeinschaft zu haben“. Für SoundWords wurden die Vorträge in sechs Teile aufgeteilt.
Die Sprüche – oder: Wie finde ich Weisheit? (S. Isenberg)
Lebensweisheiten aus dem Buch der Sprüche
Bibelstellen: Sprüche; Sprüche 1, Stichwörter: Weisheit
Das Buch der Sprüche enthält viele Lebensweisheiten, von denen wir uns einige wenige etwas näher ansehen werden. Noch nie war es so einfach sich über bestimmte Dinge Wissen anzueignen. Aber Wissen ist eben nicht Weisheit. Wissen ... mehrwird erst zur Weisheit, wenn wir es in den Umständen unseres Lebens anzuwenden wissen. Das Leben ist oft sehr kompliziert und es ist Weisheit nötig, um im Leben bestehen zu können. Salomo, der König von Israel, gibt uns seine vom Geist Gottes inspirierten Einsichten weiter. Von ihm heißt es: „Er war weiser als alle Menschen“ (1Kön 5,11).
Disziplin lernen ... (D.R. Reid)
1. Korinther 9,24-27
Bibelstellen: 1. Korinther 9, Stichwörter: Disziplin; Hingabe
Die ersten Tage in der Schule nach den Ferien sind immer die besten – stimmt doch, oder? Es gibt viel zu erzählen mit den alten Freunden. Der Unterricht ist noch nicht Routine oder gar langweilig (vielleicht kommt der Lehrer die ersten ... mehrTage sogar vorbereitet zum Unterricht!). Arbeiten scheinen irgendwie noch weit weg in der Zukunft. Anfangs ist alles immer interessant und „leicht“, aber bald kommt die Wahrheit ans Licht! Es geht wie jedes Jahr: Es wird ein hartes Jahr mit viel Schweiß! Und ohne Disziplin in deinem Leben wird es nicht klappen.
Ein Weckruf zum Thema Alkohol (S. Isenberg)
Was sagt die Bibel zum Thema Alkohol?
Bibelstellen: Sprüche 23; Sprüche 31; Sprüche 21; Sprüche 20; 1. Petrus 4, Stichwörter: Sucht; Alkohol; Drogen; Feiern; Feste
Bei einer Betrachtung über den Propheten Habakuk stieß ich auf das Wort in Kapitel 2: „Der Wein ist treulos {o. tückisch}“ (Hab 2,5). Die Nationen sind durch übermäßigen Alkoholgenuss gekennzeichnet; so ... mehrwar es bereits in den Tagen Habakuks. Jegliche Tugend wird durch einen erhöhten Alkoholgenuss zerstört. Der Alkohol benebelt die Sinne und stumpft das natürliche Empfinden ab. Einmal der Alkoholsucht verfallen, ist es nur noch schwer, davon loszukommen. Viele ertränken ihre Sorgen im Alkohol. Wenn wir die biblischen Hinweise beachten, werden wir weder rechts noch links vom Pferd fallen.
Eine kritische Untersuchung der Hillsong Church (S. Isenberg)
Artikel: 4, Bibelstellen: 2. Timotheus 4, Stichwörter: Worship; Anbetung; Hillsong
In dieser Artikelserie möchte ich einige Hintergrundinformationen zur Hillsong Church weitergeben. Ich gebe hierbei meine Eindrücke wieder, die ich aus einer Fülle von Artikeln, Videos und Botschaften von Carl Lentz und Freimut ... mehrHaverkamp, zwei der einflussreichsten Pastoren der Hillsong Church, gewonnen habe. Die Bibel fordert jeden wachsenden Christen auf, das zu beurteilen, was er hört. Der Apostel Paulus forderte die Korinther auf: „Beurteilt ihr, was ich sage“ (1Kor 10,15), und: „Propheten aber lasst zwei oder drei reden, und die anderen lasst urteilen“ (1Kor 14,29).
Ermutigung für junge Christen (P. Wilson)
Auszüge aus zwei Vorträgen aus den Jahren 1948 und 1964
Stichwörter: Gottes Plan; Gottes Wille; Junge Gläubige; Jüngerschaft, Nachfolge; Nachfolge
Anmerkung der Redaktion: Paul Wilson hatte eine Begabung, seine Botschaften leichtverständlich, anschaulich und mit einfachen Worten zu erklären, so dass er auch Kinder und Jugendliche gut erreichen konnte. In speziellen Vorträgen ... mehrwandte er sich an junge Christen, um sie in ihrem Glaubensleben zu ermutigen und zu einem gottesfürchtigen Leben anzuleiten. Er legte es ihnen sehr ans Herz, Gottes Wort lesen, damit sie einen „Reiseführer“ haben, der sie auf den richtigen Weg leitet. Bei allen Fragen in Glauben und Alltag sollten sie Gottes Führung und seinen Willen suchen.
Ess-Brech-Sucht (Bulimie) (M. Reissner)
Erste Hilfe ...
Stichwörter: Bulimie
„Gibt es keinen Ausweg?“, grübelt Tanja voller Sorgen. „Muss ich immer fressen und kotzen?“ Schon wieder ist ihr das passiert. Gerade hat sie eine Tafel Schokolade nach der anderen in sich hineingestopft. Danach ging sie ... mehrins Bad, wo sie so viel Wasser trank, dass ihr ganz übel wurde und sie alles in die Toilette erbrach. Und das tut sie oft.
Fester Boden unter den Füßen (W.J. Hocking)
... oder stehst du auf Treibsand?
Bibelstellen: 2. Timotheus 2, Stichwörter: Evangelium
Vergewissere dich, dass das, was du hast, von Gott ist. Lass es durch und durch in deiner eigenen Seele wie vor Gott verankert sein, dass das, was du glaubst und womit du verbunden bist, von Ihm ist. Nimm nicht von anderen Leuten geistliche ... mehrÜberzeugungen für dich an; habe nicht einmal die Überzeugungen deines Vaters und deiner Mutter; sondern habe sie von Gott her und habe Beweise von der Schrift her für sie,
Fragen und Antworten zu Social Media (Autor unbekannt)
Ein Leitfaden für Christen
Bibelstellen: 5. Mose 6; Sprüche 18; Sprüche 25; Matthäus 5; Matthäus 22; Markus 8; Römer 12; 1. Korinther 6; 1. Korinther 10; 1. Korinther 15; Epheser 5; Philipper 2; 1. Timotheus 6; Jakobus 3, Stichwörter: Sucht; Medien
„Trachtest du danach, Gott zu verherrlichen?“ Diese grundlegende Frage kann man in jeder Lebenssituation stellen, denn wir wurden erschaffen, um Gott zu verherrlichen. Wenn wir von dem Ziel unseres Lebens, das Gott für uns ... mehrvorgesehen hat, abweichen, dann entfernen wir uns sehr schnell von dem, was Gott von uns will. Die folgenden Fragen untersuchen bestimmte konkrete Wege, damit wir Gott durch Social Media verherrlichen können. Sie werden ein guter Maßstab dafür sein, inwiefern dein geistliches Wachstum und dein Ziel, Gott zu verherrlichen, gefördert bzw. behindert werden, wenn du Social Media benutzt.
Führst du ein „Doppelleben“? (A.J. Pollock)
Ein Wort an junge Christen
Stichwörter: Fleisch; Lebensorientierung: irdi.; Saat und Ernte (Grundsatz)
Kann ein Christ ein Doppelleben führen? Leider ist es nicht nur möglich, sondern es werden tatsächlich zu viele solcher Leben gelebt, hauptsächlich von jungen Christen. Es gibt viele junge Leute, die zweifellos Kinder Gottes ... mehrsind, doch in denen das Wirken Gottes bislang nur eine geringe Tiefe besitzt. Solche stehen in der Gefahr, ein Doppelleben zu führen. Was bedeutet es denn, ein Doppelleben zu führen?, könnte man fragen. Nun, es ist so: Glaubende haben zwei Naturen. Die eine Natur ist das Fleisch, das unfassbare Böse, das nur das Böse tun kann. Die andere Natur ist die neue Natur, und jedes Verlangen dieser Natur stammt von Gott und ist ausgerichtet auf Heiligkeit und Wahrheit. Wenn der Gläubige nun damit anfängt, das Fleisch zufriedenzustellen, dann ist dies ein Doppelleben. Die beiden Naturen sind einander völlig entgegengesetzt, und das Schlimme ist, dass das Verlangen nach göttlichen Dingen zerstört wird, wenn man das Fleisch pflegt.
Bild: L. Binder
Grundsätze der Partnerwahl (W. Plock)
Aus „Eine Ehe zur Ehre Gottes“
Stichwörter: Partnerwahl
Charles Darwin dachte ans Heiraten. Nüchtern wie er war, schrieb er Vor- und Nachteile auf. Auf der Plus-Seite notierte er folgende Punkte: ein Heim, eventuell Kinder und der Reiz des weiblichen Plauderns. Auf der Gegenseite war Folgendes zu ... mehrlesen: schrecklicher Zeitverlust, kann abends nicht lesen und muss, falls viele Kinder, Geld verdienen. Dann machte er einen Strich drunter und zog den Schluss: „Keine Angst, Alterchen, es gibt viele glückliche Sklaven.“ Und er heiratete.
Hat Gott einen Plan für mein Leben? (S. Isenberg)
„Tut alles zur Ehre Gottes“
Bibelstellen: Psalm 139; Sprüche 16, Stichwörter: Gottes Plan; Gottes Wille
Wir glauben daran, dass wir vor Grundlegung der Welt an auserwählt wurden (Joh 17,24; Eph 1,4), das bedeutet schon in sich, dass Gott unser ganzes Leben schon vor aller Ewigkeit komplett vor sich sah. Aber Gott hat uns nicht als Marionetten ... mehrgeschaffen. ...
Bild: L. Binder
Heilig leben ... (SoundWords)
... und die Hindernisse, die sich dabei in den Weg stellen
Bibelstellen: 1. Thessalonicher 4; 1. Petrus 1, Stichwörter: Heiligkeit, Heiligung
In einem früheren Artikel (Was bedeutet Heiligkeit?) haben wir uns in erster Linie mit der Heiligkeit Gottes beschäftigt. Wir haben dabei gesehen, dass Heiligkeit auf Gottes Seite nicht in erster Linie darin besteht, dass Er abgesondert ... mehrvom Bösen ist – was natürlich auch stimmt –, sondern dass Gott genauso heilig in seiner Liebe und in seinem Erbarmen ist, wie Er auch heilig in seiner Gerechtigkeit und seinem Gericht ist. Wenn es aber um die Seite des Menschen geht, dann steht die Heiligkeit besonders mit der persönlichen Absonderung vom Bösen in Verbindung.
In der Schule Gottes (D.R. Reid)
Markus 8,23-25
Bibelstellen: Markus 8, Stichwörter: Jüngerschaft, Nachfolge
Die Ferien und die Aufregung sind vorbei. Nun heißt es wieder: Schule und Arbeit! Wir lieben die Ferien, aber nicht den ganz normalen Alltag. Die Ferien sind etwas Besonderes, aber der Alltag ist nur notwendige „Plackerei“. Aber ... mehrjeder Ältere wird dir sagen, dass es der tagtägliche Besuch der harten Schule (der Nackenschläge) ist, der den Charakter bildet und dich Verständnis und Weisheit lehrt. Hier ist eine Parallele zum christlichen Leben vorhanden. Der Herr schenkt uns in seiner Gnade spezielle „Aha-Erlebnisse“ am Rande des Weges, aber es ist der tägliche Besuch der „Schule Gottes“, der uns entwickelt und uns wachsen lässt, dass wir standhafte Christen werden. Nur bei einer zuverlässigen und treuen Anwesenheit in dieser Schule lernen wir die Wege Gottes. Ein klares Verständnis Seiner Wege geschieht nicht sofort. Kein Schüler kann alles am ersten Tag der ersten Klasse. Es gibt keine Abkürzung zur „Abschlussfeier“ in der Schule Gottes.
Interkulturelle romantische Beziehungen (P. Nunn)
Verschiedene Kulturen, Erwartungen und Kommunikation
Stichwörter: Partnerwahl; Ehe
Nirgends verurteilt oder missbilligt die Bibel romantische Beziehungen zwischen Menschen aus verschiedenen Rassen oder Kulturen. Als Christen sind wir frei, einen Menschen aus einer anderen Rasse oder Kultur zu heiraten, aber er oder sie ... mehrmüssen auch wiedergeborene Christen sein (2Kor 6,14-16), er oder sie muss „im Herrn“ sein, also dem Herrn gehören (1Kor 7,39). Jeder Mensch ist aus Gottes Sicht gleich geliebt und wertvoll. Interkulturelle Ehen können beglückend und bereichernd sein, aber man muss die kulturellen Unterscheide ernst nehmen.
Ist für den Reinen wirklich alles rein? (D.R. Reid)
Titus 1,15
Bibelstellen: Titus 1, Stichwörter: Medien; Sexualität; Irdi.Lebensorientierung
In Titus 1,15 heißt es: „Den Reinen ist alles rein.“ Manche Christen meinen, Gläubige mit reinen Motiven könnten rein und unbefleckt bleiben, egal, was sie lesen oder anschauen. Aber bedeutet dieser Vers das wirklich? ... mehrKönnen reife Christen allen Schund lesen oder anschauen und sozusagen immun sein gegen schlimme Nebenwirkungen? Müssen gottesfürchtige Gläubige sich keine Gedanken über die verderblichen Einflüsse einiger Filme oder Internetseiten machen?
Ist Rauchen ein vernachlässigbares Thema? (S. Isenberg)
Lukas 16,10; 1. Korinther 6,12
Stichwörter: Rauchen; Sucht
Wenn Rauchen so ein kleines und unwichtiges Thema wäre, dann möchte ich mal etwas provokativ fragen: Warum sollte ich glauben, dass jemand es mit der Nachfolge ernst meint, wenn er nicht einmal bei einem so kleinen und unwichtigen Thema ... mehr(die Behauptung kommt nicht von mir!) wie dem Rauchen treu ist?
Kann man die ganze Heilige Schrift heute auf uns anwenden? (S. Abigail)
2. Timotheus 3,16
Stichwörter: Gesetz vom Sinai
Kann man die ganze Heilige Schrift heute auf uns anwenden? Diese grundlegende Frage wird in großem Maß heute von vielen falsch verstanden. Das wird deutlich, wenn wir uns in evangelikalen Kreisen umsehen. Ganze Glaubensgemeinschaften ... mehrsind auf Lehrirrtümern aufgebaut, die sich aus dieser einen Frage ergeben. In den neutestamentlichen Gemeinden wird diese Lehre richtig verstanden, aber oft wird sie nicht in den alltäglichen Fragen angewendet, die sich in unserem Leben stellen.