Kategorie: Auslegungen

68 Ergebnisse
Betrachtungen über den ersten Petrusbrief (H.L. Heijkoop)
Artikel: 5, Bibelstellen: 1. Petrus 1, Stichwörter: Petrusbrief erste
Die Auslegung über den ersten Petrusbrief erschien 1966 in der inzwischen leider vergriffenen Betrachtung des Bibellehrers H.L. Heijkoop.
Das Buch der Offenbarung (G. de Koning)
Bibelstellen: Off; Off 1; Off 2; Off 3; Off 4; Off 5; Off 6; Off 7; Off 8; Off 9; Off 10; Off 11; Off 12; Off 13; Off 14; Off 15; Off 16; Off 17; Off 18; Off 19; Off 20; Off 21; Off 22;
Das Buch der Offenbarung wurde vermutlich um das Jahr 90 von dem Evangelisten und Apostel Johannes geschrieben. Es wendet sich in erster Linie an sieben Gemeinden in Asien (Off 1,4.11), ist aber zugleich auch für die gesamte christliche Kirche ... mehrgedacht. Dieses letzte Buch der Bibel offenbart unsere Zukunft und ist damit ein schönes Gegenstück zu dem ersten Buch der Bibel, das unsere Herkunft erklärt. Es geht in der Offenbarung um die Zukunft des Herrn Jesus. Und seine Zukunft bestimmt ihrerseits die Zukunft der Welt, Israels, der Gemeinde sowie des Teufels mit seinen Engeln. In diesem biblischen Buch steht der Herr Jesus im Mittelpunkt. Es geht um seine Person, sein Erlösungswerk, seine Auferstehung, seine Verherrlichung und sein Wiederkommen.
Das Buch Nehemia (E.H. Chater)
Artikel: 14, Bibelstellen: Nehemia, Stichwörter: Nehemia
Das Johannesevangelium (H. Smith)
Artikel: 21, Stichwörter: Johannesevangelium
Das Johannesevangelium (W. Kelly)
Artikel: 22, Stichwörter: Johannesevangelium
Das Johannesevangelium (G. de Koning)
Bibelstellen: Joh; Joh 1; Joh 2; Joh 3; Joh 4; Joh 5; Joh 6; Joh 7; Joh 8; Joh 9; Joh 10; Joh 11; Joh 12; Joh 13; Joh 14; Joh 15; Joh 16; Joh 17; Joh 18; Joh 19; Joh 20; Joh 21;
Das Ziel dieses Evangelium ist, dass wir den Herrn Jesus als Gott, den Sohn, betrachten. Daher auch die Aufforderung „Siehe da, euer Gott“ (Jes 40,9). Auf der einen Seite lesen wir, dass niemand Gott jemals gesehen hat oder sehen kann ... mehr(Joh 1,18; 1Tim 6,16), doch andererseits wird vom Herrn Jesus gesagt, dass Er als der eingeborene Sohn, der in dem Schoß des Vaters ist, Ihn kundgemacht hat (Joh 1,18b; 14,9). Das wird in diesem Evangelium auf einzigartige Weise beschrieben.
Das Lukasevangelium (W. Kelly)
Einführung in das Lukasevangelium
Artikel: 12
Das Lukasevangelium (G. de Koning)
Bibelstellen: Lk; Lk 1; Lk 2; Lk 3; Lk 4; Lk 5; Lk 6; Lk 7; Lk 8; Lk 9; Lk 10; Lk 11; Lk 12; Lk 13; Lk 14; Lk 15; Lk 16; Lk 17; Lk 18; Lk 19; Lk 20; Lk 21; Lk 22; Lk 23; Lk 24;
Das Ziel dieses Evangeliums besteht darin, dass wir den Herrn Jesus als Menschen betrachten. Wer dieses Evangelium mit dem Wunsch liest, Ihn als Menschen zu sehen, wird Ihn als jemanden kennenlernen, in dem Gott uns Menschen sehr nahe gekommen ist. ... mehrEr ist den Menschen gleich geworden, ausgenommen die Sünde (Heb 4,15).
Das Markusevangelium (W. Kelly)
Einführung in das Markusevangelium
Artikel: 16, Stichwörter: Markus
Das Markusevangelium (G. de Koning)
Bibelstellen: Mk; Mk 1; Mk 2; Mk 3; Mk 4; Mk 5; Mk 6; Mk 7; Mk 8; Mk 9; Mk 10; Mk 11; Mk 12; Mk 13; Mk 14; Mk 15; Mk 16;
Das Ziel dieses Evangeliums besteht darin, dass wir auf den Herrn Jesus als Knecht schauen. Deshalb die Aufforderung „Siehe, mein Knecht“ (Jes 42,1) als Titel dieses Buches. Wer dieses Evangelium mit dem Wunsch liest, Ihn als Knecht zu ... mehrsehen, wird Ihn als den kennenlernen, der „Knechtsgestalt“ angenommen hat (Phil 2,7), um in Ewigkeit Knecht zu sein (Lk 12,37).
Das Matthäusevangelium (W. Kelly)
Einführung in das Matthäusevangelium
Artikel: 22, Bibelstellen: Matthäus
Das Matthäusevangelium (G. de Koning)
Bibelstellen: Mt; Mt 1; Mt 2; Mt 3; Mt 4; Mt 5; Mt 6; Mt 7; Mt 8; Mt 9; Mt 10; Mt 11; Mt 12; Mt 13; Mt 14; Mt 15; Mt 16; Mt 17; Mt 18; Mt 19; Mt 20; Mt 21; Mt 22; Mt 23; Mt 24; Mt 25; Mt 26; Mt 27; Mt 28
Das Ziel dieses Evangeliums besteht darin, dass wir auf den Herrn Jesus als König schauen. Deshalb die Aufforderung „Siehe, euer König“ (Joh 19,14). Wer dieses Evangelium mit dem Wunsch liest, Ihn als König zu sehen, wird ... mehr„den König schauen in seiner Schönheit“ (Jes 33,17).
Der Brief an die Epheser (G. de Koning)
Bibelstellen: Eph; Eph 1; Eph 2; Eph 3; Eph 4; Eph 5; Eph 6
Der Brief an die Galater (G. de Koning)
Bibelstellen: Gal; Gal 1; Gal 2; Gal 3; Gal 4; Gal 5
Der Brief an die Hebräer (D.W. Gooding)
Artikel: 11, Bibelstellen: Hebräer
Der Brief an die Hebräer erinnert uns an eine Reihe von herrlichen Wahrheiten über die Person unseres Herrn Jesus Christus: Seine Gottheit, Seine Menschheit, Sein triumphales Glaubensleben, Seine herrliche Auferstehung und Himmelfahrt und ... mehrdie Gewissheit Seines Kommens. Aber gleichzeitig enthält dieser Brief seine düsteren und ernsten Abschnitte. Wir finden hier längere und ernstere Warnungen als vielleicht in irgendeinem anderen Brief des Neuen Testaments. Und gerade diese Warnungen sind es, die im Lauf der Jahrhunderte so manches Kind Gottes verwirrt und beunruhigt haben. Es wird das Beste sein, wenn wir zuerst den Brief in seinem allgemeinen Charakter untersuchen, um festzustellen, an wen er geschrieben ist, mit welcher Absicht und unter welchen Umständen. Wenn wir erst erfasst haben, was der Hebräerbrief zum Leben und zu den Umständen der eigentlichen Empfänger zu sagen hatte, werden wir besser verstehen, was die besondere Botschaft dieses Briefes für unsere Umstände ist.
Der Brief an die Hebräer (S.B. Anstey)
Artikel: 2
Dieser Brief ist einer von vier inspirierten Briefen, die geschrieben wurden, um jüdische Christen in der Wahrheit des Christentums zu befestigen. Diese Briefe (Hebräer, Jakobus, 1. und 2. Petrus) – manchmal auch „die ... mehrHebräerchristen-Briefe“ genannt – befassen sich speziell mit Themen, die Gläubige betreffen, die aus dem Hintergrund des Judentums kommen.
Der Brief an die Hebräer (G. de Koning)
Bibelstellen: Heb; Heb 1; Heb 2; Heb 3; Heb 4; Heb 5; Heb 6; Heb 7; Heb 8; Heb 9; Heb 10; Heb 11; Heb 12; Heb 13;
Der Brief an die Kolosser (G. de Koning)
Bibelstellen: Kol; Kol 1; Kol 2; Kol 3; Kol 4
Der Brief an die Philipper (J.N. Darby)
Artikel: 4, Bibelstellen: Philipper
Der Brief an die Philipper (G. de Koning)
Bibelstellen: Phil; Phil 1; Phil 2; Phil 3; Phil 4
Der Brief an die Römer (G. de Koning)
Bibelstellen: Röm; Röm 1; Röm 2; Röm 3; Röm 4; Röm 5; Röm 6; Röm 7; Röm 8; Röm 9; Röm 10; Röm 11; Röm 12; Röm 13; Röm 14; Röm 15; Röm 16;
Der Brief an Philemon (G. de Koning)
Bibelstellen: Phlm; Phlm 1
Der Brief an Titus (W.J. Ouweneel)
Artikel: 4, Bibelstellen: Titus
Die Briefe an Timotheus und an Titus unterscheiden sich stark von den übrigen Briefen des Apostels Paulus, weil sie nicht an Gemeinden gerichtet sind, sondern an einzelne Personen. … Es ist von großer Wichtigkeit, dass wir ... mehrerkennen, dass die Briefe an Timotheus und Titus gerade nicht an Gemeinden gerichtet sind. Es bestand auch nicht die Absicht, sie in den Gemeinden vorlesen zu lassen. Dass diese Briefe heute dennoch im Besitz der Versammlung Gottes sind, ist eine völlig andere Sache, weil sie für uns heute von Bedeutung sind. Aber die Frage, um die es geht, ist folgende: Die Anordnungen, die der Apostel mit apostolischer Autorität Timotheus und Titus als seinen Repräsentanten in den entsprechenden Gemeinden gab, sind nicht für die Gemeinden an sich bestimmt, sondern ausschließlich für diejenigen, die direkt von dem Apostel Autorität empfingen. Trotzdem geht es in diesen Briefen ganz besonders um die Bewahrung der Ordnung im Haus Gottes.