Bibelstelle: Matthäus 5

13 Ergebnisse

An wen richtet sich die Bergpredigt in erster Linie? (D. Schürmann)
Hat die Bergpredigt Christen eigentlich etwas zu sagen?
Bibelstellen: Matthäus 5; Matthäus 6; Matthäus 7, Stichwörter: Bergpredigt; Dispensationalismus; Vaterunser
Alle Schrift ist für Christen geschrieben, handelt aber nicht immer von Christen, obwohl Christen immer etwas daraus lernen können. Somit bekommen für Christen auch jene Stellen aus dem Wort Gottes eine Bedeutung, die viele mit den ... mehrWorten „Damit haben wir ja nun nichts mehr zu tun“ unbeachtet liegen lassen. So ist für viele die Beschreibung der Opfer im dritten Buch Mose eine relativ unwichtige historische Abhandlung über heute für uns Christen bedeutungslose jüdische Opferriten. Der obengenannte Grundsatz beruht auf Schriftstellen wie 1. Korinther 10,6 und 2. Timotheus 3,16.17, und wenn wir ihn anwenden und uns intensiver damit auseinandersetzen, erkennen wir: Gerade in diesen alttestamentlichen Bibelabschnitten finden wir die größten Schätze über das Werk des Herrn Jesus, die in dieser Ausführlichkeit im Neuen Testament kaum zusammenhängend entfaltet werden. Somit hat die Bergpredigt ohne Frage eine große Bedeutung für uns Christen. Es werden dort herzerforschende Fragen an uns gerichtet, die die Praxis unseres Christenlebens bloßstellen und uns in das Licht Gottes stellen. Das, was dort an solche gerichtet ist, die einen Vater haben, „der in den Himmeln ist“, ist genauso eine Herausforderung für uns, die denselben Vater haben.
Besonderheiten im Text der Heiligen Schrift – Altar (Ch. Briem)
bomós – thysasterion
Bibelstellen: Apostelgeschichte 17; Matthäus 5; Josua 22
Im Neuen Testament kommen zwei verschiedene Wörter für „Altar“ vor. Das eine von ihnen (griechisch bomös) begegnet uns nur einmal, und zwar in der Apostelgeschichte. Als der Apostel Paulus auf dem Areopag stand und zu den ... mehrAthenern von dem Altar sprach, den sie dem „unbekannten Gott“ gewidmet hatten, benutzte er dafür das Wort bomós (Apg 17,23).
Das Gesetz (SoundWords)
... und die Bedeutung für den Christen
Bibelstellen: Matthäus 5; Galater 2; Galater 3, Stichwörter: Gesetz vom Sinai; Adventisten
Immer wieder taucht die Frage auf, wie Christen mit dem Gesetz vom Sinai umgehen sollten. Dabei glauben die wenigsten Christen, dass wir nun in allen Punkten das Gesetz, also sowohl das Moral- als auch das Zeremonialgesetz, halten müssten. Man ... mehrist sich durchaus bewusst, dass mit einer Nichteinhaltung des Gesetzes der Fluch verbunden ist, und von diesem Fluch hat uns Christus schließlich losgekauft. Dennoch wollen viele Christen das Gesetz auch wiederum nicht ganz loslassen und es weiterhin als eine Art Lebensregel gelten lassen ...
Das Matthäusevangelium (5) (W. Kelly)
Kapitel 5
Bibelstellen: Matthäus 5, Stichwörter: Bergpredigt
Das Gleiche gilt auch für die sogenannte Bergpredigt, über die ich jetzt einige Worte sagen möchte. Es ist ein totales Mißverständnis, wenn wir annehmen, daß Matthäus 5 bis 7 in einer einzigen, ununterbrochenen ... mehrPredigt gebracht worden ist. Es waren bestimmt die weisesten Absichten, die den Heiligen Geist veranlaßten, diese Predigt ohne Erwähnung von Unterbrechungen, Anlässen usw. zusammenzustellen und uns mitzuteilen. Aber es ist eine nicht zu verantwortende Schlussfolgerung, daraus zu entnehmen, dass unser Herr Jesus sie einfach so, wie sie im Matthäusevangelium steht, gehalten hat.
Bild: © CSV
Die Bedeutung der Bergpredigt (F.B. Hole)
Matthäus 5–7
Bibelstellen: Matthäus 5; Matthäus 6; Matthäus 7, Stichwörter: Hingabe; Bergpredigt
Der Herr begann nun, zu Seinen Jüngern zu sprechen, wenn auch in Gegenwart der Volksmenge, um sie über die Grundsätze des Reiches zu belehren. Zunächst einmal zeigt Er auf, welche Art von Menschen in dieses Reich eingehen, um es ... mehrzu besitzen und seine Vorteile zu genießen. In Reichen der Menschen braucht jemand heutzutage sehr viel Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen, wenn er erfolgreich sein soll; im Reich der Himmel dagegen trifft das Gegenteil zu.
Bild: L. Binder
Ehescheidung und Wiederheirat (H. Wilts (u.a))
Matthäus 5; 19; Markus 10; Römer 7; 1. Korinther 7
Bibelstellen: Matthäus 5; Matthäus 19; Markus 10, Römer 7; 1. Korinther 7, Stichwörter: Scheidung; Ehescheidung; Wiederheirat
Es würde mir viel leichter fallen und es würde mir mehr Freude machen, über den Reichtum und Segen der Ehe zu schreiben als über die Ehescheidung. Aber Umstände zwingen mich dazu, mich zu bemühen, das ins Licht zu ... mehrstellen, was die Schrift über dieses Thema sagt. Es wird dem gläubigen Bibelleser vollkommen klar sein, dass Gott bei der Einsetzung der Ehe eine monogame Ehe beabsichtigt hat, die die beiden Partner für das Leben verbinden sollte. „Die zwei werden ein Fleisch sein“ und „was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden“. Diese zwei Aussagen zeigen deutlich, dass nach Gottes Gedanken von Polygamie und Scheidung keine Rede ist.
Fragen und Antworten zu Social Media (Autor unbekannt)
Ein Leitfaden für Christen
Bibelstellen: 5. Mose 6; Sprüche 18; Sprüche 25; Matthäus 5; Matthäus 22; Markus 8; Römer 12; 1. Korinther 6; 1. Korinther 10; 1. Korinther 15; Epheser 5; Philipper 2; 1. Timotheus 6; Jakobus 3, Stichwörter: Sucht; Medien
„Trachtest du danach, Gott zu verherrlichen?“ Diese grundlegende Frage kann man in jeder Lebenssituation stellen, denn wir wurden erschaffen, um Gott zu verherrlichen. Wenn wir von dem Ziel unseres Lebens, das Gott für uns ... mehrvorgesehen hat, abweichen, dann entfernen wir uns sehr schnell von dem, was Gott von uns will. Die folgenden Fragen untersuchen bestimmte konkrete Wege, damit wir Gott durch Social Media verherrlichen können. Sie werden ein guter Maßstab dafür sein, inwiefern dein geistliches Wachstum und dein Ziel, Gott zu verherrlichen, gefördert bzw. behindert werden, wenn du Social Media benutzt.
Gesetzlichkeit (U. Furrer)
Das Gesetz hat nichts zustande gebracht
Bibelstellen: Matthäus 5; Römer 7, Stichwörter: Gesetzlichkeit; Gesetz vom Sinai
Das Gesetz der Zehn Gebote stellt die Mindestanforderungen Gottes an den Menschen dar. Es kann aber nur fordern, vorschreiben, was sein muss, aber es kann keinerlei Kraft geben, um die einzelnen Gebote einzuhalten. Deshalb wirkt das Gesetz wie ein ... mehrSpiegel, der uns zeigt, dass wir nicht sind, was wir sein sollten.
Müssen wir auch die andere Wange hinhalten? (D.R. Reid)
Matthäus 5,38-42
Bibelstellen: Matthäus 5, Stichwörter: Wange hinhalten; Bergpredigt
In diesem Abschnitt von Gottes Wort gibt es einige „unmögliche“ Grundsätze. Lies zum Beispiel Matthäus 5,38-42. Bedeutet diese Stelle etwa, dass ich jedes Mal „die andere Wange hinhalten“ soll, wenn mir jemand ... mehrins Gesicht schlägt? Kann ich denn nicht mich selbst verteidigen und „dem, der böse ist, widerstehen“? ...
Schwere Entscheidungen im Atomzeitalter (D.R. Reid)
Hilfe zur Frage: Ist ein Krieg gegen den Irak richtig?
Bibelstellen: Römer 13; Matthäus 5, Stichwörter: Krieg
Christen finden den Zustand, in dem sich die Welt gegenwärtig befindet, sowohl gefährlich als auch verwirrend, was Nuklearwaffen betrifft. Ganz offensichtlich gefährlich deshalb, weil nie zuvor in der Geschichte so viel ... mehrZerstörungspotential in der Hand des sündigen Menschen lag. Von dieser verheerenden Kraft ist jetzt nicht nur eine große Menge angehäuft, sondern sie ist auch schon zielgerichtet und könnte buchstäblich jeden Augenblick freigesetzt werden. ...
September-Salz (D.R. Reid)
Matthäus 5,13; Kolosser 4,6
Bibelstellen: Matthäus 5; Kolosser 4, Stichwörter: Salz der Erde; Absonderung; Heiligkeit, Heiligung
Es ist wieder so weit! Der Sommer ist zum Herbst geworden und scheinbar sind nun alle und jeder viel beschäftigt. Ein Faulenzer am Strand ist zum Studenten geworden. Statt Rucksack trägt man nun ein Paar Schulterpolster. Ein Badeanzug ... mehrmacht dem Pullover Platz. Und anstelle der brennenden Sommersonne brennt jetzt die Schreibtischlampe bis spät in die Nacht hinein. Ein Vorschlag: Lass deinen Sommer-Zucker zu September-Salz werden! ...
Wie gehe ich als Teenie mit meiner Sexualität um? (SoundWords)
Bibelstellen: Matthäus 5, Stichwörter: Selbstbefriedigung; Sexualität
Folgender Artikel ist nicht für jeden unserer Besucher leicht zu verstehen. Dadurch, dass sich unsere Kultur immer weiter von biblischen Prinzipien wegbewegt hat, hören sich solche Vorschläge gar – wie unten zu finden – ... mehrmehr oder weniger lächerlich an. Sogar für viele, die dem christlichen Glauben nahe stehen, sind diese Gedanken oft nicht mehr nachzuvollziehen, was wir aus Lesermeinungen immer wieder ersehen können.
Bild: L. Binder
Wiederheirat nach Scheidung – ja oder nein? (SoundWords)
Matthäus 5 und 19
Bibelstellen: Matthäus 5; Matthäus 19, Stichwörter: Scheidung; Wiederheirat; Ehescheidung
Das Thema Wiederheirat nach Scheidung hat schon viele Gemüter erhitzt und es ist auch schon viel darüber geschrieben worden. Wenn wir den vielen Ausführungen noch eine weitere hinzufügen, dann deshalb, weil wir glauben, dass ... mehrfolgende Gedanken nur sehr selten Gehör gefunden haben. Wir glauben, dass diese Ansicht jedenfalls überdacht werden sollte, ohne zu behaupten, dass es nun die einzige Auslegungsvariante wäre. ...