Nie mehr straucheln
Judas 24

Henry Allen Ironside

© SoundWords, published: 01.01.2019

Leitvers: Judas 24

Jud 24: Er vermag euch ohne Straucheln zu bewahren und vor seiner Herrlichkeit untadelig darzustellen.

Diese Worte geben dem Kämpfer, der müde geworden ist, neue Kraft. In sich selbst ist er schwach und hilflos, doch wenn er im Glauben aufschaut zu Ihm, der „vermag“, so wird er aus Schwachheit heraus Kraft gewinnen.

Was immer auch die Schwierigkeiten auf dem Glaubensweg sind – auch wenn er mit Dornen und Schlingen übersät ist (mit Fallstricken, die Satan sich erdacht hat): Gott vermag, den, der Ihm vertraut, vor dem Straucheln zu bewahren. David wusste das, als er sang: „Auch wenn ich wanderte im Tal des Todesschattens, fürchte ich nichts Übles, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich“ (Ps 23,4). Das ist dem Glauben in der dunkelsten Stunde und in der Stunde der Erprobung genug.

Auch wenn ich vielleicht nicht einen einzigen Schritt vor mir sehe – Er, der „vermag“, sieht das Ende von Anfang an und lädt mich ein, mein Vertrauen in seine Liebe und Weisheit zu setzen und mich auf diese Weise seiner Führung vorbehaltlos anzuvertrauen.

Kein Gläubiger würde daran zweifeln, dass Gott die Macht hat, ihn fünf Minuten zu bewahren, ohne dass er stolpert. Aber Er, der dich fünf Minuten bewahren kann, kann dich sechzig Minuten bewahren. Er, der dich eine Stunde bewahren kann, kann dich vierundzwanzig Stunden bewahren. Und Er, der dich einen Tag  bewahren kann, kann dich alle Tage deines Lebens bewahren, wenn dein Auge und dein Herz auf Ihn gerichtet sind. Gerade dazu wurde unser Herr Jesus Christus „abgesondert von den Sündern“ (Heb 7,26) – Er, der auf der Erde selber ein von Sünden unbefleckter Mensch war und von der Sünde nicht befleckt werden konnte. Er betete: „Ich heilige mich selbst {od. sondere mich ab} für sie, damit auch sie Geheiligte seien durch Wahrheit“ (Joh 17,19). Auf diese Weise wurde Er in der himmlischen Herrlichkeit zum Gegenstand der Herzen seines Volkes, damit sie nicht ins Straucheln geraten, indem sie täglich „hinschauen auf Jesus“ (Heb 12,2).


Aus Addresses on the Epistles of John and Jude, 1931

Übersetzung: Gabriele Naujoks


Note from the editors:

The SoundWords editorial team is responsible for the publication of the above article. It does not necessarily agree with all expressed thoughts of the author (except of course articles of the editorial staff) nor would it like to refer to all thoughts and practices, which the author represents elsewhere. “But examine all things, hold fast the good” (1Thes 5:21).—See also „In own cause ...”