Stichwort: Wissenschaft

4 Ergebnisse
Auch ein Zeichen der Zeit (J. Das)
Der Mensch greift nach dem Leben
Bibelstellen: Matthäus 16, Stichwörter: Klonen; Wissenschaft
„Klon-Schaf Dolly“, „biotechnologisch veränderte Lebensmittel“, „Männer sollen Kinder gebären“, „Entschlüsselung des menschlichen Genoms (Gesamtheit aller Erbanlagen)“ – diese ... mehrSchlagworte der Medien unserer Zeit sprechen für sich selbst: Der Mensch greift nach dem Leben. Wird das 19. Jahrhundert zu Recht als das Jahrhundert der Chemie und das 20. Jahrhundert als das der Physik bezeichnet, so erwartet man in informierten Kreisen für die nächsten hundert Jahre ein Jahrhundert der Biologie.
Bild: © Daniel-Verlag
Buchvorstellung: Christentum und Gesellschaft (J. Klein)
Wovon wird unser Denken beeinflusst?
Stichwörter: Wissenschaft; Aberglaube; Schule; Christentum; Atheismus
Ob es um das Thema Glaube allgemein, konkret um das Christentum oder um moderne Philosophien geht: Meistens werden diese Themen in den Schulen (oder Medien) dem heutigen Zeitgeist entsprechend behandelt. Nach dem Motto: Alles ist relativ. Um die ... mehrdahinterstehenden Anschauungen und Interessen verständlich zu machen, stellt dieses Taschenbuch die wesentlichen gesellschaftlichen Entwicklungen seit dem Beginn des Christentums überblicksartig dar. Es geht um die Ausbreitung des Christentums und die Verbreitung der Bibel und um Gegenbewegungen, die mit Gewalt oder mit Worten verhindern wollten, dass sich die Botschaft des Christentums verbreitete. Dabei wurde z.B. der Verstand an die Stelle Gottes gesetzt, alles Absolute relativiert, dem Aberglauben oder dem Atheismus vertraut oder der Wissenschaft allumfassende Erklärungsmacht zugesprochen.
Evolution contra Schöpfung (W.J. Ouweneel)
Hat die Evolutionslehre einen wissenschaftlichen Charakter?
Bibelstellen: 1. Mose 1, Stichwörter: Evolution; Schöpfung; Wissenschaft
Es wird immer mehr offensichtlich, dass die Evolutionslehre nicht einmal eine gute Theorie ist. Zum Beispiel behaupten die Anhänger der Evolutionslehre, dass sich Leben aus nicht lebender Materie gebildet hat – und doch gibt es keinen ... mehrBeweis für eine „spontane Zeugung“. Die „Schöpfungserklärung“ ist in dieser Hinsicht einfacher und angemessener. Es wird gezeigt, dass die Evolutionslehre weder eine Theorie noch eine Hypothese, sondern ein Dogma oder eine Lehre ist. Sie gehört korrekterweise nicht unter die Überschrift „Naturwissenschaft“, sondern passt in den Bereich der Philosophie, da sie ein materialistisches Postulat ist. An sechs Punkten wird gezeigt, dass die Evolutionstheorie nicht die an wahrhaft wissenschaftliche Postulate oder Konzepte zu stellenden Anforderungen erfüllt. Abschließend wird festgestellt, dass man – obwohl weder die Schöpfungslehre noch die Evolutionstheorie streng wissenschaftlich sind – die Schöpfungslehre vorziehen sollte, da sie mehr mit unserem Wissen übereinstimmt und zugleich im Worte Gottes begründet ist.
Bild: © CLV
Mythos Wissenschaft (W.J. Ouweneel)
Artikel: 4, Stichwörter: Wissenschaft