Stichwort: Lügen

3 Ergebnisse
Christen lügen nicht – oder? (SoundWords)
Sacharja 8,16
Bibelstellen: Sacharja 8, Stichwörter: Lügen
Als fromme Christen, die wir doch alle sein wollen, wissen wir auch, dass wir es mit der Wahrheit genau nehmen müssen. So schärfen wir schon unseren Kindern ein, dass auch Notlügen Lügen sind. Und wir passen genau auf, dass wir ... mehrunserem Nachbarn auch die korrekte Angabe über den Hubraum unseres neuen Autos machen ;-). Aber wie sieht es mit der Wahrheit dann aus, wenn es darum geht, unser eigenes Recht oder die Richtigkeit der Gruppe, in der wir uns befinden, zu verteidigen? Ist uns die Wahrheit dann auch noch so wichtig, oder geht es bei uns dann nach dem Grundsatz: Der Zweck heiligt die Mittel? ...
Notlügen – ja/nein? (D.R. Reid)
Eine Übung in Ethik
Bibelstellen: 1. Samuel 16; 2. Mose 1; Josua 2, Stichwörter: Ethik; Lügen
Ist Lügen vielleicht sogar gerechtfertigt? Ist Täuschen dasselbe wie Lügen? War der Prophet Samuel in Täuschung verwickelt? Diese und andere Fragen kommen unweigerlich auf, sofort nachdem wir die ersten paar Verse von 1. Samul 16 ... mehrgelesen haben. Auf einmal stecken wir mitten im Bereich der biblischen Ethik. Was genau lehrt uns die Bibel über Lügen und Täuschen? Eine schnelle und kurze Antwort ist nicht einfach. In der Tat, es ist eine ziemliche Übung in Ethik, eine gut durchdachte und auf die Bibel basierende Antwort zu geben.
Vom Lügen (J. Klein)
Aber das war doch bloß ein bisschen geflunkert!
Stichwörter: Lügen
Sie hat einen neuen Hut, und Herr Meier findet ihn grauenhaft!! Wenn nun diese Dame Herrn Maier fragt, wie er den neuen Hut findet, so denkt er: „G…“ Aber was sagt er? Wie dieses Beispiel zeigt, kann es schwierig sein, immer die ... mehrWahrheit zu sagen. Aber warum sollten wir eigentlich immer die Wahrheit sagen? Zumal Wissenschaftler, die sich mit dem Thema Wahrheit/Lüge/Betrug auseinandersetzen, zu dem Schluss kommen, Ehrlichkeit währe keineswegs am längsten, und unser Lügentalent sei nicht nur eine „bedauerliche Fähigkeit und Neigung zum Bösen“, sondern ein wichtiges Kennzeichen der sozialen Intelligenz (vgl. Geo 5/1998, S.70f.). Des Weiteren plädieren Ethiker dafür, „der Lüge den prinzipiell negativen Nimbus zu nehmen: Mit Täuschungen könnten wir viel Gutes bewirken und sollten uns dieses Mittels nicht schämen“ (Geo 5/1998, S. 71f.).