Bibelstelle: Hohelied 1

3 Ergebnisse

Den eigenen Weinberg hüten (W. Plock)
Hohelied 1,6
Bibelstellen: Hohelied 1, Stichwörter: Dienst für den Herrn
Im Folgenden möchte ich diese Aussagen auf unser persönliches, geistliches Leben anwenden. Ich glaube, es gibt zwei ganz große Gefahren für uns, die wir im „Weinberg des Herrn“ arbeiten: Die eine Gefahr ist die ... mehrSünde, die uns gemäß Hebräer 12,1 leicht umstrickt. Und die andere Gefahr heißt falsche Prioritäten. Dinge, die an sich gut sind, können sich an die erste Stelle meines Lebens schieben, wie z.B. der Beruf, die Karriere oder bestimmte Hobbys. Es kann passieren, dass andere kommen und uns zu Hütern ihrer Weinberge machen wollen. Da kommt der Chef und sagt: Wir brauchen unbedingt einen neuen Abteilungsleiter. Oder es kommt der Vorsitzende irgendeines Vereins und sagt: Du, wir brauchen unbedingt einen neuen Schatzmeister. Wenn ich mich unüberlegt darauf einlasse, könnte es sein, dass ich mein verborgenes Leben mit dem Herrn vernachlässige, oder ich vernachlässige mein Ehe- und Familienleben oder meine Gesundheit kommt zu kurz. Ich soll zuständig sein für das geistliche Wohl einer Gruppe oder gar einer Gemeinde – aber mein eigenes Wohl bewahre ich nicht.
Liebe zu Christus (F.A. Hughes)
Hohelied 5,9; 1,13; Johannes 11,18
Bibelstellen: Hohelied 1; Hohelied 5; Johannes 11, Stichwörter: Liebe zu Gott/Herrn
Ich möchte das Augenmerk auf das Vorrecht lenken, in unserer Liebe zum abwesenden Christus Hingabe zeigen zu können, und ich möchte zeigen, welchen Weg der Heilige Geist wählt, damit in der gereiften Zuneigung seiner Jünger ... mehrdem Herrn Jesus Raum geschaffen wird. Ich beziehe mich vor allem auf diesen Vers im Johannesevangelium, der uns berichtet, dass Betanien knapp drei Kilometer von Jerusalem entfernt lag. „Betanien aber war nahe bei Jerusalem, etwa fünfzehn Stadien weit“ (Joh 11,18). Betanien ist ein wunderbarer Ort in der Bibel. Es ist ein Ort des Segens für diejenigen, die Christus lieben; der Ort, wo Er den Schatten des Todes von denen wegnahm, die um den Verlust von Lazarus trauerten; der Ort, wo sie Ihm ein Abendessen bereiteten als Antwort ihrer Liebe. Geschwister, das war noch nicht einmal drei Kilometer von Jerusalem entfernt, wo Er gehasst wurde!
Wer ist die Braut im Buch Hohelied? (W.J. Ouweneel)
Einführende Gedanken in das Lied der Lieder
Bibelstellen: Hohelied; Hohelied 1, Stichwörter: Braut, irdische
Wir wollen miteinander das Buch Hohelied betrachten, das im ersten Vers „das Lied der Lieder“ genannt wird. Die meisten Übersetzungen haben die Bezeichnung „Hohelied“. Sie folgen darin Luther, der dieses Wort so ... mehrübersetzt hat; doch wörtlich steht da: das Lied der Lieder. Das drückt im Hebräischen eine besondere Steigerung aus: das höchste, das beste Lied. So spricht die Schrift auch von dem Heiligen des Heiligen (Allerheiligsten) und von dem Himmel der Himmel, und im ungünstigen Sinn beispielsweise von dem Knecht der Knechte. Wir haben hier das Lied der Lieder. Es ist nämlich nicht das einzige Lied Salomos. In 1. Könige 5,12.13 lesen wir, dass Salomo 1005 Lieder verfasst hat. Aber der Heilige Geist hat uns diese 1005 Lieder nicht mitgeteilt. Wir besitzen nur dieses eine Lied. Doch dieses eine Lied, sagt der Heilige Geist im ersten Vers, ist dann auch das Lied der Lieder, das höchste Lied, das Gott würdig geachtet hat, in sein Wort aufgenommen zu werden, damit wir nach beinahe dreitausend Jahren dort noch die herrlichen Belehrungen entnehmen können, die Gott hineingelegt hat.