Stichwort: Gottes Plan

8 Ergebnisse
Ärgerst du dich über die Führung des Herrn in deinem Leben? (Botschafter)
Matthäus 11,2-6
Bibelstellen: Matthäus 11, Stichwörter: Johannes der Täufer; Gottes Plan
In Matthäus 11 finden wir einen merkwürdigen Vorfall aus dem Leben Johannes des Täufers, einen Vorfall, der sehr zu unserer Belehrung und Ermahnung dienen kann. Wir lesen dort nämlich: „Als aber Johannes im Gefängnis ... mehrdie Werke des Christus hörte, sandte er durch seine Jünger und ließ ihm sagen: Bist du der Kommende, oder sollen wir auf einen anderen warten? Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Gehet hin und verkündet Johannes, was ihr höret und sehet: Blinde werden sehen, und Lahme wandeln. Aussätzige, werden gereinigt, und Taube hören, und Tote werden auferweckt, und Armen wird gute Botschaft verkündigt; und glückselig ist, wer irgend sich nicht an mir ärgern wird“ (Mt 11,2-6)! Johannes der Täufer ärgerte sich also an Jesus. „Wie ist das möglich?“, möchte vielleicht jemand fragen. Johannes der Täufer, der Wegbereiter des Messias, der Mann, dessen Finger auf Jesus, das Lamm Gottes hinwies – wie konnte er sich an Ihm ärgern? Und dennoch war es so. Die Worte des Herrn „Glückselig ist, wer irgend sich nicht an mir ärgern wird“ stellen diese Tatsache außer jeden Zweifel. Aber warum ärgerte er sich? – Werfen wir einen Blick auf die Umstände, in denen sich Johannes befand, dann wird es uns leicht sein, die rechte Antwort auf diese Frage zu finden.
Der Ratschluss Gottes (H. Bouter)
Römer 8,28-30
Stichwörter: Auserwählung; Prädestination; Calvin/Arminius; Ratschluss Gottes; Gottes Plan
Gottes Plan der Erlösung umspannt alle Zeitalter, er reicht in der Tat von Ewigkeit zu Ewigkeit. Er wird in aller Kürze in ein paar Bibelversen in Römer 8 entfaltet (Röm 8,28-30). Doch dieser Plan umschließt nicht alle ... mehrMenschen, sondern er zielt auf eine spezielle Menschengruppe, nämlich auf die, „die Gott lieben“. Wer sind diese? Sie sind sein Volk, Gottes eigene Kinder, geboren aus Ihm und Seinem Geist. Sie genießen das göttliche Versprechen, die göttliche Zusicherung „Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken, denen, die nach Vorsatz berufen sind“ (Röm 8,28).
Ermutigung für junge Christen (P. Wilson)
Auszüge aus zwei Vorträgen aus den Jahren 1948 und 1964
Stichwörter: Gottes Plan; Gottes Wille; Junge Gläubige; Jüngerschaft, Nachfolge; Nachfolge
Anmerkung der Redaktion: Paul Wilson hatte eine Begabung, seine Botschaften leichtverständlich, anschaulich und mit einfachen Worten zu erklären, so dass er auch Kinder und Jugendliche gut erreichen konnte. In speziellen Vorträgen ... mehrwandte er sich an junge Christen, um sie in ihrem Glaubensleben zu ermutigen und zu einem gottesfürchtigen Leben anzuleiten. Er legte es ihnen sehr ans Herz, Gottes Wort lesen, damit sie einen „Reiseführer“ haben, der sie auf den richtigen Weg leitet. Bei allen Fragen in Glauben und Alltag sollten sie Gottes Führung und seinen Willen suchen. Er selbst habe in jungen Jahren Fehler gemacht und sei manchmal eigene Wege gegangen, wie er in einem Vortrag vor jungen Leuten zugab.
Gott in allen Dingen (C.H. Mackintosh)
Es gibt nichts Bedeutungsloses in unserem Leben!
Bibelstellen: Jona 1; Jona 2; Jona 3, Stichwörter: Glaubensleben; Gottes Plan; Gottes Wille
Die Gewohnheit, Gott in allen Dingen zu sehen, vermag dem Gläubigen wie nichts anderes zu helfen, die Prüfungen auf seinem Wege zu ertragen. Es gibt kein Ereignis, mag es noch so unbedeutend scheinen, das nicht als Bote Gottes betrachtet ... mehrwerden kann; wenn nur das Ohr fähig ist, zu hören, und der Sinn geistlich genug, seine Botschaft zu verstehen. Wenn wir diese Wahrheit aus den Augen verlieren, wird das Leben zu einer langweiligen Eintönigkeit, in welcher nichts anderes zu finden ist, als die immer wiederkehrenden Umstände des Alltags. Wenn wir aber aufmerksam sind, können wir sowohl in den kleinsten wie auch in den wichtigsten Umständen die Hand des Vaters sehen, Spuren der Gegenwart Gottes, welche unser tiefstes Interesse für die Geschichte jedes einzelnen Tages wecken,
Gottes Projekt 4D (W.J. Ouweneel)
Epheser 3,14-19
Bibelstellen: Epheser 3, Stichwörter: Gottes Plan
Was ist in Epheser „die Breite, Länge, Höhe und Tiefe“? Hiobs Freund Zofar sagte es so: „Kannst du die Tiefen [oder: Geheimnisse] Gottes erreichen oder die Vollkommenheit des Allmächtigen ergründen? Himmelhoch ... mehrsind sie – was kannst du tun? Tiefer als der Scheol – was kannst du erkennen? Länger als die Erde ist ihr Maß und breiter als das Meer“ (Hiob 11,7-9). Wenn ich es richtig sehe, bringt der Epheserbrief diese vier Dimensionen in Verbindung mit Gottes ewigen Plänen im Hinblick auf die Gemeinde. Ich möchte das in dieser Weise gerne ein wenig ausarbeiten, weil diese Pläne Gottes von so gewaltiger Bedeutung sind für ein praktisches Gemeindeleben in der Kraft des Heiligen Geistes. Gestehe mir bitte zu, die Reihenfolge dieser vier „Dimensionen“ dabei etwas zu verändern.
Hat Gott einen Plan für mein Leben? (S. Isenberg)
„Tut alles zur Ehre Gottes“
Bibelstellen: Psalm 139; Sprüche 16, Stichwörter: Gottes Plan; Gottes Wille
Wir glauben daran, dass wir vor Grundlegung der Welt an auserwählt wurden (Joh 17,24; Eph 1,4), das bedeutet schon in sich, dass Gott unser ganzes Leben schon vor aller Ewigkeit komplett vor sich sah. Aber Gott hat uns nicht als Marionetten ... mehrgeschaffen. ...
Sollen wir Zeichen fordern? (D.R. Reid)
Am Beispiel Gideon erklärt
Bibelstellen: Richter 6, Stichwörter: Zeichen; Gottes Plan; Gottes Wille; Gideon
Gideon war einer der Führer, die Gott erweckt hatte, um sein Volk während der Zeit der Richter in den frühen Tagen der Geschichte Israels zu regieren. Während einer Zeit der Invasion durch die Armeen Midians berief Gott Gideon, ... mehrum die israelitischen Truppen zusammenzubringen und die ausländischen Eroberer zurückzuschlagen. Bevor Gideon sich selbst dem Kampf hingab, wollte er allerdings sicher sein, dass Gott Israel den Sieg geben würde.
Wolkenkontrolle (D.R. Reid)
2. Mose 13,21; 4. Mose 9,15-23
Bibelstellen: 2. Mose 13; 4. Mose 9, Stichwörter: Gottes Plan; Gottes Wille; Wolken
Wenn du die Stellen in 2. Mose 13 und 4. Mose 9 liest, weißt du, was mit dem Titel gemeint ist. Gott gebrauchte eine Wolke, um die Bewegungen seines Volkes in der Wüste zu überwachen. Man könnte sagen, dass es eine Kontrolle der ... mehrMenge durch die Wolke war! ... Wir haben nicht wie das Volk Israel damals eine sichtbare Wolkensäule am Tag und eine Feuersäule bei Nacht, die uns auf dem rechten Weg leitet, aber Gott hat alles unter Kontrolle. Epheser 1,11 sagt, dass Gott „alles wirkt nach dem Rat seines Willens“. Diese erstaunliche Feststellung ist exakt Gottes Wolkenkontrolle im Leben eines Gläubigen ...