Bibelstelle: Markus 11

3 Ergebnisse

Besonderheiten im Text der Heiligen Schrift – Vergeben (Ch. Briem)
aphiemi – charizomai
Bibelstellen: Epheser 4; Markus 11, Stichwörter: Griechisch/Hebr.; Hebräisch/Griech.
Das Neue Testament verwendet zwei verschiedene Ausdrücke für „vergeben“, deren Bedeutung zu verstehen für die Erklärung einiger Schriftstellen besonders wichtig ist.
Das Markusevangelium (10) (W. Kelly)
Kapitel 10–11
Bibelstellen: Markus 10; Markus 11
In diesem Kapitel stellt unser Herr andere wichtige Themen vor, indem Er voreiligen Schlußfolgerungen begegnet. Wir haben gesehen, daß sich alles auf den Tod und die Auferstehung gründet und auf die kommende Herrlichkeit wartet. ... mehrJetzt könnte vielleicht jemand denken, daß ein solcher Dienst den natürlichen irdischen Beziehungen keine Bedeutung beimäße. Gerade das Gegenteil ist der Fall. Genau zu der Zeit, als von Gott die höchsten Grundsätze eingeführt wurden, fand all das, was Gott jemals auf der Erde anerkannt hatte, seinen richtigen Platz. ...
Herrlicher Erlöser
Markus 11,1-12
Bibelstellen: Markus 11, Stichwörter: Evangelium
In Markus 11,1-12 wird uns der Einzug Jesu in Jerusalem erzählt. Der Prophet Sacharja hatte über dieses Ereignis prophezeit: „Frohlocke laut, Tochter Zion; jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König wird zu dir kommen; ... mehrgerecht und ein Retter ist er, demütig, und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Füllen, einem Jungen der Eselinnen“ (Sach 9,9). Diese Prophezeiung erfuhr ihre Erfüllung im Herrn Jesus. Ganz Jerusalem, ja das ganze Volk Israel und im Besonderen seine Führer, die Schriftgelehrten und Hohepriester, sollten den von Gott gesandten Erlöser mit Frohlocken und Freude in ihren Herzen empfangen. Aber ein derartiger Empfang wurde Ihm nicht zuteil.