Bibelstelle: 5. Mose 3

2 Ergebnisse

Das fünfte Buch Mose (G. de Koning)
Bibelstellen: 5Mo; 5Mo 1; 5Mo 2; 5Mo 3; 5Mo 4; 5Mo 5; 5Mo 6; 5Mo 7; 5Mo 8; 5Mo 9; 5Mo 10; 5Mo 11; 5Mo 12; 5Mo 13; 5Mo 14; 5Mo 15; 5Mo 16; 5Mo 17; 5Mo 18; 5Mo 19; 5Mo 20; 5Mo 21; 5Mo 22; 5Mo 23; 5Mo 24; 5Mo 25; 5Mo 26; 5Mo 27; 5Mo 28; 5Mo 29; 5Mo 30; 5Mo 31; 5Mo 32; 5Mo 33; 5Mo 34
Mose hat dieses Buch kurz vor seinem Tod geschrieben. Das letzte Kapitel, das von Moses Tod berichtet, ist vermutlich von Josua geschrieben worden. Das Buch beschreibt die besondere Situation, in der das Volk sich befindet. Einerseits hat es die ... mehrWüstenreise hinter sich, andererseits ist es kurz davor, das in Besitz zu nehmen, was Gott den Erzvätern versprochen hatte. Gottes Ziel ist es, das Volk auf die Eroberung und Inbesitznahme des Landes vorzubereiten.
„Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken“ (W.T. Turpin)
5. Mose 3,23-27; 1. Könige 19,1-4; 2. Korinther 12,1-10
Bibelstellen: 5. Mose 3; 1. Könige 19; 2. Korinther 12, Stichwörter: Gebet: persönlich; Gebetserhörung; Glaubensleben
Es gibt drei Fälle in der Heiligen Schrift – zwei im Alten und einen im Neuen Testament –, wo Gläubige aufrichtig zu Gott beteten, Er ihre Bitten aber nicht erfüllte und ihre Gebete nicht beantwortete. Doch obwohl Gott ... mehrnicht in der Weise antwortete, wie sie gebeten hatten, gab Er ihnen – wie Er es immer tut – etwas, was besser für sie war und was Ihn gleichzeitig unendlich verherrlichte. Und das ist weit mehr, als wenn Er nur ihrer Not begegnet wäre und ihre Bitten erfüllt hätte