Bibelstelle: 2. Könige 5

2 Ergebnisse

Erlebnisse mit dem Propheten Elisa (11) (J.T. Mawson)
„Gehe hin und bade dich!“
Bibelstellen: 2. Könige 5
Gott benutzt in seinem Wort den Aussatz als ein Bild der Sünde. Er will, dass wir alle verstehen möchten, wie abscheulich Sünde für Ihn und wie verderblich und bedrohlich sie für uns und unsere Genossen ist. Und Er ... mehrmöchte uns durch diese ekelhafte und unheilbare Krankheit belehren. Wir reden davon, dass dieser Mann oder jene Frau sittlich aussätzig sind; wir meinen damit, dass ihr Leben unanständig und anstößig ist und es Leute sind, die man meiden muss. Doch jeder unbußfertige, ungebadete Sünder ist ein sittlich Aussätziger, mag er das verbergen oder schamlos zur Schau tragen. Ein jedes Leben, das nicht Gott zu seinem Mittelpunkt und Gegenstand hat, ist ein sündhaftes Leben, ein aussätziges Leben, es ist an seiner Quelle verderbt, und jene, die dies am besten kennen, sind am meisten bereit, es zuzugeben.
Erlebnisse mit dem Propheten Elisa (12) (J.T. Mawson)
„Gehe hin in Frieden“
Bibelstellen: 2. Könige 5
Es gibt nichts, was den Menschen so demütigt wie Gnade, denn Gnade ist in kurzen Worten, was Gott für uns in Christus wurde, und nicht, was wir für Ihn sind. Gnade zeigt, was Er für uns tun kann, und nicht, was wir für Ihn ... mehrtun können, und diese Lektion war es, die dieser dankbare Syrer Naaman nun zu lernen hatte. Nachdem er seine eigenen, falschen Gedanken preisgegeben hat, spricht er wie ein Mann, aus dessen Geist alle Unsicherheit gewichen ist: „Siehe doch, ich erkenne, dass es auf der ganzen Erde keinen Gott gibt als nur in Israel.“