Stichwort: Seele

2 Ergebnisse
Und die Toten leben doch (H.-J. Ronsdorf)
Die Unsterblichkeit der Seele
Bibelstellen: Lukas 16; 1. Korinther 15, Stichwörter: Seele; Unsterblichkeit der Seele; Tod
Dies ist biblisch besehen ein fraglicher Begriff. Das Erste betrifft die Unsterblichkeit. Das Neue Testament (NT) bezieht sie nur auf den Leib, und zwar den in der Auferstehung zum ewigen Leben (1Kor 15,53.54; s.a. Röm 8,11). Nicht die Seele, ... mehrsondern der Leib der Gläubigen wird unsterblich sein. Das Zweite ist die Hervorhebung der Seele. Sie wird durch diesen Begriff als unsterblich bezeichnet. Wenn es aber um die ewige Existenz des Menschen geht – und das will dieser Begriff ja bedeuten – dann meint die Bibel niemals nur einen Teil des Menschen, sondern den ganzen Menschen. Nehmen wir die Worte des Paulus, dann fasst er den ganzen Menschen, wenn es um seine Zukunft geht so zusammen: Geist, Seele und Leib.
Was passiert mit der Seele nach dem Tod? (J.N. Darby)
Stichwörter: Seele; Hölle; Verdammnis; Tod
Der Zustand der Seele nach dem Tode ist für jeden von uns von größtem Interesse. Die bekennende Christenheit hat die große Wahrheit der Wiederkunft Christi zur Aufnahme der Heiligen und zum Gericht der Erde vor dem Ende der ... mehrWelt verworfen. Sie hat die der Auferstehung durch das Neue Testament beigelegte Bedeutung aus dem Auge verloren und demzufolge der unbestimmten Vorstellung, dass man nach dem Tode zum Himmel gehe, einen absoluten Charakter eingeräumt, der jeden anderen Begriff von Glück und Herrlichkeit ausschließt – eine Vorstellung, die selbst im gesunden evangelischen Teil des Christentums herrscht. Die Schrift aber redet zu betont von der Wiederkunft des Herrn, als dass der Gedanke, durch den Tod zum Himmel zu gehen, den Geist des Gläubigen beherrschen sollte. Dieser Gedanke findet sich in der Schrift nur bei dem Räuber am Kreuz, dem die Verheißung zuteilwurde, mit Christus im Paradies zu sein.