Bibelstelle: Prediger 2

6 Ergebnisse

Der Prediger (2) (H.L. Rossier)
Prediger 2
Bibelstellen: Prediger 2
Kurzbetrachtung über Prediger 2
Der Prediger (2) (W.J. Ouweneel)
Kapitel 2,1-11: Bringen Reichtum und eigene Mühen Gewinn?
Bibelstellen: Prediger 2
Die Erkenntnisse des Predigers nach seiner ersten Untersuchung: Sich abzumühen nützt nichts, denn es gibt keine bleibende Befriedigung. Aber Reichtum gibt dennoch (zeitliches) Vergnügen.
Der Prediger (3) (W.J. Ouweneel)
Kapitel 2,12-23: Ist Weisheit wirklich besser als Torheit?
Bibelstellen: Prediger 2
Die Erkenntnisse des Predigers nach seiner zweiten Untersuchung: Sich abzumühen hilft nicht, denn das Ergebnis der eigenen Mühe muss man doch anderen überlassen. Und innerhalb der Grenzen des zeitlichen Lebens ist Weisheit ... mehrgegenüber Torheit möglicherweise doch von Vorteil.
Der Prediger (4) (W.J. Ouweneel)
Kapitel 2,24–3,15: Kann ich die Früchte meiner Arbeit genießen?
Bibelstellen: Prediger 2; Prediger 3
Die Erkenntnisse des Predigers nach seiner dritten Untersuchung: Sich abzumühen bringt nichts, denn die Frucht seiner Arbeit zu genießen, hat man nicht in der eigenen Hand. Genieße die alltäglichen Vergnügen, die Gott dir ... mehrgibt. Gottes Fügung ist erhaben und hat ewigen Wert.
Ein großer Kontrast (F.B. Hole)
Prediger 2,4-11; 1. Könige 4,29-34; 10,1-8; Philipper 3
Bibelstellen: Prediger 2; 1. Könige 4; 1. Könige 10, Stichwörter: Paulus; Himmlische Lebensorientierung; Salomo
Von allen Männern, deren Leben im Alten Testament zu finden sind, zeichnete sich Salomo durch seine intellektuellen Fähigkeiten aus. Wenn wir 1. Könige 5,9-14 (1Kön 4,29-34) und die ersten Verse von 1. Könige 10 lesen, ... mehrwerden wir sehen, dass Gott Salomo nicht nur außergewöhnliche geistige Kräfte gegeben hatte, sondern dass Salomo auch große literarische und poetische Fähigkeiten und großes Wissen über alle Themen der Naturgeschichte hatte. Obendrein hatte er auch großes Verständnis über „den Namen des Herrn“.
Kein Gewinn oder großer Gewinn? (F.B. Hole)
Prediger 1,16–2,11; 1. Timotheus 6,6
Bibelstellen: Prediger 1; Prediger 2; 1. Timotheus 6, Stichwörter: Glaubensleben; Gewinn; Salomo
Wenn dein Leben keinen Nutzen, keinen Gewinn haben soll, dann magst du den Fußstapfen Salomos folgen, doch wird dies nicht nur in ehrfurchtsvoller Entfernung, sondern auch in sehr großem Abstand geschehen. Gott gab diesem bemerkenswerten ... mehrMann in höchst erstaunlichem Maß Gelegenheit, aus jeder nur möglichen Quelle menschlicher Freude zu trinken, wie wir sie alle nie haben werden. Durch seine hohe Stellung, durch eine ihm besonders verliehene Weisheit, durch seine glänzende geistliche Ausrüstung, durch die Tatsache, dass er König war und dass er in das Königtum eintrat, als dieses durch die Wirksamkeit und Kämpfe seines großen Vaters David so herrlich dastand, als ungeheuere Reichtümer ihm von allen Seiten zuflossen, war er imstande, sich jeden denkbaren Luxus zu gestatten und brauchte sich keinen Genuss zu versagen. Die ganze Welt lag ihm zu Füßen. Wir haben ja seine eigenen Worte vernommen. Er versagte seinem Herzen keine Freude. Er tat alles, wozu er sich entschlossen hatte im vollkommensten Maß. Er war imstande, eine jede Welt zu durchforschen, die es inmitten des großen Alls gibt, soweit sie eben in seinen Tagen bestand. Die mechanische Welt war damals gewiss noch eine sehr kleine im Vergleich zu der heutigen, doch die geistige Welt der Tage Salomos und die des Reichtums, die des Glanzes und die des Ruhmes waren sehr groß.