Kurzbiographie: Elmo Clair Hadley (1894-1981)

Leslie Hodgett

© SoundWords, online seit: 06.03.2003

Elmo Clair Hadley wurde am 10. Dezember 1894 in Iroquois County, Illinois geboren. Seine Eltern waren Quäker. Die Familie zog später nach Alabama und von da nach Indiana. Er wurde im September 1981 in Danville, Illinois heimgerufen.

Im Alter von 17 Jahren ging E.C. Hadley nach Kansas, um dort bei der Heuernte zu arbeiten. Dort brachte der Herr ihn in Kontakt mit einer Missionsschule und später mit Herrn Reed, einem Missionar, der ihn nach Französisch-West-Afrika, heute bekannt als die Republik Mali, begleitete. In dieser Zeit arbeitete er bei der Gospel Missionary Union. Während er zusammen mit einem befreundeten Missionar in der Schweiz auf Heimaturlaub war, traf er dessen Schwester, Lydia Chevalley. Sie heirateten später im Herzen des französischen Sudans. Sechs Jahre lang arbeitete Hadley mit bei Bibelübersetzungsarbeiten, Gemeindediensten und der Verkündigung des Evangeliums in Afrika. Anhaltende Malaria zwang ihn schließlich, dieses Feld zu verlassen, aber die Erfahrungen dieser Jahre hinterließen in seinem Leben unauslöschliche Spuren.

Zu dieser Zeit hatte E.C. Hadley seine Bindungen zu der Mission gelöst, nachdem er mit der Versammlung in Lausanne, Schweiz, in Gemeinschaft kam. Nachdem er zwei Jahre in Europa verbracht hatte, kehrte er mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern nach Illinois zurück und ließ sich in West Hillery nieder, wo die Versammlung in Danville nun seine neue Heimatgemeinde wurde. Sein Dienst für den Herrn ging mit unumstrittenem Eifer weiter, aber nun hauptsächlich im Predigt- und Lehrdienst innerhalb der Versammlungen der Gläubigen in den USA und Kanada.

Im Jahr 1931 begann er mit der Verlagsarbeit von Grace & Truth, indem er Traktate auf einer Presse auf seinem Küchentisch druckte. Dieser Dienst war ein Glaubenswerk: Die Traktate wurden kostenlos an Verteiler versendet, die sie unter Gebet weitergaben. E.C. Hadley dachte daran, Traktate durch die ganze Welt gehen zu lassen. Im Laufe der Jahre gingen Traktate von Grace & Truth in vielen Sprachen in alle Teile der Erde, zur Errettung und zum Segen von unzählbaren, bedürftigen Seelen.

1933 begann Bruder Hadley die monatliche Zeitschrift Grace & Truth. Sie sollte als geistliche Nahrung für solche Gläubige dienen, die auch die Traktate bestellten, und natürlich auch für die Gläubigen in den Versammlungen, die er besuchte. In seiner Eigenschaft als Redakteur und Verleger dieser kleinen Zeitschrift schrieb Bruder Hadley viele wertvolle Ausarbeitungen. […] [Anm. d. Red.: Einige Artikel von E.C. Hadley wurden bereits übersetzt; wir bieten sie hier an.]

E.C. Hadley hatte eine Gabe, die Wahrheiten des Wortes Gottes zu lehren und sie praktisch anzuwenden, sowohl in seinem Dienst als auch in seinem eigenen Leben. Er verbrachte sein Leben und seine grenzenlose Energie damit, dem Herrn in den nordamerikanischen Versammlungen zu dienen, und unternahm einige Reisen nach Europa, Ägypten, in den Libanon, nach Indien, Australien, Neuseeland und Jamaika. Auf diesen Reisen predigte er nicht nur das Wort, sondern er arbeitete auch beharrlich an den Schwierigkeiten unter den Gläubigen. Dabei diente er dem Herrn öffentlich und privat in vorbildlicher Demut. Er genoss das Vertrauen und den Respekt vieler Geschwister in vielen Ländern und die tiefe Dankbarkeit solcher, in deren Leben der Herr ihn still gebraucht hatte, um zu helfen und zu segnen. Sein Leben war wahrlich zugebracht „oft auf Reisen … in Arbeit und Mühe, in Wachen oft“ und in außergewöhnlich viel Arbeit in seinem dem Dienst für den Herrn Jesus Christus gewidmetem Leben.

Der Herr schenkte dem Ehepaar Hadley fünf Kinder: Anne, Paulette, Paul, John und Sam, die alle den Herrn lieben und und Ihm nachfolgen wollen. Nun leitet leitet Sam schon seit einigen Jahren die Arbeit bei Grace & Truth, die seine Eltern angefangen hatten.

Der Einfalls- und Erfindungsreichtum von E.C. Hadley war enorm und spiegelte sich in seinen letzten Lebensjahren fortdauernd in seinem Garten wider. Erst im vergangenen Frühling gelang es der Familie erfolgreich, die Größe des riesigen Gemüsegartens zu reduzieren, in dem er arbeitete, als er nicht mehr in der Lage war, die Gemeinden zu besuchen. Nachdem der Herr seine geliebte Frau und treue Gefährtin heimgerufen hatte, wurde er in seinen letzten Lebensjahren wohlwollend von seiner Schwägerin, Julia Chevalley, umsorgt, die viele Jahre bei den Hadleys gewohnt hatte, während sie für Grace & Truth arbeitete.

Bruder Hadley war ein demütiger Mann, ein Mann des Gebets, standhaft im Glauben, vom Herrn abhängig und voll von praktischem Glauben. Viele sind dem Herrn dankbar für den gewissenhaften, erbauenden Dienst, den E.C. Hadley in den Versammlungen in mehr als fünfzig Jahren getan hat.

„Gedenkt eurer Führer, die das Wort Gottes zu euch geredet haben, und, den Ausgang ihres Wandels anschauend, ahmt ihren Glauben nach“ (Heb 13,7).


Nach dem Original von Les Hodgett

Letzte Aktualisierung: 05.01.2017

Weitere Artikel zum Stichwort Biographien (44)

Weitere Artikel zum Stichwort Glaubensmänner (32)


Hinweis der Redaktion:

Die SoundWords-Redaktion ist für die Veröffentlichung des obenstehenden Artikels verantwortlich. Sie ist dadurch nicht notwendigerweise mit allen geäußerten Gedanken des Autors einverstanden (ausgenommen natürlich Artikel der Redaktion) noch möchte sie auf alle Gedanken und Praktiken verweisen, die der Autor an anderer Stelle vertritt. „Prüfet aber alles, das Gute haltet fest“ (1Thes 5,21). – Siehe auch „In eigener Sache ...