Bibelstelle: Philipper 4

13 Ergebnisse

Aus dem Kontext gerissen ... (D.R. Reid)
Vorsichtig beim Zitieren von Bibelstellen!
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Kontext; Bibellesen u.Bibelstudium
Es ist eine gut bekannte Tatsache, dass man, wenn man einen Menschen ohne den dazugehörigen Kontext zitiert, ihm nahezu alles in den Mund legen kann. Wir alle wissen, dass Politiker Experten auf diesem Gebiet sind – besonders während ... mehrdes Wahlkampfes! ...
Christus genügt (J.N. Darby)
Philipper 4,13
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Sorgen
Diese Epistel ist das Buch der Erfahrung. Es heißt nicht: Alles vermag man, sondern alles vermag ich. Christus genügt zu jeder Zeit; dies war die Erfahrung des Apostels ...
Das Geheimnis innerer Gelassenheit in widrigen Umständen (E.C. Hadley)
aus „Du kannst ein glückliches Leben haben“
Bibelstellen: Matthäus 11; Lukas 10; Philipper 4, Stichwörter: Frieden in den Umständen
Wenn wir das Geheimnis des Herrn entdecken, wie wir uns in widrigen und schmerzhaften Umständen freuen können, werden wir Ruhe für unsere Seelen finden. Er hatte seine Freude am Willen des Vaters. Auch wir werden Freude finden, wenn ... mehrwir unseren Willen für seinen Willen aufgeben. Aber wir müssen es versuchen, um zu sehen, welch eine wunderbare Veränderung es bewirken wird. Unsere schmerzhaften Umstände mögen sich nicht ändern, aber wir werden einen Regenbogen in den Wolken sehen und ein Lied in der Nacht hören. ...
Das „Buch der Erfahrung“: Vorträge über den Brief an die Philipper (4) (J.N. Darby)
Kapitel 4
Bibelstellen: Philipper 4
Wir haben bereits oben gesehen, in welcher Weise Christus, wenn das Auge auf Ihn gerichtet ist, den ernsten Vorsatz wachruft, der Herrlichkeit entgegenzueilen. Paulus war hierzu von Christus ergriffen worden; und er wollte Christus in der ... mehrHerrlichkeit ergreifen. Wir haben ferner gesehen, dass dieser Brief den Christen als einen Wanderer betrachtet, der die Wüste durchschreitet und am Ende seines Weges alles zu finden erwartet. Vergessen wir jedoch nicht, dass der Apostel, da die Kraft der Auferstehung Christi in ihm war, schon die Macht des Lebens besaß und sie in der Herrlichkeit zu besitzen wünschte. Die praktische Folge war, dass er vorwärtseilte wie jemand, der nur die Herrlichkeit im Auge hat. Für ihn gab es nur eine einzige Sache: Christus zu gewinnen und selbst zur Herrlichkeit auferweckt zu werden.
Der Brief an die Philipper (G. de Koning)
Bibelstellen: Phil; Phil 1; Phil 2; Phil 3; Phil 4
Der Brief an die Philipper (4) (J.N. Darby)
Kapitel 4
Bibelstellen: Philipper 4
... Wir stehen mit Gott in Verbindung. In allem ist Er unsere Zuflucht, und Ihn stören die Ereignisse nicht. Er kennt das Ende von Anfang an. Er kennt alles, Er kennt es im voraus. Die Ereignisse erschüttern weder Seinen Thron noch Sein ... mehrHerz. Sie erfüllen nur immer das, was Er Sich vorgesetzt hat. Aber für uns ist Er Liebe; wir sind durch die Gnade die Gegenstände Seiner zärtlichen Sorge. Er hört uns und neigt uns Sein Ohr zu. Deshalb sollen wir in allen Dingen, anstatt uns zu beunruhigen und alles in unseren eigenen Herzen abzuwägen, unsere Anliegen durch Gebet und Flehen vor Gott kundwerden lassen. Das sollten wir in dem Bewusstsein tun, dass wir uns vor Ihm offenbaren müssen, weil wir menschliche Wesen sind. Aber wir sollten es auch tun mit der Kenntnis des Herzens Gottes, das uns vollkommen liebt. Das führt dazu, daß wir selbst dann schon, wenn wir unsere Bitte vor Ihn bringen, danken können, weil wir der Antwort Seiner Gnade gewiß sind, wie sie auch ausfallen möge. Es sind ja unsere Anliegen, die wir vor Ihn bringen sollen. Auch stehen wir nicht unter einem kalten Gebot, erst Seinen Willen zu erforschen und dann zu kommen: wir sollen mit unseren Anliegen kommen. Deshalb heißt es auch nicht: ihr werdet alles bekommen, um was ihr bittet, sondern: der Friede Gottes wird eure Herzen bewahren ...
Ein neues Eden (J.T. Mawson)
Philipper 4,8.9
Bibelstellen: Philipper 4
Uns ist ein neues Eden zugänglich gemacht, und der Eingang dazu ist das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, durch welches der Weg in dieses Paradies, wo alles gut ist, weit geöffnet wurde. ...
Epaphroditus (C.H. Mackintosh)
Mach nicht so viel Wind um deine Person!
Bibelstellen: Philipper 2; Philipper 4, Stichwörter: Epaphroditus; Dienst für den Herrn; Selbstverwirklichung
Hätte Epaphroditus sich selbst gesucht, wäre er mit sich und mit seinen Interessen oder selbst mit seinem Werk beschäftigt gewesen, so würden wir seinen Namen sicherlich in den Blättern des inspirierten Wortes vergeblich ... mehrsuchen. Aber nein; er dachte an andere, nicht an sich, und deshalb dachten Gott, sein Apostel und seine Versammlung an ihn. So wird es stets sein. Ein Mensch, der viel an sich denkt, erspart anderen die Mühe, an ihn zu denken; aber der demütige, bescheidene, anspruchslose, von sich selbst entleerte Diener, der nur an andere denkt und für sie lebt, der in den Fußtapfen Jesu Christi wandelt, ein solcher wird stets der Gegenstand der Liebe und Sorge Gottes und seines Volkes sein; an ihn wird gedacht, ja er wird geehrt werden von allen. „Ich habe ihn nun“, fährt Paulus fort, „desto eiliger gesandt, damit ihr, wenn ihr ihn seht, wieder froh werdet und ich weniger betrübt sei. Nehmt ihn nun auf im Herrn mit aller Freude und haltet solche in Ehren; denn um des Werkes willen ist er dem Tod nahe gekommen, indem er sein Leben wagte, damit er den Mangel in eurem Dienst für mich ausfüllte“ (Phil 3,29.30).
Friede, der allen Verstand übersteigt (E.C. Hadley)
aus „Du kannst ein glückliches Leben haben“
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Frieden in den Umständen
Wir können unsere Gedanken nicht abirren lassen; wir müssen sie auf Ihn gerichtet lassen. Jesaja 26,3 sagt uns, dass der Herr uns in vollkommenem Frieden halten wird, wenn wir unsere Gedanken auf Ihn richten und Ihm weiterhin vertrauen. ... mehrWarum unsere Gedanken durch befürchtete Ängste Amok laufen lassen? Der Herr hat alle Dinge unter Kontrolle. Er ist schließlich der Eine, der über allem ist und fähig, alles zu ändern; und Er möchte tun, was zu unserem Allerbesten ist. Wenn wir Ihm vollständig vertrauen und unsere Gedanken auf Ihn weiter gerichtet halten, werden wir Frieden des Herzens und der Seele haben.
Frieden in widrigen Umständen (E.C. Hadley)
aus „Du kannst ein glückliches Leben haben“
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Frieden mit Gott; Frieden in den Umständen
Es sind nicht Umstände, die uns glücklich oder unglücklich machen, sondern unsere Einstellung zu ihnen. Wir bemühen uns immer, unsere Umstände zu kontrollieren, und sind bis zu einem gewissen Grad dazu in der Lage. Doch ... mehrviele Umstände liegen außerhalb unserer Kontrolle. Wir neigen dazu, unzufrieden oder sogar bitter zu werden, wenn Dinge nicht so laufen, wie wir es gerne hätten. Wir reagieren wie Kinder, weinen, schmollen oder bekommen einen Koller, wenn wir nicht unseren Willen haben können.
Mit den Schwierigkeiten des Lebens fertig werden (H. Smith)
Philipper 4
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Sorgen
In den vorhergehenden Kapiteln ist Christus als unser Leben, unser Vorbild und unser Ziel in Herr­lichkeit dargestellt worden. Unser Leben, um unseren Pfad durch diese Welt zu beherrschen, unser Vor­bild, um unseren Wandel zu kennzeichnen, ... mehrund unser Ziel in Herrlichkeit, um mit Entschiedenheit voran­zugehen. In diesem letzten Kapitel wird Christus als unsere Kraft gezeigt, um uns über alle Umstände des gegenwärtigen Lebens erhaben zu machen.
Sieben Ermahnungen (H. Smith)
Philipper 4,1-9
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Glaubensleben; Nachfolge
Die ersten neun Verse des vierten Kapitels des Philipperbriefes bringen die sieben abschließenden Ermahnungen des Briefes vor uns. Diese Ermahnungen waren zu keiner Zeit wichtiger und tröstlicher als in diesen letzten schweren Tagen. Der ... mehrTag der Gnade neigt sich seinem Ende zu. Schwierigkeiten von innen und von außen machen uns zu schaffen. Um diesen verschiedenen Versuchungen zu begegnen, haben wir die Ermutigung dieser sieben Ermahnungen, die, wenn wir sie zu Herzen nehmen und befolgen, uns über die Kümmernisse des Weges erheben und uns durch jede Versuchung sicher hindurchführen.
Unklare Zeiten verlangen einen klaren Kopf (D. Schürmann)
Philipper 4,4-8
Bibelstellen: Philipper 4, Stichwörter: Sorgen
„Unklare Zeiten verlangen einen klaren Kopf“: So ist ein Artikel betitelt, der in Blätter für Vorgesetzte – herausgegeben vom Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. Wiesbaden 10/2002 – erschienen ist. In diesem ... mehrArtikel geht es darum aufzuzeigen, welche Probleme damit verbunden sind, dass wir uns in einer Berufs- und Lebenswelt befinden, in der ein permanenter Umbruch stattfindet. Heute noch arbeiten wir in Hamburg, morgen geht es eine Woche nach New York und danach für ein halbes Jahr nach Johannesburg. ....