Bibelstelle: 2. Könige 2

4 Ergebnisse

Ein Wunsch frei! Was würdest du dir wünschen? (W.T. Turpin)
Elia und Elisa
Bibelstellen: 2. Könige 2, Stichwörter: Himmelfahrt; Heiliger Geist: Erfüllung
Ich würde gerne diese Frage stellen: Angenommen der Herr Jesus wäre noch nicht in den Himmel aufgefahren und wir wären seine Gefährten, wie Seine Jünger es auf Seinem gesegneten Weg auf dieser Erde waren. Wenn nun der Herr ... mehrJesus heute Abend, am Vorabend also, bevor Er die Welt verließ, uns sagen würde: Bitte, was ich für dich tun soll bevor ich von dir weggenommen werde, welche Antwort würdest du Ihm geben? ...
Elia und Elisa (H. Smith)
2. Könige 2,9-15
Bibelstellen: 2. Könige 2, Stichwörter: Himmelfahrt; Elia; Elisa; Jüngerschaft, Nachfolge
Wir haben in diesem Abschnitte zwei große Wahrheiten, die das Christentum kennzeichnen. Als Christen schätzen wir sehr das Kreuz, das die gerechte Grundlage all unserer Segnungen ist, und dann sprechen wir gern von dem Kommen des Herrn. ... mehrAlle Christen geben zu, dass Christus kam, um zu sterben, und im Allgemeinen glauben sie, dass Er wiederkommen wird, um uns in die Herrlichkeit aufzunehmen. Doch es gibt noch zwei andere große Wahrheiten, über die nicht so viel gesprochen wird. Die Erste davon ist die große Tatsache, dass Christus sich jetzt in der Herrlichkeit befindet, und die zweite, dass der Heilige Geist auf der Erde ist.
Erlebnisse mit dem Propheten Elisa (1) (J.T. Mawson)
Der Mantel Elias
Bibelstellen: 2. Könige 2
Etwa fünfzig junge Leute standen in spannender Erwartung beisammen und blickten auf einen einsamen Mann, der das steile Ufer des Flusses herabstieg. Sie hatten ein tiefes Empfinden dafür, dass sie einen Führer, ein Haupt ... mehrbenötigten, und vielleicht konnte dieser Mann dies sein. Sie sind dessen nicht gewiss, doch der Weg, den sie ihn durch die ungestüme Flut nehmen sehen, bringt sie zur Entscheidung. Es ist eine ernste Zeit von großer Bedeutung, für ihn und für sie. Sein Weg durch den Fluss ist sehr einfach. Er schlägt die Wasser mit seinem Mantel und ruft Gott an, und siehe, sie teilen sich hierhin und dorthin. Er geht wie auf einem gebahnten Weg hindurch, und diese Menge bückt sich vor ihm zur Erde nieder wie ein Mann und erkennt ihn als ihr Haupt und ihren Führer an.
Erlebnisse mit dem Propheten Elisa (2) (J.T. Mawson)
Salz in der Quelle
Bibelstellen: 2. Könige 2, Stichwörter: Gnade
Es war eine neue Zeit und eine glückliche für Jericho, als Elisa dahin ging und dort blieb. Vorher war es eine Stadt der Enttäuschungen gewesen, denn obwohl sie eine gute Lage hatte, war nach dem Zeugnis seiner Bewohner das Wasser ... mehrschlecht und das Land unfruchtbar. Seit dem Tag, da die Stadt auf den Ruinen ihrer Vorfahren aufgebaut worden war, lag ein Fluch auf ihr. Ihre Wasser waren an der Quelle verdorben und das sie umgebende Land brachte trotz all der Mühe seiner Bewohner keinen Ertrag. Doch es war nicht immer so gewesen, einst hatte man sie „die Palmenstadt“ genannt. Aber das war lange her. Doch die Kenntnis davon hatte die Hoffnung bestärkt, dass eine Besserung herbeizuführen möglich sei, denn die Lage war gut. Aber alle Bemühungen waren vergeblich gewesen. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass die Enttäuschten der Verzweiflung nahe waren, als Elisa, der Mann Gottes, seinen denkwürdigen Besuch machte. Sicherlich bin ich nicht weit von der Wahrheit, wenn ich sage, dass er in Jericho blieb, weil er den Wunsch in seinem Herzen hegte, die Stadt zu segnen. Und so wohnte er unter ihnen, bis sie demütig und aufrichtig genug waren, ihm ihren Zustand zu schildern.