Stichwort: Ausschluss (Zucht)

10 Ergebnisse
Eigenverantwortlichkeit der örtlichen Gemeinde (J.N. Darby)
Stichwörter: Gemeinde: Unabhängigkeit; Unabhängigkeit; Ausschluss (Zucht)
Zunächst möchte ich es als Selbstverständlichkeit bezeichnen, dass jede Versammlung von Christen, die sich zum Namen des Herrn Jesus Christus in der Einheit seines Leibes versammelt, wenn sie eine Handlung durchführt als ... mehrRepräsentantin des einen Leibes Christi, dieses aufgrund ihrer eigenen Verantwortlichkeit dem Herrn gegenüber tut. Das ist z.B. dann der Fall, wenn sie Gemeindezucht oder Ähnliches durchführt.
Frage: Kann ein Ausschluss nur von einer Mehrheit durchgeführt werden? (W.J. Ouweneel)
2. Korinther 2,6
Bibelstellen: 2. Korinther 2, Stichwörter: Gemeinde: Zucht; Ausschluss (Zucht)
Das ist eine Frage, die nicht direkt mit dem Thema zu tun hat, die ich aber gerne beantworten werde. Was ist für einen Beschluss, einen Zuchtbeschluss, notwendig? Auch in Fragen der Gemeindezucht sind sich nicht immer alle Gläubigen einig. ... mehrSehen wir erst einmal, was in 2. Korinther 2,6 steht. Da handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Person, die in 1. Korinther 5 ausgeschlossen worden war, die aber später zu einem Sündenbekenntnis gekommen war, dann auch wieder zugelassen werden konnte.
Gemeindezucht (S. Isenberg)
Einige Fragen, die im Zusammenhang mit Gemeindezucht auftreten
Bibelstellen: 1. Korinther 5; 2. Korinther 2; 2. Korinther 7, Stichwörter: Ausschluss (Zucht); Gemeinde: Zucht
In diesem Artikel werden einige Fragen rund um das Thema Gemeindezucht beantwortet.
Grenzen der Zucht (S. Ridout)
Wann beginnen und wie weit gehen die Zuchtmaßnahmen der Gemeinde?
Bibelstellen: Matthäus 18, Stichwörter: Ausschluss (Zucht)
Es ist traurig, wie viele Trennungen in der Vergangenheit dadurch entstanden sind, dass der Grundsatz, von dem wir gerade gesprochen haben, nicht anerkannt wurde! Extreme Zuchthandlungen wurden dem Volk Gottes aufgezwungen in einer Weise, dass man ... mehrdie Rechtmäßigkeit solchen Tuns nicht in Frage stellen durfte, sondern entweder gezwungen wurde, sich ihm zu beugen oder sich von der Gemeinschaft mit der Versammlung, die die Zucht ausgeübt hatte, zurückzuziehen. Wir brauchen hier nicht konkreter zu werden, denn unsere Herzen sind wund beim Gedanken an unser Versagen in dieser Richtung! Wir wollen nur fragen: Gibt es nicht noch ein Heilmittel? Können wir nicht noch, in gewissem Maß wenigstens, den Weg zurückgehen? ...
Handeln bei Bösem in der Gemeinde (W. Kelly)
Die Belehrung von 1. Korinther 5
Bibelstellen: 1. Korinther 5, Stichwörter: Gemeinde: Zucht; Ausschluss (Zucht)
Wenn es um einen Bösen in der Gemeinde geht, dann muss ein Ausschluss erfolgen, da sonst Gemeinschaft nicht mehr nach dem Maßstab Christi ist. Nicht das Eindringen des schlimmstmöglichen Bösen zerstört den Charakter der ... mehrVersammlung, sondern die bewusste Toleranz dem Bösen gegenüber – auch wenn die Toleranz noch so gering ist. Nur müssen wir darauf achtgeben, dass das Richten in Übereinstimmung mit dem Wort und dem Geist Gottes geschieht. Eine Einheit, die aufrechterhalten wird, indem man bekanntes Böses in ihrer Mitte duldet, kommt vom Teufel und steht dem Ziel Gottes in der Versammlung direkt entgegen. Die Versammlung ist nämlich verantwortlich dafür, den Charakter Christi in Heiligkeit widerzuspiegeln, wie sie es einmal in Herrlichkeit tun wird.
Ist das denn nebensächlich? (SoundWords)
oder: Wie man zu einer Sekte wird
Stichwörter: Ausschluss (Zucht); Sektiererisches Verhalten
Wie wird man zu einer Sekte? Man kann es auf eine einfache Formel bringen: Die Gefahr beginnt dort, wo eine Gruppe Christen der Meinung ist, dass andere eine bestimmte Sache zu einer „Nebensache“ erklärt. Dann wird diese Sache ... mehrschnell so wichtig, dass sie zu einem „Steckenpferd“ und schließlich zum Trennungsgrund wird, wenn jemand nicht mit der Ansicht der eigenen Gruppe übereinstimmt. Dann ist man eine Sekte geworden.
Jemanden in der Gemeinde zum Schweigen bringen (R.K. Campbell)
Besondere Gemeindezucht
Bibelstellen: 1. Korinther 14; 3. Mose 21, Stichwörter: Ausschluss (Zucht)
Wir wollen hier auf eine spezielle Art der Gemeindezucht näher eingehen. Sie besteht darin, einen Bruder in der Gemeinde zum Schweigen zu bringen. Wir finden hierfür kein ausdrückliches Gebot in der Schrift, wie es sonst normalerweise ... mehrder Fall ist. Aber wir finden schriftgemäße Grundsätze, die uns zur Ausführung dieser Zucht hinführen. Während uns die Schrift lehrt, dass für den Heiligen Geist in der Gemeinde die Freiheit sein muss zu benutzen, wen immer Er als seinen Mund benutzen will (1Kor 12,11), so lehrt sie uns auch, dass für diejenigen, die so benutzt werden, eine dementsprechende Verantwortlichkeit besteht, ihren Wandel in Heiligkeit und zur Ehre und Verherrlichung des Herrn zu führen.
Wie muss sich die Gemeinde einem Sektierer gegenüber verhalten? (R.K. Campbell)
Besondere Gemeindezucht
Bibelstellen: Römer 16; Titus 3, Stichwörter: Ausschluss (Zucht)
Ein sektiererischer Mensch nun sollte ein- oder zweimal ermahnt werden. Er wird somit an den Ernst seiner Sünde erinnert und vor den ernsten, verheerenden Folgen gewarnt. Wenn die zweifache Warnung vor seinem sektiererischen und Parteiungen ... mehrhervorrufenden Verhalten nicht beachtet wird, soll ein solcher abgewiesen und gemieden werden. Durch die wiederholte Ablehnung der ihm vorgestellten Ermahnungen offenbart er seinen wirklichen Zustand. Er ist verkehrt, er ist vom richtigen Wege abgekommen, und er sündigt. Zugleich wird ein geistlicher Hochmut offenbar, und somit ist er durch sich selbst verurteilt. Seine Untauglichkeit für die Gemeinschaft mit den Gläubigen ist offenbar, und er muss als ein Sektierer abgelehnt werden ...
Wie verhalte ich mich, wenn ein Mitchrist bewusst auf einem bösen Weg geht? (D. Schürmann)
Stichwörter: Absonderung; Ausschluss (Zucht)
Leider kommt es immer wieder vor, dass Männer und Frauen, die man als Mitchristen betrachtet hat und die längere Zeit denselben Weg des Glaubens gegangen sind, sich von diesem Weg abwenden und bewusst einen Weg gehen, der ihrem Fleisch ... mehrgefällt, aber eindeutig gegen Gottes Wort ist. Die „Lust des Fleisches“ oder „die Lust der Augen“ oder der „Hochmut des Lebens“, wie die Bibel es nennt, sind so stark geworden, dass sie von dem Menschen so sehr Besitz ergriffen haben, dass er zwar noch sieht, dass der Weg böse ist, aber nicht mehr davon zurückkehren will. ...
„Ist nicht der Herr in UNSERER Mitte?“ (A.H. Burton)
Ein alter Brief um 1907
Bibelstellen: Micha 3, Stichwörter: Gemeinde: Unabhängigkeit; Absonderung; Unabhängigkeit; Gemeinde: Zucht; Ausschluss (Zucht)
„Aber wir haben mit unseren Zuchtmaßnahmen das Richtige getan, auch wenn wir es auf eine falsche Weise getan haben“, so ist oft gesagt worden. Nun, ich hingegen bin ziemlich sicher, dass wir mit unseren Zuchtmaßnahmen manches ... mehrsehr falsch gemacht haben. Aber nehmen wir einmal an, sie seien richtig gewesen: Wird Gott uns deshalb erlauben, ungestraft richtige Dinge in falscher Weise zu tun? Wird Er irgendein fleischliches Handeln tolerieren, weil wir vorgeben, dass wir Ihm ja treu sind? Lies Micha 3 und sieh, wie erfolgreich die „Priester“, die „Propheten“ und die „Häupter“ des Volkes waren. Wie sehr bestanden sie darauf, dass ihr Wille geschah, ohne Rücksicht auf die Gefühle derer, die sie unterdrückten – bis das Elend schließlich so groß war, dass die Finsternis die Oberhand dort gewann, wo bislang der helle Schein der Sonne geherrscht hatte. Und da, wo vormals alle erlebt hatten, dass die Worte Gottes halfen, war jetzt „keine Antwort Gottes da“ (Mich 3,6.7). Und bei all dem rühmten sich die „Häupter“: „Ist nicht der Herr in unserer Mitte? Kein Unglück wird über uns kommen!“ [Mich 3,11].