Bibelstelle: Hebräer

3 Ergebnisse

Der Brief an die Hebräer (D.W. Gooding)
Einleitung
Bibelstellen: Hebräer 1; Hebräer
Der Brief an die Hebräer erinnert uns an eine Reihe von herrlichen Wahrheiten über die Person unseres Herrn Jesus Christus: Seine Gottheit, Seine Menschheit, Sein triumphales Glaubensleben, Seine herrliche Auferstehung und Himmelfahrt und ... mehrdie Gewissheit Seines Kommens. Aber gleichzeitig enthält dieser Brief seine düsteren und ernsten Abschnitte. Wir finden hier längere und ernstere Warnungen als vielleicht in irgendeinem anderen Brief des Neuen Testaments. Und gerade diese Warnungen sind es, die im Lauf der Jahrhunderte so manches Kind Gottes verwirrt und beunruhigt haben. Es wird das Beste sein, wenn wir in der ersten unserer zehn Studien den Brief in seinem allgemeinen Charakter untersuchen, um festzustellen, an wen er geschrieben ist, mit welcher Absicht und unter welchen Umständen. Wenn wir erst erfasst haben, was der Hebräerbrief zum Leben und zu den Umständen der eigentlichen Empfänger zu sagen hatte, werden wir besser verstehen, was die besondere Botschaft dieses Briefes für unsere Umstände ist. Ein geduldiges Studium am Anfang wird unsere Fähigkeit nur mehren, uns an den wunderbaren Dingen, die über den Herrn Jesus gesagt werden, zu freuen. Gleichzeitig werden dabei unsere Herzen zugerüstet, den ernsten Dingen offen ins Gesicht zu schauen. Wir müssen uns fortwährend in Erinnerung rufen, dass wir es mit Gottes heiligem, unwandelbarem Wort zu tun haben. Wir dürfen also nicht all die herrlichen und ermunternden Wahrheiten wie Rosinen aus dem Kuchen picken und die düsteren Seiten des Briefes unterschlagen. Wenn wir mit Freude alles, was über den Herrn Jesus gesagt wird, gründlich auslegen, müssen wir auch alle an uns gerichteten Warnungen gründlich auslegen. Zugleich wollen wir versuchen, konsequent auszulegen; d.h., dass wir nicht einige dieser Warnungen auf Christen anwenden, andere auf Ungläubige.
Der Brief an die Hebräer (0) (W. Kelly)
Einleitung
Bibelstellen: Hebräer; Hebräer 1
Dieses prägt den Brief mit einem Charakter, der anders ist als bei jedem anderen Brief, wer auch immer der Schreiber sein könnte. Er appelliert von Anfang bis Ende an das AT, wie kein anderer Brief es tut. Und doch werden das Gesetz, die ... mehrPsalmen und die Propheten zu einem Sprechen mit neuen Zungen gebracht. Sie alle zeugen bestimmt, vereint und in herrlicher Art, einmal irdisch in dem Brief, jetzt himmlisch im Geist, von dem Herrn, der zur rechten Hand Gottes sitzt, seine richtige Stellung für den Christen. Den gläubigen Juden dahin zu führen, dass er Christus kennt und sich an Ihm erfreut, wo Er ist, und dass er, anbetet und in diesem Glauben wandelt, ist das vorherrschende Ziel des leuchtenden, glänzenden, sehr interessanten und lehrreichen Briefes, der unsere Aufmerksamkeit beansprucht.
Der Hebräerbrief (H.C. Voorhoeve)
Kapitel 1–13
Bibelstellen: Hebräer, Stichwörter: Hebräerbrief