Bibelstelle: 2. Chronika 30

1 Ergebnis

Arbeit für Gott – Worin besteht der Dienst? (9) (W.J. Ouweneel)
1. Chronika 23,1-5.25-32; 2. Chronika 30,2-22; 34,12.13; Nehemia 8,7-13
Bibelstellen: 1. Chronika 23; 1. Chronika 25; 2. Chronika 30
Nun kommen wir zu 1. Chronika 23. Hier sind die Umstände völlig anders. Wir haben in den Versen 25 und 26 gelesen: „Denn David sprach: Der HERR, der Gott Israels, hat seinem Volke Ruhe geschafft, und er wohnt in Jerusalem auf ewig; ... mehrso haben auch die Leviten die Wohnung und alle ihre Geräte zu ihrem Dienste nicht mehr zu tragen.“ Bei dem Volk Israel war die geschichtliche Reihenfolge so, dass sie sich zuerst in der Wüste befanden und dann, nachdem sie in das Land gekommen waren, die Wohnung und ihre Geräte nicht mehr zu tragen brauchten. Bei uns ist das anders. Wir befinden uns sowohl in der Wüste wie auch im Land, wenn auch nicht in demselben Augenblick. Unser praktischer, täglicher Wandel geschieht in dieser Welt, in der Wüste, doch wenn wir uns mit den himmlischen Segnungen, mit denen Gott uns in den himmlischen Örtern gesegnet hat, beschäftigen, befinden wir uns im Land. Denselben Unterschied finden wir auch hinsichtlich des Levitendienstes. Levitendienst in der Wüste bedeutet, dass wir der Wahrheit Gottes in dieser Welt Zeugnis geben. Der Levitendienst im Land wird ausgeübt inmitten des Volkes Gottes und steht in Verbindung mit den himmlischen Segnungen.