Bibelstelle: Johannes

6 Einträge gefunden

Betrachtungen über das Johannesevangelium (0) (W. Kelly)
Einleitung zur Vers-für-Vers-Auslegung
Bibelstellen: Johannes
Kein Christ, der über Erkenntnis verfügt, kann in Frage stellen, dass das vierte Evangelium dadurch gekennzeichnet werden kann, dass es den Herrn Jesus als das Wort, als den Eingeborenen Sohn, als Gott selbst auf Erden darstellt. Nicht als ... mehrMessias, als Sohn Davids und Sohn Abrahams und doch zugleich den HERRN Israels, Immanuel; auch nicht als der Sohn, der sich dem Dienst Gottes weiht, erscheint Er hier vorrangig in diesem Evangelium; auch nicht als das Heilige, das von der Jungfrau Maria unter dem wunderbaren Wirken des Heiligen Geistes geboren wird und Ihn also in diesem Sinne auch Sohn Gottes sein lässt, wird Er hier, wie in jedem der anderen inspirierten Berichte von Matthäus, Markus und Lukas, dargestellt.
Christus, die Offenbarung des Vaters (E. Dennett)
Johannes 14,9; Matthäus 11,27
Bibelstellen: Johannes 14; Johannes; Matthäus 11, Stichwörter: Jesus: Vater
Zu allen Zeiten und unter allen Haushaltungen hat es Gott gefallen, sich den Menschenkindern zu offenbaren, und zwar in vielfacher Weise und unter verschiedenen Namen und Charakteren. So hatte Er sich lange vor dem Kreuz schon Adam zu erkennen ... mehrgegeben und den Patriarchen und seinem Volk Israel. Aber erst als Christus gekommen war und Gott auf der Erde verherrlicht und das Werk vollendet hatte, das Ihm zu tun gegeben war, konnte Gott völlig hervortreten und sich als Vater offenbaren. Bis dahin war Gott verborgen und wohnte gleichsam in Wolken und Dunkel; als aber durch den Kreuzestod Christi die Versöhnung geschehen war, zerriss der Vorhang, und der Gläubige konnte ins wolkenlose Licht versetzt werden, um hier zu wohnen und zu wandeln, wie Gott im Licht ist. Jeder Abstand, jede Verhüllung war nun beseitigt; so dass alles, was Gott ist, nun völlig offenbart werden konnte, und zwar in Verbindung mit seinem Vaternamen.
Bild: L. Binder
Joseph im Licht des Johannesevangeliums (V. Berger)
1. Mose 37–45; Johannesevangelium
Bibelstellen: Johannes, Stichwörter: Johannes-Evangelium; Joseph (AT)
Viele Schreiber zuvor haben schon darauf hingewiesen, dass Joseph aus dem ersten Buch Mose vielleicht das deutlichste und großartigste Vorbild aus dem Alten Testament auf Jesus Christus, unseren Herrn, ist. Und auch ich kann und will mich in ... mehrdieses Urteil nur einreihen.
Bild: L. Binder
Richtet euer Herz auf eure Wege! (C.H. Mackintosh)
Haggai 1,7; 2. Johannes 8
Bibelstellen: Haggai 1; 2. Johannes, Stichwörter: Erweckung
In der Gegenwart dessen, dem du und ich verantwortlich sind und vor dem unsere Herzen und Wege vollständig offenbar sind, möchte ich einen ernsten Appell an unser Herz und unser Gewissen richten. Ich empfinde die Dringlichkeit dieser ... mehrBotschaft sehr stark. Ich möchte die Energie deiner neuen Natur wecken und dir Mut machen, mit noch mehr Eifer und Hingabe dem Herrn Jesus zu dienen. Die Gegenwart ist ein tiefernster Moment. Wann wird wohl der Tag der Gnade und Langmut Gottes zu Ende gehen? Und wann wird der Tag des Zorns über diese Welt hereinbrechen? Das Räderwerk der göttlichen Regierung dreht sich mit großer Geschwindigkeit weiter. Die Menschheitsgeschichte spitzt sich zu. Eine riesige Katastrophe scheint vor der Tür zu stehen. Unsterbliche Seelen schlittern auf der glatten Rutschbahn der Zeit in den unendlichen Ozean der Ewigkeit. Das Ende aller Dinge steht nahe bevor: „Nahe sind die Tage und das Wort eines jeden Gesichts“ (Hes 12,23).
Verstöße gegen die Wahrheit „Da ist ein Leib“ (D. Schürmann)
Ein Trennungsgrund?
Bibelstellen: Epheser 4; 1. Korinther 5; 2. Johannes, Stichwörter: Einheit des Geistes; Gemeinde: Sektiererei; Sektiererisches Verhalten; Zulassung
In den vergangenen Jahren hat es in den geschlossenen Brüderversammlungen viele Trennungen gegeben. Ein Ende ist auch nicht abzusehen. Die Begründung für diese Trennungen können manche Geschwister immer schlechter nachvollziehen. ... mehrDas bringt uns zu der Frage: Worin besteht die Hauptursache für diese Trennungen und was sagt Gottes Wort dazu? Wir wollen in diesem Artikel vorerst nur eine Ursache herausarbeiten.
Welche Zulassungskriterien sind biblisch? (SoundWords)
Das Spannungsfeld zwischen Gleichgültigkeit und Sektiererei
Bibelstellen: 1. Korinther 10; 1. Korinther 11; 2. Timotheus 2; 2. Johannes, Stichwörter: Tisch des Herrn; Zulassung; Brotbrechen; Abendmahl; Sektiererisches Verhalten; Gemeinde: Sektiererei
Beim Brotbrechen geht es um den „letzten Wunsch“ des Herrn vor seinem Kreuzestod. In Zeiten zunehmender Toleranz und Gleichgültigkeit, auch unter Christen, ist es mehr denn je notwendig, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. ... mehrGleichgültigkeit bei diesem Thema wäre sicherlich fehl am Platz. Auch ist es unbedingt notwendig, sich heute neu damit zu beschäftigen, weil wir in unserer Zeit ganz andere Voraussetzungen vorfinden als zum Beispiel vor fünfzig oder hundert Jahren. Nicht zuletzt sind wir auch aufgefordert, selbst zu einer Überzeugung zu gelangen, die wir mit dem Worte Gottes begründen können. ...